„R.E.D.“ – Willis, Freeman und Malkovich schlagen zurück

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,14 (7 Stimmen)
Loading...

Alt muss nicht unbedingt ruhig sein, das zeigen hier die in die Jahre gekommenen Schauspieler Bruce Willis, Morgan Freeman, John Malkovich und Helen Mirren, die als pensionierte CIA-Agenten noch einmal zur Waffe greifen und noch mal so richtig die Sau rauslassen dürfen. Die Comicverfilmung erfindet so zwar nicht das Rad neu, macht aber durchaus Spaß und hat einige gelungene Gags, viel Action und vor allem eine unterhaltsame Story zu bieten. Natürlich lebt der Film aber in erster Linie von seinen großartigen Darstellern.

Frank Moses ist nach seinem Wirken in der CIA im langweiligen Ruhestand, bis ein Mordkommando versucht ihn umzubringen. Als seinen ehemaligen Agentenkollegen das gleiche Schicksal droht und auch Moses heimlicher Schwarm auf die Abschussliste gerät, tut sich das alte Team noch mal zusammen und steigt wieder voll ein. Schnell finden Sie heraus, dass ihr alter Auftraggeber mit in die Sache verwickelt ist, doch die jungen Agenten der CIA haben wohl nicht geahnt, was passiert, wenn man die R.E.D. (Retired – Extremely Dangerous) in ihrem Ruhestand stört!

Agentengeschichten, Action, verrückte Charaktere und jede Menge Geballer, ein schöner Männerfilm für zwischendurch. Hier funktioniert das Gesamtpaket hervorragend, die Darsteller haben sichtlich Spaß, gerade John Malkovich in seiner leicht verrückten Rolle und „Die Queen“-Darstellerin Helen Mirren, der man nach diesem Film nicht gegenüber stehen möchte, wenn sie eine Waffe in die Hand bekommt. Unterm Strich vermutlich ein Film, der nicht Ewigkeiten im Gedächtnis bleibt, aber auf jeden Fall für einen kurzweiligen Kinobesuch gut ist.

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.