Infos zum “Kampf der Titanen”-Remake

Da das Remake zum Harryhausen-Klassiker über die griechische Perseus-Sage “Clash of the Titans” immer mehr Gestalt annimmt, kommt hier nun ein eigener Artikel über dieses Projekt. Angeblich soll der Film bereits im Sommer 2010 anlaufen. Sam Worthington (“Terminator 4”) spielt die Hauptrolle des Perseus, ebenfalls mit an Bord sind Gemma Arterton (“Ein Quantum Trost”) und Mads Mikkelsen (“Adams Äpfel”, “Casino Royale”) und Regie führen wird Louis Leterrier (“Transporter 2”, “Der unglaubliche Hulk”).

Wie das Original aus dem Jahre 1981 wird auch das Remake die Perseus-Sage aus der griechischen Mythologie zum Thema haben. Perseus (Worthington), Zeus’ Sohn, tritt dabei eine lange Reise an, um seine geliebte Prinzessin Andromeda (die von Alexa Davalos gespielt werden wird) vor dem Tod zu retten. Unter anderem bändigt er dabei das geflügelte Pferd Pegasus und enthauptet die Medusa.

Wie im Original wird vermutlich auch im Remake recht frei mit dem Stoff umgegangen werden. So spielt Gemma Arterton beispielsweise die Halbgöttin Io, die weder im Original vorkommt, noch eigentlich etwas in der Perseussage zu suchen hat. Auch der Pegasus gehört in eine ganz andere Geschichte, wird aber mit Sicherheit erneut im Film vorkommen. Man kann auch gespannt sein, ob man sich diesmal traut, die (eigentlich wichtige) Ebene der Götter des Olymp in den Film zu integrieren, oder sie wieder einmal (wie bei “Troja”) wegzulassen.

Der Film soll wohl mit einem ähnlichen Greenscreen-Verfahren wie “300” gedreht werden; Freunde realer Kulissen werden so vielleicht leider enttäuscht werden. Das Drehbuch stammt größtenteils von Lawrence Kasdan (“Star Wars Episode 5 & 6”, “Jäger des verlorenen Schatzes”, “Dreamcatcher”). Das Budget beträgt 70 Millionen Dollar, in den USA soll der Film schon am 26.03.2010 anlaufen.

Ich persönlich freue mich über die Wiederbelebung des Sandalenfilms und ganz besonders über die kommenden Filme über die griechische Mythologie. Die Besetzung klingt auch nicht schlecht, die Machart sagt mir leider nicht so recht zu. War diese sicherlich in “300” ein Augenschmaus, wäre ich eher für reale Kulissen wie in “Troja”.

Update: In einem Interview sagte Regisseur Louis Teterrier, dass der Film nicht wie “300”, sondern photorealistisch sein werde.

Was haltet ihr von dem Remake? Sollte man den Harryhausen-Klassiker lieber unangetastet lassen oder ist es höchste Zeit, wieder auf der großen Leinwand in die griechische Mythologie einzutauchen?

Quellen: IMDb | Hollywoodreporter

Verwandte Artikel

33 Kommentare

  1. Also ich bin auch kein großer Fan von dieser “300”-Greenscreen-Technik. Passt einfach nicht zu den realen Schauspielern, dann sollen die lieber einen Zeichentrickfilm produzieren, dann brauchen die nicht einmal mehr Akteure bezahlen, sondern nur unterbezahlte Zeichner beschäftigen. Also evtl könnte der alte Harryhausenstreifen sogar besser aussehen als der neue. Da waren wenigstens nur die Monster unecht. Und der Film hatte R2D2!!

    Und Kasdan soll mal lieber ein Skript für nen vierten Indy-Film schreiben! :)

  2. @Threepwood: Du meinst wahrscheinlich 2010 und nicht 2009 als Starttermin für die USA.

  3. Regisseur Louis Leterrier hat in einem Videointerview aus dem letzten Jahr ein paar Fakten zum Film bekanntgegeben, die teils recht interessant sind und ich hier noch mal niederschreibe. Extrem freue ich mich über Punkt 3!!

    “1. There will be a Kraken, but different from the original.
    2. In the original there was no actual ‘Clash’ of the ‘Titans’, whereas in his film we will see it.
    3. Despite reports, it will not be filmed like 300. It will be photo realistic and have a huge budget.
    4. He wants to do a homage to special effects creator Ray Harryhausen, who will be part of the film.
    5. Originally Stephen Norrington was on board to direct but didn’t want to make another ‘League of Extraordinary Gentlemen’ so handed it over to Leterrier.
    6. When selling himself to Warner Bros he said it could become a Greek mythology franchise.
    7. Compares it to Star Wars, he doesn’t want to do a full remake, he wants to change the mythology.”

    Gemma Arterton sagte nun auch bereits etwas über den Film:

    „The script is very different. Obviously the story is the story, but it’s much more about Perseus’ mission, and how he deals with being the son of Zeus, and things like that, so it feels a little more about him, and about the issues around that.”

    Auch soll Liam Neeson für die Rolle des Zeus vorgesehen worden sein, aber durch den tragischen Tod seiner Frau sei es momentan ungewiss, ob er die Rolle spielen werde.

  4. Und wieder zwei Neuzugänge; der Cast nimmt langsam erstaunliche Höchstformen an:

    Liam Neeson wird Zeus, den Göttervater spielen; Ralph Fiennes wird Hades, den Gott der Unterwelt, verkörpern.

