„Paranormal Activity 2“ – Das Prequel zum Kultschocker

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,34 (3 Stimmen)
Loading...

Mit „Paranormal Activity“ gelang im letzten Jahr ein absoluter Geniestreich im Horrorgenre, ein Film, in dem kein Blut floss und in dem fast nichts passierte, entwickelte sich zum größten Schocker für die Zuschauer. Mit Kameras versuchte dort ein Pärchen, die Heimsuchung durch einen Dämon festzuhalten. Natürlich musste da eine Fortsetzung her, so transportierte man die Handlung vom Schlafzimmer ins Kinderzimmer der Schwester von Katie aus dem ersten Teil. Da der Film in erster Linie die Vorgeschichte erzählt, gibt es auch ein Wiedersehen mit den Darstellern aus dem ersten Teil.

Noch bevor es Micah und Katie erwischt, trifft es Katies Schwester, die mit Mann, Hund, Stieftochter und kleinem Sohn in ihrem Haus von immer schlimmeren Attacken des Dämons heimgesucht wird. Während der Mann die Ereignisse zuerst noch für Zufälle hält, forscht die Stieftochter nach und stellt fest, dass der Dämon auf der Jagd nach einem Kind ist! Die Überwachungskameras zeichnen dabei alles auf, was im Haus passiert.

Ich habe eigentlich nur erwartet, dass „Paranormal Activity 2“ eine übertriebene, blutige Neufassung des ersten Teils wird, aber er schafft es, eine tolle Verbindung zum ersten Teil zu spinnen, die zusammen eine ganz neue Geschichte erzählen. Selbst wenn man die Handlung des ersten Teils kennt und sich ansatzweise denken kann, was passieren wird, bietet der Film genug Wendungen und Überraschungen, um gut zu unterhalten. Das einzige Problem ist nur, dass man beim zweiten Mal nicht ganz so zusammenzuckt, wenn man das schon beim ersten Mal durchlebt hat. Trotzdem wird auch hier weitestgehend auf Blut verzichtet und auf eine gruselige Handlung und gelungene Schockeffekte gesetzt. Wer den ersten Teil mochte, sollte auch die Fortsetzung schauen.

Verwandte Artikel

5 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.