Aktueller Stand zum „Hobbit“-Zweiteiler

hobbitnew.JPG

Es gibt hier bereits einen aktuelleren Beitrag zum „Hobbit“!

Aufgrund der Übersichtlichkeit kommt hier wieder einmal eine Zusammenfassung des aktuellen Stands zu den beiden geplanten „Herr der Ringe“-Prequels. Seit dem letzten Post hat sich einiges geändert oder wurde endlich offiziell bestätigt. Nach wie vor gibt es natürlich auch viele Gerüchte und Spekulationen, insofern sind wir sehr gespannt, wie sich die beiden Filme entwickeln werden. Neuigkeiten werden hier so schnell wie möglich bekannt gegeben.

New Line Cinema plant definitiv zwei Filme zur Vorgeschichte des „Herr der Ringe“. Der erste Film wird Tolkiens Buch „Der Hobbit“ thematisieren, der zweite Film soll ein Bindeglied zwischen dem „Hobbit“ und „Herr der Ringe“ werden und etwas freier nach Tolkien sein.

Regie und Produktion: Peter Jackson und New Line Cinema werden die beiden Filme erneut zusammen produzieren, ihr Gerichtsstreit ist beendet. Obwohl ihn viele gerne wieder als Regisseur gesehen hätten, wird Jackson diesmal als Ausführender Produzent stark in die Produktion involviert sein und dem Regisseur unter die Arme greifen. Der Regisseur für beide Filme ist Guillermo Del Toro („Pans Labyrinth“). Das Drehbuch wird Del Toro zusammen mit den „HdR“-Autoren Peter Jackson, Fran Walsh und Phillipa Boyens schreiben.

Zeitplanung: Diesen Sommer wird Del Toro mit seiner Familie für vier Jahre nach Neuseeland ziehen und mit den anderen Autoren am Drehbuch arbeiten, WETA werde bereits erste Designs ausarbeiten. 2009 würde man mit der Vorproduktion beginnen und erst für 2010 ist der Dreh für beide Filme angesetzt. Der erste Film soll im Dezember 2011, der zweite im Dezember 2012 in die Kinos kommen. Das Budget für beide Filme zusammen beträgt 300 Mio. Dollar.

Inszenierung und Design: Guillermo Del Toro hat verkündet, dass er Peter Jacksons Inszenierungs-Stil vom „Herr der Ringe“ treu bleiben wird. Betont wurde, dass die Geschichte nicht als Kinderbuch verfilmt werde. Mittelerde wird im ersten Film lediglich etwas goldener und unschuldiger sein und sich erst mit dem zweiten Film ins Düstere entwickeln. Das Design werde zwar im Einklang mit der Trilogie sein, aber einige Designs würden überarbeitet werden, wie von den Warge, Düsterwald-Elben und Orks. Mittelerde werde insgesamt jünger aussehen.

Das Einzige, was Del Toro anders als Jackson machen will, ist an Stelle von CGI-Kreaturen vermehrt auf Animatronics zu setzen, die digital frisiert werden. Er werde so viel wie möglich in realer Landschaft drehen, Studiosets und CGI möge er nicht gerne. Gedreht werde in Neuseeland, auch das Auenland werde erneut aufgebaut.

Filminhalt: Inhaltlich wird der erste Teil den „Hobbit“ verfilmen. Sowohl Beorn als auch alle 13 Zwerge werden vorkommen. Del Toro bestätigte, dass die Tiere wie im Roman sprechen werden würden. Der zweite Film soll die Zeit zwischen dem „Hobbit“ und „HdR“ thematisieren. Er werde einen kurzen Ausschnitt dieser Zeit filmisch umsetzen, durch die man auch einige Ereignisse aus dem ersten Teil in anderem Zusammenhang sehen werde. In dieser Zeit verfolgen Gandalf und Aragorn Gollum durch das ganze Land, bis sie ihn im Düsterwald finden. Auch werde vermutlich der Weiße Rat mit Saruman und Galadriel vorkommen und die Vertreibung des aufsteigenden Saurons aus Dol Guldur im Düsterwald. Del Toro betonte, dass der zweite Film eigenständig und kein Lückenfüller werden soll.

