Wird sich die 3D-Technologie als Standard durchsetzen?

Immer mehr Filme werden in 3D gedreht. Aber „Avatar“ hat nun erfolgreich dafür gesorgt, dass ein Großteil der Kinos sich 3D-Projektoren angeschafft hat und ist ein finanzieller Riesenerfolg. Viele Studios und Filmemacher wollten abwarten, wie „Avatar“ aufgenommen wird, um die 3D-Technologie zu beurteilen. Doch auch alte Filme können nachträglich mit hohem Aufwand umgewandelt werden. So wollte neben „Star Wars“ u.a. auch Peter Jackson „Avatar“ abwarten, um eventuell eine „Herr der Ringe“-3D-Version zu veröffentlichen. Und kürzlich sind die ersten Blu-Ray-Player erschienen, die ebenfalls zur 3D-Technologie in der Lage sind. Wird sich also in den nächsten Jahren 3D-Kino und sogar -Heimkino zum Standard entwickeln? Und was meint ihr, wäre dies eine positive Entwicklung?

Verwandte Artikel

12 Kommentare

  1. Grundsätzlich ist der 3D_Kram fürs Popcorn-Kino ne feine Sache. Alte Filme wünsche ich mir aber nicht als 3D Version. Gibt meiner Meinung nach nicht wirklich einen Grund das zu machen, ausser, dass man die Filme nochmal ins Kino bringt.

    Neue Action-Augen-Spektakel dürfen jedoch gerne in 3D kommen. Vielleicht wird dann auch der absolut übertriebene 3D-Zuschlag für Kinokarten endlich fallen. Interessant wird es dann sicher auch in ein paar Jahren mit den massentauglichen 3D Techniken fürs Heimkino. Hier können dann erstmal alle Blu-Ray-Player ausgetauscht werden, da die heutigen ja nicht die notwendige Rechenleistung bieten für den Polarisierungs-Kram. Ich freu mich jetzt aber schon auf den „Pimp-My-3D-Brille“-Markt…

  2. Nun, ich würde mich wiederrum über eine 3D Version von „Herr der Ringe“ Freuen… von „Star Wars“ allerdings vollkommen unnötig.

    Nun, mich nervt es langsam schon, dass bei jedem Filmtrailer immer noch eine Stimme sagt: „In 3D“… als ob das ’ne Überraschung wär. Denn fast jeder Film des letzten und wahrscheinlich auch dieses Jahres erschien in 3D…allerdings vorallem Animationsfilme.

    Wenn es nun Standart werden sollte, naja gut. ABer nur wenn die Preise sinken und die nervigen Trailerenden wegfallen :D

  3. Wahrscheinlich wird sich 3D breitmachen; aber bei vielen -zumindest den alten- Filmen lohnt sich aus meiner Sicht der Aufwand nicht und ist bei den meisten auch nicht angebracht. Die 3D-Technik sollte schon den Filmen, die auch von der Optik leben, vorbehalten bleiben.

    Allerdings muss ich zugeben, dass ich eine 3D-Version des „Herr der Ringe“ begrüssen würde; auch „Star Wars“ könnte ich mir vorstellen. Aber z.B. „Gran Torino“ in 3D ? Muss wohl nicht sein ! Ist doch nicht schlecht, wenn man Filme auch ohne Zusatzbrille geniessen kann.

  4. Ich denke, dass die 3D-Technik sicher weiter für das Kino interessant bleiben wird, aber ich bin mir nicht sicher, ob der Hype nicht irgendwann wieder rückläufig sein wird, ein Kinobesucher wird sich nie wirklich an das Tragen einer 3D-Brille gewöhnen, da bin ich mir ziemlich sicher.

    Interessant finde ich, dass man auf einmal alte Filme in 3D neu auflegen wird, wie geht das eigentlich? Ich dachte, man müsste da schon speziell drehen, aber bei Filmen wie „Star Wars“ oder „Herr der Ringe“ kann auch ich mir vorstellen, dass das in 3D auf der großen Leinwand Spaß machen könnte.

    Ich persönlich freue mich darauf, hin und wieder mal einen passenden Film in 3D sehen zu können, aber ich hätte keine Lust, dass daraus ein Standard wird, der auch bei Filmen angewendet wird, bei denen es absolut nicht not tut.

  5. 3D Technik schön und gut, aber solange die Brillen nicht vernünftig wiederverwertet werden, finde ich es nicht verantwortbar.

    Pro Vorstellung entstehen im Schnitt ca. 200 Plastikbrillen, die nach gebraucht in der Müllverbrennungsanlage landen, anstatt ein 2. mal oder mehr benutzt zu werden. Die Menschen ticken doch nicht richtig.

  6. Irgend so ein Amerikaner hat jetzt anscheinend einen 3-D-Fernseher für ohne Brille erfunden… Sobald ich die Seite wiedergefunden hab‘, stell ich den Link rein, nur ist der aku von meinem Laptop so gut wie lehr, ich such das morgen… sayonara, leute.

  7. Na 3D-Tecknik wird sicher noch mehr kommen und wenn die Technik in den Kinos abbezahlt ist, geht vielleicht auch der Zuschlag nach unten. Sicherlich ist es für manche Filme echt toll sie in 3D genießen zu können. Manche werden vielleicht auch nur deswegen gedreht. Aber ich bin der Meinung das diese Technik den ein oder anderen Film wegen zu starker ablenkung kaputt machen wird.

    Ich bin Brillenträger – und ich hasse 3D Brillen auf der Brille!

    Im Übrigen gibt es auch wiederverwendtbare 3D-Brillen auf Pfand abgegeben werden: Du kannst sie als andenken nach Hause nehmen und hast Geld verplemmpert oder sie zurückgeben wo sie dann irgend ein armes Praktikantenschwein reinigen darf.

  8. Also „Ghostbusters“ ist zwar einer meiner Lieblingsfilme, trotzdem muss ich den nicht unbedingt in 3D sehen. Also die alten Filme nochmals so aufzufrischen…ich weiß nicht ob sich das lohnt.
    Anschauen würde ich es mir jedoch trotzdem. Vor allem auch „Ghostbusters II“ wenn Vigo aus dem Bild steigt.

    Die Frage ist nicht nur ob sich 3D durchsetzt, sondern was das für die „normalen“ Filme bedeutet.

  9. Es gibt jetzt sogar schon 3D-Fernseher für ohne Brille mit denen man auch alte nicht 3D-Filme in 3D ansehen kann!!! Sobald die im handel sind, hab ich einen!!! (OK, wahrscheinlich eher nicht, weil die saumäßig teuer sein werden…) Aber das muss voll abgefahrn sein:Stell dir vor du kommst ins Wohnzimmer, der fernseher läuft („Hey, was läuft den gerade?“), und plötzlich springt dich einer mit ein Psycho mit ’ner Kettensäge an!!! (Also natürlich nicht in echt, das wär dann sogar mir zu unheimlich… ;) )

  10. Neben den gefühlten unendlichen Ankündigungen, dass Film XY jetzt auch in 3D gedreht wird, mal ein interessanter Artikel aus der Süddeutschen. Danach lief „Toy Story 3“ überhaupt nicht gut in 3D, die 2D-Rolle hat teilweise sogar mehr eingespielt. Vielleicht ja doch eine (meiner Meinung nach sehr zu begrüßende) Trendwende in Sachen 3D: www.sueddeutsche.de/kultur/kri.....t-1.992782

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.