“24” – Ab Staffel 7 kommt die große Veränderung

Nachdem die sechste Staffel von „24“ nicht besonders gut ankam und auch keine besonders hohen Zuschauerquoten mehr ergattern konnte, will man nun ab der siebten Staffel so einiges ändern. In meinen Augen eine richtige Entscheidung, wiederholt sich das Konzept nun schon seit Staffeln und kann trotz immer mehr Kapital und Action immer weniger fesseln.

Während die erste Staffel aufgrund der innovativen Idee (und auch der 9/11-Zeit) wahnsinnig erfolgreich war, verlor das Konzept stark an neuen Ideen. Spätestens ab der vierten Staffel hat sich alles nur noch wiederholt, Jack konnte inzwischen alles und ihm ist auch kein Mittel mehr unrecht. Die Serie wurde immer übertriebener, immer mehr Action, immer weniger Spannung. In jeder Staffel wird einmal die CTU angegriffen, Jack hat in jeder Staffel was mit einer anderen Frau und inzwischen gibt es in jeder Folge große Explosionen und Schussduelle, in denen die Bösen natürlich nicht treffen und Jack alle tötet. Und zwar wirklich alle. Dies ist ein schönes Beispiel dafür, dass Szenen nur dann spannend sind, wenn man sie durch viele Ruhepausen hervorhebt, das ist bei den neuen Staffeln nicht mehr der Fall. Verglichen zu denen ist in der ersten Staffel absolut gar nichts passiert.

Die interessanten Dinge wie der Echtzeit- und Tageszeitfaktor werden inzwischen nahezu ignoriert, mit dem Auto kommt man in zehn Minuten überall hin und Sonnenauf- oder Untergang gibt’s so gut wie nicht mehr zu sehen.

Auch die sechste Staffel konnte man sich noch gut angucken (sie punktete meiner Meinung nach damit, dass ausnahmsweise so gut wie alle Charaktere sympathisch oder zumindest nicht ätzend waren), dennoch hat sich extrem viel wiederholt, es waren wieder die gleichen Handlungselemente. In meinen Augen war die fünfte Staffel besser, die vierte schlechter.

Aber nun zu den Änderungen. Jeder, der noch nichts über die siebte Staffel hören will (oder auch die vorangegangenen Staffeln noch nicht kennt), sei vor übelsten Spoilern gewarnt!

Spoiler zeigen

Na, vielleicht nehmen sich die Produzenten ja wirklich das sinkende Interesse an „24“ zu Herzen und werden mal wieder innovativ wie mit der ersten Staffel. Ich hätte es ja auch toll gefunden, wenn man mehr mit dem Wetter oder der Jahreszeit spielen würde. Eine Staffel im Schnee oder eine mit bedecktem Himmel und zum Finale ein Gewitter oder irgendsowas, das wäre es doch. Insgesamt bin ich aber gespannt, ob sie das Ruder herumreißen können, dass die Serie wieder spannend wird.

Verwandte Artikel

12 Kommentare

  1. Man kann von der sechsten Staffel nicht sagen, dass sie wirklich schlecht war, aber sie bietet halt nichts neues mehr, sie ist immerhin besser als die vierte Staffel, meiner Meinung nach der Tiefpunkt der Serie, aber selbst die fünfte Staffel war besser.

    Da die Ursprungsidee aber bis heute sehr genial bleibt, ist der Ansatz, mal was völlig anderes zu probieren, sicher nicht schlecht. Sollte der Versuch dann allerdings auch scheitern, sollte Jack doch schleunigst über Ruhestand nachdenken.

  2. nur mal so: die sechste staffel läuft im deutschen tv am 23.6. auf pro7 an. da scheint es dann immer ab 22:10 ne doppelfolge zu geben.

    und zum thema wetter: LA ist nun mal in Kalifornien, “das Land der Sonne, da macht das Leben noch Spaß!”

  3. Dann muss Jack ja nicht in Kalifornien töten. Ist er am Anfang der dritten Staffel nicht auch ganz woanders? In Mexiko oder so? Das soll kein Hindernis sein…

  4. Außerdem gibts auch in Kalifornien Regen, Gewitter und sogar Schnee. Da nur ein Schnee-Tag gebraucht wird dürfte das wohl reichen, muss ja nicht gleich in einen “Day after Tomorrow” ausarten. Oder wie wärs mit Waldbränden und Erdbeben, davon gibts ja genug im Golden State. Irgendwelche Naturgewalten dürften doch wohl zu haben sein.

  5. also ich fand die sechste staffel eigentlich ziemlich gut. es gab keine störenden nebenhandlungen und das ganze wirkte auch nicht künstlich in die länge gestreckt.
    [spoiler] die atombombenexplosion war vllt etwas übertrieben aber sonst war’s in ordnung. dass jacks vater der böse war, war auch cool. das hätte man echt öfter mal in so vater-sohn-geschichten einbauen müssen, wenn ich mal drüber nachdenke. vor allem aber der showdown auf der ölbohrstation hat mir gut gefallen.[/spoiler]
    ich bin schon gespannt in welcher weise die 7. staffel nun andere wege einschlagen wird. [spoiler] ich hab schon promos gesehn und wie’s ausschaut is tony wieder dabei. [/spoiler] mal sehn wie’s wird :)

  6. Hi jojo ich abe gerade stafel 6 angeschaut ich fand die eigentlich ganz okay ,

    mal gucken was so in staffel 7 kommt
    weis denn einer wann die herauskommt ind deutscher version ?

  7. Irgendwo habe ich nun aufgeschnappt, dass Staffel 8, die momentan vorbereitet wird, vielleicht toch tatsächlich die letzte sein wird. Wäre ja vielleicht mal eine Überlegung, Akte X lässt grüßen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.