Darsteller: Von den alten Schauspielern steht bereits fest, dass Gandalf erneut von Ian McKellen verkörpert (leider mit neuer deutscher Synchronstimme, da die alte verstorben ist) und Andy Serkis wieder Gollums Rolle spielen wird. Del Toro hat angekündigt, trotz der vergangenen zehn Jahre keine Rollen aus „Herr der Ringe“ neu zu besetzten. Insbesondere durch den zweiten Film sind also viele bekannte Darsteller für größere Rollen oder Cameo-Auftritte möglich.

Cate Blanchett (Galadriel), Christopher Lee (Saruman), Orlando Bloom (Legolas), Viggo Mortensen (Aragorn), die Schauspieler der Hobbits (Frodo, Sam, Pippin, Merry) haben im Verlauf der letzten Jahre gesagt, dass sie gerne wieder ihre alte Rolle spielen würden. Ebenso ist wahrscheinlich, dass Hugo Weaving (Elrond) und Liv Tyler (Arwen) ihre alten Rollen aufgreifen. Für die Rolle des jungen Bilbo werde man allerdings einen neuen Darsteller suchen, auch wenn Ian Holm in irgendeiner Form involviert sein soll. Gerüchte nennen Martin Freeman („Per Anhalter durch die Galaxis“) oder James McAvoy („Der letzte König von Schottland“) als seinen Nachfolger.

Produktionsteam: Ein Großteil des alten Produktionsteams von „HdR“ wird wieder involviert sein. So werden Alan Lee und John Howe erneut das Design vom „Hobbit“ erarbeiten und WETA wird wieder für Miniaturen, Effekte und Ausstattung verantwortlich sein. Bekannte Namen wie Richard Taylor und Gino Acevedo sind wieder mit an Bord. Howard Shore wird ebenfalls wieder den Soundtrack komponieren. Er habe sich dafür sogar schon eine Menge Gedanken gemacht.

Tolkien-Trust-Klage: Ein aktuelles Problem ist eine Klage vom Tolkien-Trust gegen New Line Cinema. Dieses habe den Erben Tolkiens Geld aus den „HdR“-Einnahmen vorenthalten. Wenn der Trust vor Gericht Recht bekommt, muss die „Hobbit”-Produktion erneut eingestellt werden. Wahrscheinlicher es jedoch eine außergerichtliche Einigung. Interessant ist aber dennoch der zweite Film, der auf Tolkien-Material aus dem „Silmarillion“, „Nachrichten aus Mittelerde“ und dem „History Of Middle-Earth“-Zwölfbänder basiert, wofür New Line Cinema momentan definitiv keine Rechte besitzt.

Es bleibt also weiterhin spannend. Folgende Seiten waren meine Quellen und sind ebenfalls hervorragende Informationsmöglichkeiten für den „Hobbit“:

www.herr-der-ringe-film.de/ | hobbit.twoday.net/

Verwandte Artikel

197 Kommentare

  1. So, nun kann es definitiv nicht mehr lange dauern, bis verkündet wird, wer Bilbo Beutlin spielen wird.

    Ian McKellen hat nun bestätigt, dass das Drehbuch vom Studio abgesegnet worden sei, denn er werde es in Kürze auf seinem Tisch liegen haben. Das heißt, nun kann man auch offiziell mit Schauspielern verhandeln, um Gagen zu verhandeln und casten. Denn für sich hat die Crew ja schon länger eine Bilbo-Besetzung im Auge gehabt.

    Ian McKellen meinte, dass er bereits wisse, wer bilbo spielen wird und er die Besetzung gut fände.

