„Jerry Cotton“ – Tramitz und Ulmen auf Verbrecherjagd

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,34 (3 Stimmen)
Loading...

Obwohl ich Christian Tramitz nach seiner fast schon penetranten Präsenz in allen deutschen Komödien nicht mehr sehen konnte, habe ich nach dem Trailer zu „Jerry Cotton“ schon überlegt, ob ich mir den Film im Kino anschauen soll, doch irgendwie wurde es dann doch erst auf DVD etwas. Ich habe nie die Krimi-Groschenhefte gelesen, die ja doch irgendwie Vorlage für diesen Klamauk gewesen sein sollen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dort eine ähnlich dämliche Story mit peinlichen Charakteren und schlechten Witzen zu finden sein wird. Qualitativ werden die deutschen Filme immer besser, inhaltlich allerdings immer schlechter und eine wirklich lustige deutsche Komödie ist inzwischen wohl eher die Ausnahme.

Jerry Cotton wird verdächtigt, seinen Erzfeind Sammy Serano umgebracht zu haben. Jetzt wird er von seinen eigenen Leuten gejagt und versucht selber, den Mord und das dahinter steckende Komplott aufzuklären. Unterstützung erhält er nur von seinem trotteligen neuen Partner.

Christian Tramitz hat sicher nicht viel mit Jerry Cotton zu tun und Christian Ulmen passt zwar wie immer perfekt in die Rolle des verklemmten Tolpatsches, doch hat man diesen Charakter von ihm langsam auch über. Warum sich so viele deutsche Stars wie Moritz Bleibtreu, Jürgen Tarrach, Heino Ferch, Christiane Paul, Christoph Maria Herbst, Herbert Knaup und Oliver Kalkofe für Nebenrollen und Gastauftritte zur Verfügung gestellt haben, erschließt sich einem da auch nicht wirklich. Die Gags sind mau, die Story nicht besonders originell und schauspielerisch werden einem auch keine Highlights geboten. Vielleicht kommen eingefleischte Fans von Tramitz und Ulmen auf ihre Kosten, Fans der guten, deutschen Komödie und von Jerry Cotton dürften eher enttäuscht aus dem Kino kommen.

Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.