„Mammut“ – Ein besonderer Film

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (2 Stimmen)
Loading...

mammut.jpgSteffen und ich zelebrieren regelmäßig den „Abend des besonderen Films“. Hier begutachten wir aktuelle, aber auch längst verschollen geglaubte Meisterwerke der niederen Filmkünste. Filme, die Mann gesehen haben muss oder die Frau nicht mag – am besten beides. Dieses Mal fiel unser Augenmerk in der Videothek auf „Mammut“. Einen fürs Fernsehen produzierten epischen Streifen, der sich mit der sozialen Frage der Existenzberechtigung des betitelten Uhrzeitwesens in der heutigen Popkultur eines kleinamerikanischen Vorortes beschäftigt.

Der Film will nicht viel von uns Betrachtern. Er mahnt uns nicht zu vergessen, was war und was noch kommen könnte. So sind es nicht irgendwelche Terroristen, die das im ewigen Eis gefangene Mammut mit neuem Leben erwecken, sondern vielmehr unbekannte, seelenlose Aliens. Das Eis ist hier natürlich ein Bild von der Isolation des Individuums. Wir betrachten uns gegenseitig wie in einem Museum, geschützt durch einen emotionalen Panzer aus Eis und Vergessen. Oder ist nicht viel mehr die Wärme und Liebe des Mitmenschen etwas, was heute nur noch in einem sprichwörtlichen Museum betrachtet werden kann?

Was passiert nun, wenn die innersten Gedanken freigelassen werden? Sie sich aus ihrem Schutzpanzer befreien und versuchen in der Welt zurecht zu kommen. Sie werden gejagt, weil sie anders sind, weil sie nach etwas streben. Sie streben nach Glück und Zufriedenheit. Der Mensch kann in der heutigen Zeit aber nur noch als angepasstes Wesen bestehen und muss daher den Kampf um die Freiheit verloren geben.

Der Film ist vielleicht nichts für Freunde der seichten Unterhaltung. Er geht tief, er rüttelt einen auf, er zermürbt jede Vorstellung von Freude. Doch ist es nicht die Hoffnung, die das Mammut treibt?

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. „Mammut“ ist ein großartiger, spannender, mitreißender Grusel-Film dank der großartigen, talentierten, süßen, jungen Summer Glau. Diese wunderbare Jung-Schauspielerin ist viel mehr als ’nur‘ talentiert und begabt!
    Ihr Lächeln ist vielversprechend…

    Summer Glau ist wundervoll und klasse! Die Kleine ist einfach niedlich!
    Ihr süßer, kleiner, knackiger und wohlgeformter Popo sollte nicht unerwähnt bleiben!
    Die knackigen, wohlgeformten Po-Backen und das süße Löchchen von Summer laden dazu ein, zärtlich mit der Zunge verwöhnt zu werden!

    Schön, daß es Grusel-Filme mit dem gewissen erotischen Etwas – dank der zauberhaften Summer – gibt! Echte Männer lieben Summer, die Süße!

    Beste Grüße

    Christian Weber

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.