    Nun kann es also definitiv nicht mehr allzu lange dauern…

  2. Na, das ist doch endlich mal wieder eine gute Nachricht, die Tolkien-Erben und New Line Cinema haben ihren Streit außergerichtlich beigelegt und selbst die Erben haben verkündet, dass der Filmproduktion von „Der Hobbit“ jetzt nichts mehr im Wege stehen würde.

    Vielleicht ist dann ja auch der Weg frei, um doch Material aus „Das Silmarillon“ und „Nachrichten aus Mittelerde“ verwenden zu können.

    Also Leute, dann mal weiter, vielleicht ist ja dieses Jahr zu Weihnachten endlich bekannt, wer den Bilbo spielen soll…

    www.herr-der-ringe-film.de/v2/....._38656.php

  3. Ich finde er ist die beste Besetzung für die Rolle. Dazu kommt, dass er aus Schottland stammt, da kommen so wieso viele Schauspieler aus der Herr der Ringe her. Freue mich auf mehr Castinggerüchte, mit das Beste am Film !!!

  4. Wird der „Hobbit“ um ein Jahr verschoben?

    Ein Isider behauptet, dass man bei Warner darüber nachdenke. Eigentlich war der Start des ersten Teils für Weihnachten 2011 geplant, nun überlege man gerade hinsichtlich des verschobenen Drehbeginns, den ersten Film erst Weihnachten 2012 in die Kinos zu bringen. Die Probleme scheinen mit der Finanzsituation von MGM zusammenzuhängen.

    Quelle: www.thewrap.com/ind-column/hob.....2012-10994

  5. Tom Waits ist angeblich im Gespräch für eine Rolle. Außerdem solle man momentan wohl eine wichtige weibliche Rolle casten. Da fragt sich der Leser: Wen zur Hölle? Beim „Hobbit“ ist es das gleiche Problem wie bei „Herr der Ringe“ – Chronischer Frauenmangel; die Liebesgeschichte hat man da noch ganz geschickt mit Arwen eingebaut; aber beim „Hobbit“ gibt es wirklich nichts, aus dem man eine Liebesgeschichte stricken könnte… Man kann gespannt sein.

  6. Nun hat Jackson die Gerüchte, dass der Kinostarttermin um ein Jahr verschoben werden könnte, dementiert. Zudem sagte er, dass die Rolle von Bilbo immer noch nicht gecastet sei und zur Zeit Unbekannte vorsprechen würden. Zu den Namen, die so im Netz kursieren, wie Martin Freeman, Davod Tennant, Daniel Radcliffe oder James McAvoy sagte er: Einige davon könne man ausschließen.

  7. Endlich mal was Offizielles zu den Castings: Sie beginnen diese Woche. Bis auf die Rolle des Gandalf werden alle Rollen gecastet. Was also auch bedeutet, dass altbekannte Rollen eventuell umbesetzt werden könnten; die Rede ist beispielsweise von Elrond, Galadriel, Saruman, Legolas oder Arwen. Jackson sagte auch, dass kein Druck da sei, Rollen mit Stars zu besetzen; man nehme die, die am besten geeignet wären.

  8. Del Toro versucht, mal Klarheit in das Ganze Widersprüchliche der letzten Wochen zu bringen: „http://www.herr-der-ringe-film.de/v2/de/archiv/archiv_42752.php“

    Er sagte nun in einem Interview, dass man niemals irgendeine Angabe als sicher betrachten sollte, da sich alles ständig ändern könne. Er meinte weiterhin, dass drei Schauspieler aus „Herr der Ringe“ zurückkehren würden, wobei er anschließend von Andy Serkis sprach und diesen wohl nicht mit zu den dreien zählt, wenn ich das richtig verstanden habe. Neben Ian McKellen (Gandalf) werden dies dann mutmaßlich noch Hugo Weaving (Elrond) und Cate Blanchett (Galadriel) sein, da diese Rollen eigentlich auf jeden Fall vorkommen müssten. Saruman wird somit wohl leider wie befürchtet nicht mehr von Christopher Lee gespielt werden, und auch für Orlando Bloom und Liv Tyler ist anscheinend kein Cameo als Legolas oder Arwen geplant, obwohl man sie gut hätte einbauen können.

