Lara Croft kehrt zurück: „Tomb Raider“-Reboot

Warner Bros., nun im Besitz der Rechte für weitere Verfilmungen, möchte nun einen Neustart der „Tomb Raider“-Reihe anregen. Angeblich will man sich in diesem auf den Ursprung der Charaktere, Laras Liebesleben und den Hauptbösewicht konzentrieren. Wenn ein Drehbuchautor und Regisseur gefunden worden ist, dann soll auch die neue Darstellerin bekanntgegeben werden. Angeblich ist Megan Fox im Gespräch für die begehrte Rolle.

Ich freue mich über aufwendige Abenteuerfilme, und die aufreizende Dame mit dem geflochtenen Zopf hat definitiv nach dem extrem schlechten zweiten Film einen Neuanfang verdient. Allerdings muss ich sagen, dass ich mir kaum eine bessere Hauptdarstellerin als Angelina Jolie vorstellen kann, da diese tatsächlich sowas wie Charme und Ausstrahlung besitzt und ich befürchte, dass man nun einen blassen Modeltyp nehmen wird. Aber ich als jemand, der die Spiele nie gespielt hat, bin auf jeden Fall gespannt.

Quelle: Hollywoodreporter

Verwandte Artikel

22 Kommentare

  1. Da ist zwar nun absolut noch gar nichts offiziell, aber es ist schon sehr lustig, was alles so spekuliert wird… insofern hier ein paar Namen, die irgendwo mal gefallen sind:

    Megan Fox („Transformers“)
    Summer Glau („Serinity“, „SCC“)
    Michelle Ryan
    Teresa Noreen
    Kate Beckinsale („Underworld“)
    Monica Bellucci („Matrix 2“)
    Rhona Mitra („Underworld 3“)
    Evangeline Lilly („Lost“)
    Sienna Miller („Interview“)
    Mila Kunis („Max Payne“)
    Milla Jovovich („Resident Evil“)

    Evangeline Lilly wäre meiner Meinung nach eine interessante Angelegenheit, alle anderen… eher nicht. Gemma Arterton fände ich jetzt gar nicht so schlecht, obwohl dann wohl doch zu jung und eigentlich auch keine große Ähnlichkeit zu Miss Croft.

  2. Also von den genannten Namen wäre für mich nur Megan Fox und Rhona Mitra interessant. Alle andern Mädels passen meiner Meinung nach nicht rein in das Lara Croft Schema. Jessica Biel wäre von der Figur her auch interesssant hat aber zu weiche Züge im Gesicht.

  3. Anscheinend wird nun doch Angelina Jolie erneut Lara Croft spielen. Hoffentlich wird das dann nicht wieder so ein Schund wie der zweite Teil. Hm, ich dachte, das soll ein kompletter Neuanfang werden (Ich bin immer noch für Evangeline Lilly)?

  4. Meiner Meinung nach ändert eine Umbesetzung nichts an der Qualität des Drehbuchs, oder? Angelina ist schon ziemlich perfekt für die Rolle der Lara. Und wenn sie zwischen den ganzen Adoptionen und dem Gutmenschentum ein wenig Zeit für uns fände würde ich das sehr begrüssen.
    Nun kommt das grosse aber:
    ABER – Die Geschichte muss stimmen. Das war im ersten Teil nicht der Fall und im 2ten erst recht schon gar nicht. Was für ein Spiel funktioniert, muss (und wird allerhöchstwahrscheinlich) für einen Film nicht funktionieren. Etwas mehr als ballern, Bonusitem einsammeln, ballern, ballern, ballern, grosses Bonusitem einsammeln, abspann darfs dann schon sein.
    Dass Angelina dieses „etwas mehr“ beherrscht, hat sie ausserhalb der Tombraiders schon bewiesen.

  5. In der IMDb steht der Film für 2012 drin. Mehr kann man nicht sehen, da alle Filme in der Entwicklung nicht mehr kostenlos betrachtet werden können.

    @Jep,

    prinzipiell hast du Recht, das Drehbuch muss stimmen und Angelina Jolie ist prinzipiell eine gute Besetzung.

    Dennoch hätte ich mir lieber einen völligen Neustart gewünscht, da so auch der Charakter von Croft (und ihrem Butler etc.) neu interpretiert werden könnte; gerne auch mit einer neuen Hintergrundgeschichte und ein wenig mehr Tiefe. Dies ist schwierig, wenn man die alten Darsteller nimmt. Allerdings fällt mir bis auf Evangine Lilly auch keine ein, die für die Rolle gut wäre. Dass Jolie zu alt sei, hört man immer wieder… ich hätte sie jetzt ehrlich gesagt auch um die 40 eingechätzt, sie ist aber gerade mal 34. 27 Jahre wäre das perfekte Alter, hätte ich jetzt gesagt. Aber wir werden sehen, was draus wird.

  6. Ich find es passt nicht mehr in die Filmewelt.
    Angelina Jolie sollte sich von ihrem Alter mal schämen, solche Actionfilmchen zu machen, meine Liebllingsschaupielerin ist bestimmt nciht sie. Also sie hat einen Mann und Kinder praktisch eine Famillie, und wenn die Kinder mal größer sind und sehen was die Mutter mal gemacht dann wird hart. Najah ich möchte keinen neuen FIlm von ihr sehen Ihr?

