Oscar-Gewinner 2010: Jeff Bridges und Christoph Waltz

Die Oscarverleihung 2010 ist vorbei, alle Oscars sind verteilt. Hier die wichtigsten Oscar-Gewinner:

  • Bester Film: „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“
  • Beste Regie: Kathryn Bigelow
    („Tödliches Kommando – The Hurt Locker“)
  • Beste Hauptdarstellerin: Sandra Bullock
    („The Blind Side“)
  • Bester Hauptdarsteller: Jeff Bridges („Crazy Heart“)
  • Beste Nebendarstellerin: Mo’Nique („Precious“)
  • Bester Nebendarsteller: Christoph Waltz
    („Inglourious Basterds“)
  • Bester animierter Film: „Oben“
  • Bestes adaptiertes Drehbuch: „Precious“
  • Bestes Originaldrehbuch:
    „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“
  • Beste Kamera: „Avatar“
  • Bester Schnitt: „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“
  • Beste Ausstattung: „Avatar“
  • Bestes Kostümdesign: „The Young Victoria“
  • Beste Maske: „Star Trek“
  • Beste Spezialeffekte: „Avatar“
  • Bester Ton: „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“
  • Beste Toneffekte: „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“
  • Bester nicht englischsprachiger Film: „El Secreto de Sus Ojos“

Verwandte Artikel

5 Kommentare

  1. Schon fies für James Cameron, von seiner Ex-Frau Kathryn Bigelow bei den Oscars abgezockt zu werden. Und wieder mal hat der deutsche Filmverleih große Leistungen mit seiner gelungenen Titelvergabe vollbracht, „The Hurt Locker“ lief nämlich bereits letzten Sommer in unseren Kinos, aber aufgrund des bescheuerten Allerweltstitels „Tödliches Kommando“ ist er hier natürlich wieder an allen vorbei gegangen.

    Und Doppelsieg für Sandra Bullock, es ist schon ein Kunststück, den Oscar als „Beste Hauptdarstellerin“ und erst einen Tag vorher die „Goldene Himbeere“ als „Schlechteste Hauptdarstellerin“ verliehen zu bekommen. ;)

  2. Ach, das war eine Nacht…. AB um 1 saß ich vor meinem Fernseher und habe die Verleihung verfolgt…

    Nun, da „The Hurt Locker“ auch an mir vorbeigezogen ist, kann ich zu einem großen Teil nicht sagen, ob die Gewinne gerechtfertigt sind. Doch ich bin im großen und Ganzen doch zufrieden. Besonders mit dem Oscar für Christoph Waltz.

    Tja, mal schauen wie es nächstes Jahr aussieht…

    :D

    LG Moviemaster

  3. Den für die goldene Himbeere hat Bullock trotz Sympathiepunkte meinerseits auch echt verdient. „Verrückt nach Steve“ ist so unglaublich beschissen – entschuldigt meine unprofessionelle Wortwahl – , dass ich nicht einmal eine Kritik schreiben wollte und wieder ernsthaft überlege, der Sneak nicht mehr beizuwohnen.

  4. Kann mich nur anschließen, dass ich „The Hurt Locker“ nicht kenne, Waltz den Oscar gönne, mich tierisch freue, dass „Avatar“ keinen Qualitätsoscar bekommen hat (Regie, Bester Film, …), sondern nur technische, und kann es nicht fassen, dass Sandra Bullock, in meinen Augen miserabel, was bekommen hat…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.