ABC: „Alias 2.0“ soll die „Lost“-Lücke füllen?

Jetzt, wo alles gelaufen ist und „Lost“ ein Ende gefunden hat (Wehe einer spoilert mich hier, ich hab es noch nicht gesehen!), soll angeblich (laut E! News Online) ABC über einen Reboot der mittelerfolgreichen Serie „Alias„, ebenfalls von J.J. Abrams, laut nachdenken. Wer hat „Alias“ damals geschaut und kann mir mal sagen, ob sich das wirklich lohnen könnte? Abrams selber ist derzeit neben seinen Filmprojekten („Super 8“ bis „Star Trek 2“ …) mit einer NBC-Serie („Undercovers“) beschäftigt und hat wohl keine Zeit und vielleicht auch keine Lust, selber mitzumischen.

Verwandte Artikel

3 Kommentare

  1. Habe nur mal eine Folge davon gesehen; das hat mich nicht wirklich überzeugt. Da einen Reboot zu machen klingt für mich ein wenig merkwürdig, da das Konzept ja nicht wirklich besonders gewesen ist und man sich da auch was Neues/Ähnliches ausdenken könnte. Und ein „Lost“ kann es natürlich schonmal gar nicht ersetzen.

  2. Alias ist so eine Sache. Gefühlt von Abrams spätestens ab der vierten, eigentlich schon ab der dritten Staffel gegen die Wand gefahren, holte sie nie wirklich ihr ganzes Potential raus. Die poppige Mischung aus Doppelagentengeschichte und Mystery/Fantasy um einen Nostradamus, der die Zukunft vorher sagte, Prophezeiungen und einer Auserwählten, sowie jedes Mal Cliffhanger-Garantie machte es zu einer netten Unterhaltung. Mehr aber auch nicht. Wer auf einen kruden Mix zwischen Action und Fantasy steht, kann die Serie sich gerne ansehen. Grundsätzlich würde ich eine 2.0 Fortsetzung begrüßen, da ich eine Doppelagenten-Geschichte interessant und noch nicht ganz so abgenutzt empfinde. Ich persönlich empfand die Fantasy-Elemente damals übrigens als zu wenig ausgeprägt, also bei einem erneuten Versuch bitte mehr davon.

  3. also ich muss sagen, dass mir die serie wirklich getaugt hat. sie hat auch entsprechend preise gewonnen. ich denke, das hauptproblem waren die ausstrahlungszeiten und dass man schwer reinkommt, wenn man sie nicht von anfang an gesehen hat. also einfach mal anfang an schauen!!!
    allerdings ist diese rambaldi-sache ab und zu nicht mein geschmack gewesen bzw. es war zu wenig, um sich dafür wirklich zu begeistern. aber von der geschichte finde ich es wirklich gut. es passiert einiges unerwartetes, zb tauchen totgeglaubte darsteller wieder auf und man erfährt in rückblenden warum; sprich die charaktere verändern sich auch stetig.
    eine fortsetzung würde sich also nur lohnen, wenn es ordentlich promoted wird, zu vernünftigen zeiten läuft und man rambaldi besser ausbaut, oder ganz weglässt. ich fände es jedenfalls super – vorausgesetzt, die hauptcharaktere (syd, jack, sloane, michael, und nicht zu verachten marshall, der dem ganzen viel witz gegeben hat) spielen wieder mit.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.