„Skyline“ – Auch blaue Scheiße stinkt!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   2,50 (2 Stimmen)
Loading...

Ein neues Science-Fiction-Abenteuer erobert die große Leinwand. Diesmal ist es blau. Die Story ist eine Mischung aus „Independence Day“, „Krieg der Welten“ und „Die blaue Lagune“ „Rambo 3“ „Scrubs“ einem Eimer… man hat das Potential, wirklich viel reinzupacken. Man kann in einen Eimer eine tolle Geschichte packen, spannende Handlungsbögen, super Schauspieler, ihn mit Logik, Humor und Sinn füllen… oder man macht es sich ein wenig einfacher und füllt ihn mit schon tausend mal gesehenem Special-Effects-Quark (Aber hey, die sind besser und ganz neu, denn sie sind: BLAU!!). So entschieden sich auch die Strausens. Ein schöner Eimer, aber halt nur ein blauer Eimer, ohne viel Inhalt.

Klischeehafter Alien-Mist gewürzt mit einer Story, die schon nach 10 Minuten vor dem Beginn des Films klar und einfach öde ist. Die Erde wird von Aliens angegriffen. Sie strahlen ein blaues Licht aus, von dem die Menschen angezogen werden (aber nur solange das Licht leuchtet und auch nur in manchen Situationen, aber eigentlich immer). Nachts wirkt das Licht besonders hübsch. Es ist eines von diesen klaren Weiß-Blau-Leucht-Blaus. Achja, dann verschanzen sich ein paar B-Schauspieler irgendwo und machen irgendwas. Ob sie Erfolg haben? Ich will ja nicht spoilern… Es gibt viel Gerenne und dann ist ab und an mal wieder so ein Blau-Alien unterwegs und macht langweilige Dinge. Aber es leuchtet wie gesagt ganz toll blau.

Nehmen wir mal an, dass dies ja alles so gewollt und nur eine Hommage an das B-Movie-Genre sein sollte. MÖÖÖP, auch dann ist es einfach nicht gut. Dem Film fehlt jeder Esprit, alles das, was entweder eine gute Story oder eine gewisse Coolness ausmacht. Nicht anschauen, nicht drüber reden, einfach ignorieren. Kauft Euch ein blaues Blatt Papier, da habt Ihr mehr von. Wehe, hier kommentiert jemand!

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.