Der dritte “Wächter” wird amerikanisiert

Es gibt ein paar Informationen zum dritten “Wächter”-Film, der vermutlich “Wächter des Zwielichts” heißen wird. Es sieht leider tatsächlich so aus, als wolle man einen amerikanischen Neustart der Reihe machen. Sergej Lukianenko, Autor der “Wächter”-Quadrologie und ebenfalls Drehbuchautor der ersten beiden Filme, wurde nun beim Schreiben des neuen Drehbuchs übergangen. Obwohl FOX zunächst gesagt hat, er dürfe immerhin die erste Version des Scripts schreiben, hat man nun einen anderen (kleiner Wortwitz) Autor geholt. Das Drehbuch soll gegen Ende 2007 fertig gestellt worden sein und man plant, den Film international 2009 in die Kinos zu bringen. Das Budget beträgt 100 Millionen Dollar.

Weiterhin plant FOX, wenn der Film gut ankommt, noch weitere Filme zu produzieren. Gekauft haben sie die Rechte an den ersten drei Büchern, wovon “Wächter des Tages” und “Wächter des Zwielichts” nahezu noch nicht verfilmt wurden (ein wenig verwirrend: Der zweite “Wächter”-Film basiert auf den letzten zwei Geschichten des ersten Büches und hat nur ein paar Elemente des zweiten Buches – darum hieß er ursprünglich “Wächter der Nacht 2”). Man muss also die Filme unabhängig von den Büchern sehen, da auch eine ganze Menge verändert und hinzugefügt worden ist. Trotzdem sind sie deutlich leichter nachzuvollziehen, wenn man sie gelesen hat.

Der dritte Film soll mit den ersten anscheinend nur noch pro forma zusammenhängen, auch soll höchstwahrscheinlich ein amerikanischer Darsteller die Hauptrolle übernehmen. Ob die russischen Darsteller aus den voherigen Teilen überhaupt noch vorkommen, ist unklar. Die Handlung soll in Amerika, Europa und doch tatsächlich auch noch in Russland stattfinden.

Tja, schade. Also kann man die ersten beiden Teile als abgeschlossene Einheit betrachten; nichts mehr von wegen Trilogie. Auch wenn es sich ja bereits abgezeichnet hat – ich hatte irgendwie gehofft, dass man den alten Filmen zumindest ein wenig treu bleibt und die Darsteller zurückholt.

Verwandte Artikel

3 Kommentare

  1. Meine Quelle war die gleiche Seite, die auch du angibst:

    http://imzwielicht.de/news.php?id=106

    Interessant und hoffenungsvoll ist auch dieser Beitrag:

    http://imzwielicht.de/news.php?id=112

    Dass man das Projekt momentan auf Eis gelegt zu haben scheint, ist vielleicht besser so, als wenn er komplett “veramerikanisiert” werden würde, aber schon schade, falls es doch ein den ersten Teilen ebenbürtiger Nachfolger werden könnte. So oder so, die Bücher 2, 3 und 4 lassen sich jedenfalls deutlich besser als einen Film verfilmen als Buch eins, welches ja geteilt werden musste; insbesondere die letzten beiden Bücher. Allerdings ist es schade, dass die Buchvorlage so verfremdet worden ist. Schauspieler und Co. waren ja teilweise nicht schlecht, aber viel zu viel wurde von der Welt verändert oder schlecht erklärt. Schade, denn die Bücher sind wirklich klasse. Übrigens plant Lukianenko angeblich ein fünftes Buch, mit Antons Tochter in einer wichtigen Rolle (auch von imzwielicht.de).

  2. So ein Mist wenn den Amis nix vergleichbares einfällt werden die Ideen einfach weggekauft nun ja egal die werden bestimmt nicht so einen Erfolg damit haben denn die ganze Russische Stimmung geht dabei verloren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.