  5. Anscheinend tragen die Götter einen recht wichtigen Teil zur Handlung bei. Auf diese Idee kann man zumindest kommen, wenn man von MovieMaze den groben Inhalt hört, dass es zwischen Zeus und Hades (der im Original nicht einmal vorkommt) zu einem großen Kampf um die Herrschaft von Olymp und Erde kommt, bei dem keiner der Götter nachgeben will. Auch der Satz des Regisseurs, dass im Original ja kein kampf zwischen Titanen zu sehen sei, dies aber im Remake der Fall sein wird, geht in diese Richtung. Ich bin wirklich gespannt auf diesen Film. Neeson und Fiennes mag ich zwar beide sehr, bin mir aber noch nicht sicher, ob sie für ihre Rollen nicht schon zu besetzt sind. Aber ich stehe dem Film immer optimistischer gegenüber und freue mich darauf.

  6. ich kann mich nur selbst aus dem kommentar zu “robin hood” zitieren im bezug auf die frisur:

    “Ich find die Frisur top!!
    is doch viel praktischer als so eine meterlange mähne, besonders wenn man im wald haust. da kann man ja nie wissen, was sich da so einnistet.
    stellt euch ma vor, er will grad irgendwen abballern und plötzlich springt ein grizzly aus seinem haupthaar. kommt nicht so gut, würd ich sagen.”

    nur weil in den 80ern alle mit so supertollen rumgelaufen sind, muss man das ja nicht unbedingt für den neuen film übernehmen. man packt halt auch etwas aktuellen bezug in seinen film, was halt grad in ist, früher mähne heute fast-glatze. is ja auch wieder muckimann und nicht 70er/80er-jahre-like normalgebaut. die zeiten sind einfach vorbei.

    also da der film sicherlich so action-kino ala 300 wird erwarte ich auch nicht mehr (realismus) davon.

  7. Humbug!! Man sollte sich nicht nach der aktuellen Mode richten, sondern nach der, in welcher Zeit der Film angesiedelt ist! Und ein so eine perfekte Extrem-Rasur versaut einem irgendwie das Feeling.

    Aber wir werden sehen, was draus wird. Prinzipiell vermute ich das Gleiche wie du, dass es eher so ein völlig übertriebener Action-300-Kram wird als ein halbwegs ambitionierter Film über die griechische Mythologie. Die Ultra-Fantasyrüstung, insbesondere das Schild ist da leider ein weiteres Indiz. Und der üble Hintergrund von Bild 2 ist hoffentlich kein Filmscreenshot…

    Aber immer positiv denken. Mal sehen, was draus wird. Dennoch sollte man wohl nicht zu viel erwarten.

  8. Dessen bin ich mir bewusst. Aber im Film wurde er ja anders eingeführt und Perseus reitet auf ihm; in der Perseus-Sage wird lediglich beschrieben, wie er “geboren” wird. Bellerophon in einer ganz anderen Saga ist schließlich derjenige, der ihn zähmt und reitet, Perseus hat damit eigentlich gar nichts zu tun.

  9. Joa, hätte ich auf eine “realistische” Perseus-Sagen-Verfilmung gehofft, wäre ich jetzt wohl extremst enttäuscht… Sieht sehr nach “300” aus, sowohl in der Animationsmenge, der Story- und Charakterlosigkeit, den Kämpfen und der Rockmusik im Trailer, die dem Film dann vollends unmissverständlich einen Popcorn-Anspruchslosigkeit-B-Movie-Charakter gibt. Die Dinge, die im Original schon waren und nichts mit der Sage zu tun haben, sind erneut dabei (Skorpione und der komische Krüppel und dergleichen; Zeus und Poseidon sehen doch sehr gewöhnungsbedürftig aus, Perseus’ Frisur ebenso… man wollte hat alles moderner und mehr fantasylike machen; auch wenn das der Mythologie einfach nicht entspricht)…

    Aber da ich nicht mehr erwartet habe: Yeah! CLASH!!
    Ich freue mich drauf.

  10. Der Trailer sieht echt COOL aus, höhöhö.
    Da werden aber mal so richtig die Fäkalien zum Tanzen gebracht!!

    Also jetzt bin ich langsam auch gespannt auf den Film :)

    TITANS – WILL – CLASH!!!

  11. Jo – das wird gut werden.
    @Schuetti: Trotz mehrmaligen Betrachten des Trailers habe ich keine tanzenden Fäkalien gesehen. Entweder besitzt Du Insiderinformationen oder Du beziehst Dich auf den oben erwähnten Steinriesen auf dem Klo. Den kann man tatsächlich im Trailer sehen.
    Mir persönlich würden wie auch immer performende Exkremente den Film nachhaltig verhageln…

  12. Der wird schon fies rocken. Und auch wenn ich mich dadurch als Mainstream oute, aber ich fand die Rockmusik total cool. Ging das nur mir so, oder habt Ihr bei der Musik auch auf Jables und KG im Hintergrund gewartet?

  13. Ich bin absolut begeistert. Da ich den originalen film damals als Bengel im Kino gesehen habe.
    Ich frage mich nur, wann jemand auf die Idee kommt ENDLICH mal ein Remake von Krull zu starten.

  14. Ich schreib das einfach mal hierhin: Das “Kampf der Titanen”-Sequel wird wohl einen anderen Regisseur haben; als Favourit gilt Jonathan Liebesmann (“Der Fluch von Darkness Falls”, “Texas Chainsaw Massacre”).

    Das Drehbuch wird diesmal von David Leslie Johnson (“Orphan”) und Dan Mazeau geschrieben werden, beides eher Neulinge.

    Ich bezweifle, dass dieser Crew-Austausch etwas reißen wird. Und – verflucht – was zum Hades soll die Story sein?!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.