    Nebenbei: Angeblich sind die irischen Zwillinge John and Edward Grimes im Gespräch, als Zwerge, höchswahrscheinlich Fili und Kiri, gecastet zu werden.

  9. Jetzt steht es fest, die Dreharbeiten werden Anfang Juni dieses Jahres anfangen und 14 Monate dauern. Gedreht wird logischerweiße in meinem Lieblingsland Neuseeland. Eine kleine Überraschung ist auch, dass Radagast der Braune mit von der Partie sein wird. Der Cast läuft und es werden noch einige Rollen zu vergeben sein: Bilbo,Thorin,Bard,Alle Zwerge,Beorn und noch einige mehr. Fest stehen Sir IanMCKellen alias Gandalf, Gollum als Andy Serkis ( kleiner Scherz am Rande ),Galadriel verkörpert von Cate Blanchett und Hugo Weaving als Elrond. Lasst die Überraschungen beginnen ;-). Vielleicht werde ja ich Bilbo spielen….

  10. Angeblich wird es eine Liebesgeschichte zwischen einem Elben-Lord aus Bruchtal mit einer Elben-Wachfrau geben. Was das Casting nach einer weiblichen Rolle erklären würde.

    Sollte dies stimmen, klingt das sehr nach einem sehr stümperhaftem Versuch, noch unbedingt eine Liebesgeschichte in den Film zu pressen, kommen doch beide Figuren im Buch nicht vor…

  11. Igitt, das wäre neben Daniel Radcliffe ja wirklich die schlechteste Wahl, die man treffen könnte. Nichts gegen Tobey Maguire generell, aber Bilbo sollte mit keinem Darsteller besetzt werden, der schon einen so hohen Bekanntheitsgrad hat und dann auch noch recht fest mit dem Hauptcharakter einer anderen bekannten und erfolgreichen Filmreihe verbunden wird.

  12. Ach ja, bekommen wir von THREEPWOOD einen neuen Post mit dem aktuellen Stand, wenn der Bilbo-Darsteller endgültig feststeht? Wäre echt super! ;)

  13. Ich habe schon sofort gewusst, dass es Tobey wird, als die Meldung vom Drehstopp der Spidermenstreifens kam. Nun hat er Zeit. Ihn als Bilbo zu besetzten ist totaler mist. ich will einen recht unerfahrenen Schauspieler.

  14. Und erneut wurde Maguire dementiert. Von offizieller Seite:

    „… you may report officially that no offers have been made for the role of Bilbo and the casting process continues….“

  15. Der wird trotzdem Bilbo spielen. Da verwette ich meine Hobbitarschbacke ;-). vielleicht ist der Vertrag noch nicht unterschrieben.

  16. Irgendwie nervt dieses Chaos, oder? Die Verzögerungen bisher waren doch schon ätzend genug, aber es sieht immer noch nicht so aus, als wenn sie hier die Produktion wirklich im Griff hätten. Hoffentlich wird das Ergebnis immerhin gut, wenn man schon so lange daran herumbastelt und jetzt auch noch so lange darauf warten muss.

