Drehstart für „Keinohrhasen 2: Zweiohrküken“

kueken

Gestern war Drehstart für die Fortsetzung des deutschen Kinoerfolgs „Keinohrhasen“. Auch hier konnte man die Finger nicht von einem zweiten Teil lassen, „Zweiohrküken“ wird am 17. Dezember 2009 bei uns im Kino anlaufen, mal schauen, ob es Til Schweiger und Nora Tschirner ein weiteres Mal gelingt, das Publikum so zu begeistern wie beim ersten Teil. Was meint ihr dazu?

Verwandte Artikel

8 Kommentare

  1. Der erste Film ist meiner Meinung nach bereits unfassbar überbewertet. Eine hübsche, unbekannte Schauspielerin zu casten und sie öfters nackt zu präsentieren, macht noch keinen guten Film. Man konnte sich den Film zwar einmal angucken, er ist aber teils schon extrem flach mit tausend Paar-Männer-Frauen-Klischees und ein wenig Kitsch. Eine Fortsetzung in meinen Augen absolut überflüssig. Aber selbstverständlich wird der Film wieder den gleichen Erfolg haben, wenn eine ähnliche Werbekampagne wie im letzten Jahr gestartet wird.

  2. Ich fand den ersten Teil als Liebeskomödie doch recht gelungen und erreichte inhaltlich das, was er auch wollte. Allerdings sehe ich außer dem Finanziellen keinen Grund, weswegen man einen zweiten Teil drehen sollte. Befürchte auch, dass er deutlich an Charme verlieren wird.

    Und ich persönlich empfand damals Nora Tschirner nicht als unbekannte Schauspielerin.

  3. Nora Tschirner unbekannt? finde ich nicht. Der Film hat mir sehr gut gefallen, eine nette kleine Story in einfachen Bilder sehr gut erzählt. Mehr wollte der Film nicht und mehr musste er auch nicht. Aber ich denke mal, dass man schon einen gewissen „Grundzugang“ zu diesen Filmen braucht.

    Ein zweiter Teil ist meiner Meinung nach nicht notwendig und, wie Bateman schon schrob, rein monetär angetrieben.

  4. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es denen nur ums Geld geht. Und ich für meinen Teil seh Nora Tschirner gern nackich.

  5. Allein der Name Til Schweiger wird die meisten Frauen zwischen 20 und 40 in die Kinos locken – also wird der Film zwangsläufig ein Erfolg. Wobei die zweiten Teile immer nur ein Abklatsch darstellen und den Erwartungen nicht gerecht werden.

  6. Ach… erst jetzt beginnen die Dreharbeiten? Und dann im Dezember schon ins Kino? Na gut, was soll da schon groß nachbearbeitet werden (digitales Facelift für den Hauptdarsteller? :P )
    Ich könnte nun behaupten, dass es vielleicht viel besser als der erste Teil werden könnte… aber so wirklich möchte ich daran nicht glauben.

    Ich habe nun schon einige Til Schweiger Filme gesehen… also trotz Begeisterungsflauten die Hoffnung noch nicht vollends aufgegeben und lasse mich weiterhin gern überraschen.
    Nicht zuletzt einen Vorteil mag ein zweiter Teil zu KeinOhrHasen mit sich bringen… nämlich einen neuen Soundtrack :-)

    MfG
    F.

  7. Ich fand den ersten Teil schpn super und freue mich riesig auf den Zweiten! Viele tolle Schauspieler und eine Geschichte zum Genießen…was will man mehr!?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.