  7. @felix: also das verstehe ich nun garnicht. Gerade als Kind fände ich es geil das meine Mama so cool war und ne Actionheldin gespielt hat. Zudem gehört Angie noch längst nicht zu den alten Eisen. Allerdings sollte Madame für Lara Croft dann bitte auch wieder die alten Proportionen bekommen. Ich stimme allerdings auch einem Neuanfang mit besserer Erzählstruktur zu.

  8. Das klingt schon besser, ja habs übertrieben, aber weißste Angelina hat ja schon viel um die Ohren… Kinder und so.. klar kann die Actiongöttin sein das ist auch gut, aber ab einem bestimmten Alter sollte man für sich überlegen was ich hier für filme mache. Aber wenn ein Film kommen sollte würd ich auch sagen mit einem neuen Ansatz oder?

  9. Na ja, „Der fremde Sohn“ mit ihr war ja schon anspruchsvoller und ihrem Alter angemessen, wobei ich es auch immer noch voll okay finde, wenn sie in Actionfilmen auftritt.
    Sean Connery machte es schließlich auch noch bis zum Ende seiner Karriere, wieso eine Frau denn nicht? Richtig, weil ihre Schönheit „vergänglich“ ist. Die Welt ist manchmal so oberflächlich.

    Ich sehe hier nicht so ganz die Basis zum Diskutieren, da ich die Diskussion nicht ganz verstehe.

  10. Neuer Ansatz?!

    Wenn Ihr da jetzt so ne neue junge Hupfdohle sehen wollt, dann läuft das am Ende doch wieder auf ballern, Bonusitem einsammeln, ballern, ballern, ballern, grosses Bonusitem einsammeln, Abspann hinaus.

    Dann kann man auch Angelina (ich mein das 34jährige Mütterlein mit den Falten und dem krummen Buckel) weiterhüpfen
    lassen, auf dass sie ein Zubrot hat in ihrem Alter.

    Nein Bateman. Die Welt ist nicht oberflächlich. Die Menschen sind es.
    Und sollten wir nicht von wandelbarer statt von vergänglicher Schönheit sprechen? Welche ja überhaupt im Auge des Betrachters und nicht im betrachteten Objekt entsteht?!

    ;-)

    Oje, der alte Mann gerät wieder ins philophieren.
    Ich hör ja schon auf…

  11. Ups. Ich seh gerade, sowohl beim philophieren als auch zum Abschluss fehlt noch ein „so“.
    Hiermit nachgereicht:

    -so-

    So!

  12. Kate Beckinsale, Rhona Mitra und Evangeline Lilly wären wirklich ideal, aber ich glaube diese spekulationen sollten wir uns sparen wir sollten eher nach denken wie könnte er aus schauen?
    Das würde mich eigentlich mehr interessieren. Weis man schon was über die Story?

  13. Wenn es eine Lara gibt, dann Angelina Jolie unr braucht es einen 3. Tomb Raider? Ich mein jedesmal wenn in einem Film ein cooles XX- Chromosomenpaar die Hauptrolle spielen soll, wird zu erst Angelina gefragt und dann spielt sie die Rolle wie Lara Croft. So wie sie ihre Figur gespielt hat, hätte „Wanted“ auch Tomb Raider3 – Der Webstuhl des Schicksals heißen können. Ich habe mich an ihr einfach satt gesehen.

  14. Ja, mir geht es absolut ähnlich. Auch daher wäre ich für eine Umbesetzung, auch wenn Angelina Jolie prinzipiell nicht schlecht für die Rolle war. Daher bin ich auch für jemand anderes für „Sin City 2“, obwohl ich sie anfangs gut dafür gefunden habe.

  15. Die Gerüchte, dass Megan Fox die Rolle übernehmen könnte, sind schon uralt. Nun hat sie das Angebot definitiv abgelehnt. Sie möge die Rolle zwar, möchte aber nicht mit Angeline Jolie verglichen werden.

    Angelina Jolie soll übrigens ziemlich sauer sein, dass man Megen Fox die Rolle angeboten hat (abgesehen davon, dass sie generell den dauernden Vergleich Fox‘ mit ihr Leid und sauer ist, dass diese soviel von ihr kopiert). Obwohl sie irgendwann gesagt hat, dass sie gerne nochmal die Rolle spielen würde, hat sie nun anscheind ausgeschlossen, die Rolle nochmal zu spielen.

    Das heißt wohl, dass wir nun doch eine neue Lara sehen werden.
    Mein Vote geht nach wie vor an Evangeline Lilly…

  16. Anscheinend tut sich wieder was in Bezug auf einen neuen „Tomb Raider“-Film! Er werde aber frühestens 2013 in die Kinos kommen. Im Gespräch für die Titelrolle ist momentan Olivia Wilde. Produzent Dan Lin sagt:

    „This would be a far darker and more serious Tomb Raider movie, the idea is to get a top director and an intelligent script and make this an empowering character for women as well as a popular one with men. Olivia Wilde is one of the names being suggested for the lead role. She would appear to be ideal.“

    www.movieweb.com/news/lara-cro.....ivia-wilde

  17. Es tut sich wieder ein klein wenig: Mark Fergus und Hawk Ostby werden nun das Drehbuch schreiben. Bei diesem soll es um eine Ursprungsgeschichte gehen und man werde sich vermutich ein wenig von den Spielen entfernen. Fergus und Ostby schrieben u. a. auch das Drehbuch für „Iron Man“, „Children of Men“ und „Cowboys & Aliens“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.