Spartiaten-Epos „300“ bekommt ein Sequel

sparta-sequel2.JPGEs stand schon lange im Raum, ob mit dem geplanten zweiten Teil von „300“ dessen Vorgeschichte oder nachfolgenden Ereignisse inszeniert werden sollen. Nun hat Zack Snyder, der Regisseur des ersten Films, geäußert, dass der Film vermutlich nach der Niederlage der Spartiaten in der Schlacht an den Thermophylen, aber vor dem Rückschlag der Spartaner gegen die Perser stattfinden soll.

Da Leonidas zu diesem Zeitpunkt bereits tot ist, wird Gerard Butler wohl nicht erneut die Hauptrolle des Films bekommen. Allerdings könnten somit alle Türen für David Wenham, vielen als Faramir der „Herr der Ringe“-Filme bekannt, für eine große Rolle offenstehen. Schließlich wird der von ihm verkörperte Dilios am Ende von „300“ nach Sparta geschickt, um die Geschichte der 300 Männer zu erzählen. Er ist auch bei dem Rückschlag der Griechen dabei. Wir sind also gespannt.

Zack Snyder hat auch gesagt, dass er gerne wieder Regie führen würde. Momentan müsse man allerdings auf Frank Miller warten, der wie bei „300“ erst seine Comicvorlage abliefern muss, bevor man ein Drehbuch entwerfen könne. Miller arbeite aber noch an dem Comic.

Was haltet ihr von einer Fortsetzung? Ist der geschichtliche Stoff erschöpft oder kommt es bei einer „300“-Fortsetzung ohnehin nicht auf Story an?

Quelle: IESB.net

Verwandte Artikel

7 Kommentare

  1. 300 fand ich sehr cool wegen der Machart, aber eine Fortsetzung halte ich für Quatsch, dann doch lieber neuen(alten) Stoff nehmen und nicht was zusammenkritzeln…

  2. Ich würde mich schon freuen, wenn David Wenham eine richtig große Rolle in einem großen Film bekommen würde. Ob es allerdings wirklich eine Fortsetzung von „300“ geben muss, ist fraglich.

  3. Um was sollte es sich dann hier drehen? „300“ war zwar cool, aber von den Medien als gewaltverherrlichend verschrien. Brauchen wir so etwas denn?

  4. Nun langsam weiß man ein wenig mehr über den Film. Es wird gerade an einem Drehbuch gearbeitet, die wieder auf einer Frank-Miller-Vorlage basiert. „Xerxes“ soll der Film heißen und es wird um den athenischen Heerführer Themistocles gehen und die Seeschlacht von Artemisium, die zeitgleich zu den Ereignissen an den Thermophylen stattfindet.

    http://latimesblogs.latimes.com/herocomplex/2010/07/its-official-zack-snyder-will-return-to-the-battlefields-of-300.html

  5. Das „300“-Sequel wird nun nicht mehr „Xerxes“ heißen, sondern „300: Battle or Artemisia“. Regisseuranwärter sollen Noam Murro und Jaume Collet-Serra sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.