  17. Die ganze MGM-Pleite-Sache kann nun doch wieder zum Problem werden. Momentan sieht es so aus, als wenn Warner MGM aufkaufen würde, dann wären die ganzen Rechte in den gleichen Händen und das wäre das Beste für den „Hobbit“. Aber da das Angebot geringer ausfiel als erhofft, überlegt man, MGM in die Insolvenz driften zu lassen, was dann wieder Probleme mit den Rechten bringen würde…

    www.herr-der-ringe-film.de/v2/....._45504.php

  18. Langsam aber sicher glaube ich, dass der Hobbit ins Wasser fällt. Die glauben doch nicht wirklich, dass wir so dumm sind. Ein Beispiel: Bilbocasting. Vor 15 !!!!!!!!!!!!! Monate sollte die Rolle bekannt gegeben sein. Da wussten sie schon, dass MGM Probleme mit dem lieben Geld haben. Drehbuch sollte schon längst grünes Licht bekommen haben und die Dreharbeiten in diesen Wochen beginnen. Und nun ? Im Juni. Habe langsam aber sicher keine Lust mehr zu warten. Herr der Ringe schön und gut ( wirklich sehr sehr gut ) aber nun will ich was NEUES !!!!!!!

  19. Was für eine Entschädigung. Toll. Scheiß MGM. Warum übernimmt nicht einfach die andere Produktionsfirma die Kosten, also 100% ?
    Und gibt danach das Geld an MGM und die bauen sich wieder auf.
    Es könnte alles so einfach sein. Geld regiert halt die Welt. Auch bei den Filmfirmen.

  20. Nun legolas, ohne Umsatz lohnt es sich auch nicht so einen Großen und teuren Film wie der Hobbit zu produziern… aber langsam könnten sie sich einigen… soll halt Warner für alle Kosten aufkommen… Harry Potter hat’s ja nich geschadet, oder? ;)

  21. Exakt, mein Freund ;-). Ich lese immer wieder, dass der Hobbit jetzt doch 2012 anstatt Ende 2011 kommt. Fände ich wirklich sch****.

  22. Glaubt bitte ja nicht, dass Tom Cruise beim Hobbit Bilbo spielt. Es ist ein sehr schlechter Aprilscherz. Habe selber erst einige Momente gebraucht, bis ich mir eine Erklärung dafür einfiel. NUR EIN SCHERZ. Meines erachtens wäre dieser Scientologe der SCHLECHTESTE Hobbit. Wäre dies der Fall, würde ich mir den Hobbit schenken.

  23. Es scheint nun sehr wahrscheinlich, dass der (erste) Film erst 2012 in die Kinos kommen wird. Die Dreharbeiten werden vermutlich erst im Oktober dieses Jahres beginnen. Del Toros Stil soll anscheinend in den Charakteren und im Design sehr bemerkbar sein.

    Quelle: www.herr-der-ringe-film.de/v2/....._46016.php

    Das Studiomanagement von MGM plädierte nun für eine Weiterführung des Filmstudios als eigenständiges Unternehmen mit Umstrukturierungen. Das Gebot von Warner halte es für zu niedrig. Angeblich haben auch mehrere Hedgefond-Unternehmen und Investmentgesellschaften angeboten, MGM 500 Millionen Dollar zu leihen, um aus der Krise zu kommen, sodass der „Hobbit“ und eventuell ein weiteren „James Bond“ produziert werden könnte.

    Quelle: www.herr-der-ringe-film.de/v2/....._45952.php

    In den nächsten Tagen müssen die Gläuber nun entscheiden, was mit MGM geschieht. Ob es in die Insolvenz driften wird oder noch einmal mit Eigenständigkeit versuchen darf, aus der Krise zu kommen.

  24. Ein kleines Update für die, die sich fragen, was gerade nun eigentlich passiert:

    MGM verhandelt noch immer mit Warner, die angeblich nun 1,7 Mrd. Dollar geboten haben (Mindestgebot eigentlich 2 Mrd.). Die Gläuber von MGM haben erneut die Frist für zwei Monate verlängt. So lange liegt der „Hobbit“ weiterhin auf Eis.

    Man kann nur hoffen, dass Warner letztlich die Rechte bekommt und dann alle Rechte in den Händen hält, bei jedem anderen müsste ansonsten wieder lange über die Rechte diskutiert werden…

  25. Weiterhin keine guten Nachrichten:

    Nun haben die Gläubiger von MGM die Kontrolle über das Studio übernommen. Damit ist der „Hobbit“ weiterhin auf Eis gelegt; das Angebot von Warner liegt bei 1,5 Mrd. Dollar, für eine Rettung werden wohl aber 2 Mrd. Dollar benötigt (das Studio ist mit 3,7 Mrd. verschuldet).

