„Switch Reloaded“ – Die TV-Verarsche in der Neufassung

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,60 (5 Stimmen)
Loading...

„Hoecker, Sie sind raus!“ – Diesen Satz kannte Ende der 90er jeder, als das Team von „Switch“ Fernsehsendungen in ganz großem Stil veralberte. Bernhard Hoecker, Michael Müller, Mona Sharma, Petra Nadolny, Susanne Pätzold und Peter Nottmeier machten sich damals über alles her, was sich im Fernsehen zum Parodieren eignete. Doch die Qualität nahm mit jeder Staffel ab, auch die Neuzugänge Annette Frier, Bettina Lamprecht und Michael Kessler konnten die Serie leider nicht retten und so verschwand „Switch“ nach nur vier Staffeln wieder vom Bildschirm. Bis 2007 musste man auf alte VHS-Aufnahmen zurück greifen, bevor der Klassiker nicht nur auf DVD erschien, sondern auch mit „Switch Reloaded“ eine verspätete Fortsetzung bekam.

Das Team ist größtenteils das alte, neu hinzugekommen sind die Parodie-Genies Max Giermann und Martina Hill, die das Team perfekt ergänzen und so viele neue Charaktere in der Serie auftauchen lassen. Aktuell läuft auch hier bereits die vierte Staffel auf Pro7 und die Serie macht immer noch Spaß. „Harry und Toto“, „Die Ludolfs“, „Das Supertalent“, „Beckmann“, „C.S.I“, „Lost“, „Raus aus den Schulden“, „Bauer sucht Frau“, keine Sendung aus der deutschen Fernsehwelt ist vor dem Team von „Switch Reloaded“ sicher, dabei sind dank der Neuzugänge und besserer Maske die Parodien oft von deutlich besserer Qualität als früher. Sicher treffen nicht alle Gags ins Schwarze, aber gerade die Börsenfrau, Joachim Bublath, Johann Lafer und Horst Lichter, aber auch die „Stromberg“-Parodie „Obersalzberg“ strapazieren immer noch die Lachmuskeln.

„Switch Reloaded“ hat nicht nur den Klassiker wieder ins Gedächtnis gerufen, sondern inzwischen auch sein eigenes, erfolgreiches Kapitel der deutschen TV-Comedy geschrieben. Neben „Kalkofes Mattscheibe“ gibt es kein Format, was das Fernsehen so großartig auf die Schippe nimmt. Weiter so!

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. Ich kenne nur ein paar erste Sendungen von „Switch Reloaded“. Einiges ist sehr nett (die Maske in Kombination mit Darstellungen ist teilweise wirklich gut), aber einiges zündet auch überhaupt nicht und ist viel zu platt. Wie sich dies in den letzten Jahren entwickelt hat, kann ich nicht sagen, aber ich habe das Gefühl, dass neue Imitationen meist ganz lustig sind, aber dann bis ins Unendliche ausgereizt werden mit der immergleichen Methode, was dann kein Stück mehr lustig ist. Egal, ob bei Raab, Stromberg oder was auch immer – anfangs wirklich klasse, aber spätestens in der dritten Folge mit der jeweiligen Parodie überausgereizt und ohne genügend neue Parodieansätze.

  2. Einfach ein MUSS am Dienstag Abend… eine der wenigen Sendungen bei denen man wirklich lachen kann ;D

  3. Ich habe gestern festgestellt, dass bereits die fünfte Staffel auf Pro7 läuft, die vierte ist allerdings vor kurzem auf DVD erschienen, und die Folge, die gestern im TV lief, war einfach nur mies. Irgendwie haben sie wieder neue Leute dazu geholt, die einfach nichts drauf haben und offensichtlich sind ihnen auch die Gags ausgegangen oder es ist ein neuer Gagschreiber eingesetzt worden. Schade, offensichtlich ist auch hier wie damals bei „Switch“ die Luft raus.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.