Die Zukunft beginnt: “Terminator Salvation”

Im nächsten Jahr erwartet uns der Start einer neuen “Terminator”-Trilogie: In den USA schon am 22. Mai 2009 anlaufend, bekommen wir “Terminator Salvation: The Future Begins” am 4. Juni 2009 zu sehen. Langsam nimmt der Film Gestalt an, also kann man ruhig nach den ganzen Spekulationen und Gerüchten schon einmal ein paar Fakten zusammentragen.

Der Film wird im postapokalyptischen 2018 spielen. Skynet plant, die wenigen überlebenden Menschen mit einer Terminator-Armee auszurotten und bereitet die finale Schlacht vor. Rebellenanführer John Connor trifft auf den merkwürdigen Marcus Wright, von dem man nicht genau weiß, ob er aus der Zukunft entsandt wurde oder nicht. Zusammen mit ihm plant Connor, den Weg ins Skynet-Zentrum zu wagen und hinter die Geschehnisse blicken zu können…

Die bekannten Rollen wurden nach “Terminator 3” neu besetzt: Niemand geringeres als Christian Bale hat für die Rolle des John Connor unterschreiben – für die gesamte Trilogie und es wird entgegen anderer Gerüchte auch eine Hauptrolle sein. Die andere Hauptrolle wird Sam Worthington als Marcus Wright innehaben. Außerdem dabei sind Bryce Dallas Howard als Connors Frau und angeblich Helena Bonham Carter in einer kleinen, aber wichtigen Rolle (angeblich ein böser Cyborg). Zudem werden Anton Yelchin, Moon Bloodgood, Rapper Common und Jadagrace zu sehen sein.

Wahrscheinlich ist sogar ein Auftritt von Arnold Schwarzenegger, dies hat er selbst verkündet. Während ein Cameo-Auftritt im ersten Film bereits beschlossene Sache sein soll, könnte für die anderen zwei sogar eine größere Rolle für ihn drin sein, da dann seine Amtszeit vorüber ist.

Regie führen wird diesmal Joseph McGintry Nichol (“3 Engel für Charlie”). Am 18. Juli 2008 soll ein erster Teaser kommen. Dann werden wir mehr wissen. Wir sind gespannt.

Also ich als kein großer “Terminator”-Fan muss sagen, dass ich mich auf die neue Trilogie freue und es begrüßen würde, wenn Schwarzenegger keinen oder nur einen Cameo-Auftritt bekommt. Das postapokalyptische Szenario bietet genügend Potential für einen unterhaltsamen Film, und vor allem hat man eine sehr gute Schauspielerauswahl getroffen. Wie seht ihr der neuen Trilogie entgegen?

Verwandte Artikel

7 Kommentare

  1. Linda Hamilton soll laut Gerüchten mitspielen. Sie hat in den ersten zwei Teilen Sarah Connor gespielt. Angeblich soll sie in Rückblenden vorkommen. Wäre doch ganz nett.

    Und der Teaser, der nun rausgekommen ist (siehe bei Trailern in der Navigation) sieht doch ganz nett aus, finde ich, auch wenn man noch nicht viel sieht. Doch, ich denke, dass da ein netten Post-Apokalypse-Film rauskommen kann.

  2. Es sind jetzt zwei unterschiedliche Trailer herausgekommen, die sich allerdings kaum unterscheiden:

    Der erste neue Trailer:
    http://www.apple.com/trailers/wb/terminatorsalvation/

    Internationaler Trailer (englisch):
    http://www.sonypictures.net/movies/terminatorsalvation/

    Internationaler Trailer (deutsch):
    http://unterhaltung.de.msn.com/film/Terminator.aspx?pollId=p19c9156c-2610-4556-a509-865c202f491a&vote=1&mv=1&voteshowresults=1&pollcontent=1191621&jsdisabled=false&polluid=63364528973&q1=c2

    Und man sieht endlich auch Bryce Dallas Howard im Trailer, juchu!

    Und noch ein Flash-Teaserposter:
    http://movies.yahoo.com/feature/terminator-salvation-poster.html

  3. Nun ist es definitiv offiziell: Schwarzenegger wird in “Terminator Salvation” einen Auftritt haben. Der Regisseur sagte nun auf der New Yorker Comicmesse:

    “Der T-800 spielt in diesem Film eine wichtige Rolle. […] Wir haben uns mit unserem Anliegen an ILM in San Francisco gewandt. […] Ich möchte nicht den Arnold von heute – ich möchte den jüngeren Arnold, als er Bill Paxton quälte. Wir werden sehen, ob wir das erreichen werden.”

    Schwarzenegger soll also stark digital überarbeitet werden. Hm, alleine von der bereits bekannten Geschichte her muss der T-800 ja vorkommen. Aber ich hoffe trotzdem stark, dass Schwarzeneggers Rolle klein ist und auch in den Nachfolgefilmen eher klein bleibt und man sich mehr auf einen Neuanfang konzentriert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.