    Damit sieht es für den „Hobbit“ nun ersteinmal schlecht aus.

    www.herr-der-ringe-film.de/v2/....._47232.php

  26. Tja, dann muss ich wohl ran :D

    … nein, jetzt mal im Ernst. Ich bedaure es sehr, das del Toro ausgestiegen ist. Er erschien mir für richtig für den Job. Aber ich kann ihn verstehen. Wenn er bereits andere Verträge abgeschlossen hat, kann man schließlich nichts machen. ich hoffe, sie finden einen würdigen Nachfolger.

  27. Ich kann es noch nicht wirklich fassen. Dass das Projekt nochmal nach den ganzen Rückschlägen an so einem Tiefpunkt ankommen werden würde, hätte ich nicht gedacht. Del Toro war eigentlich perfekt für den Job, ich wüsste nicht mal ansatzweise jemanden, der ihn ersetzen könnte. Mal wieder ein Punkt, wo man den Glauben an das Projekt verloren hat. Keine Ahnung, wie sie das retten wollen. Aber der neue Regisseur tut mir jetzt schon Leid – er wird nun schon von allen gehasst und muss mit gleich zwei Visionen von Vorgängern umgehen…

  28. Jetzt mal ehrlich, Peter Jackson macht eh den Job. Alles andere wäre vollkommen falsch.Er ist so stark mit Mittelerde verbunden, dass ich denke, er wird zur Not die ganze Sache selbst in die Hand nehmen und die Kosten für den Anfang selbst zahlen. Er weiß, wie die Fans regieren würden, wenn alles abgeblasen würde. Natürlich ist er viel zu stark mit Tolkien verbunden und wird weiter machen.

  29. Na, das halte ich eher für Wunschdenken. Peter Jackson hat sich bei „Der Hobbit“ bisher sehr zurück gehalten und auch andere Regiejobs als wichtiger eingestuft. Wäre aktuell vermutlich noch die beste Variante, aber auf Peter Jackson sollte man hier wohl auch nicht zu sehr setzen.

    Einen Erfolg wie bei „Herr der Ringe“ scheint auch keiner mehr zu erwarten, sonst würden schon viel höhere Summen für MGM geboten werden, das müsste ein potentieller Erfolg wie „Der Hobbit“ ja eigentlich wieder einspielen können. Das „James Bond“-Franchise gibt es noch dazu, also warum findet sich kein Käufer?

  30. Naja, 3,7 Mrd Dollar Schulden sind schon ne Menge. Selbst wenn ein Film das wieder reinspielen sollte, hätte das Studio noch immer Null Gewinn.

    Und obwohl mich das auch verblüfft und gestern auch noch was anderes gesagt worden ist: Peter Jackson hat nun erklärt, dass er auch wieder Regie führen würde, wenn dies nötig sei, das Projekt zu retten:

    www.herr-der-ringe-film.de/v2/....._47424.php

    Allerdings meint er auch, dass er nicht wisse, ob er von seinen anderen Projekten so leicht entlassen werden würde und das zunächst versucht werden soll, einen anderen Regisseur zu finden; nur zur Not würde er es tun.

    Dass Jackson übernimmt, wäre wohl vermutlich in der Tat nun noch die beste Variante, obwohl ich inzwischen sehr glücklich war, dass es Del Toro und nicht Pete machen sollte.

  31. Hmmm… na dann hoofe ich mal, dass das Stdio diese Gelegenheit ergreift. Jackson wäre auf jeden Fall die beste Wahl!

    Fehlt nur noch die sache mit MGM… wieso geben sie die Rechte nicht einfach an Warner ab…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.