„Breaking Bad“ – Chemie, Drogen, Krebs & Malcolms Vater

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,50 (6 Stimmen)
Loading...

In den Staaten wird demnächst bereits die vierte Staffel anlaufen, bei uns sind drei Staffeln auf DVD erhältlich, und doch bin ich erst jetzt dazu gekommen, die erste Staffel zu schauen. Bryan Cranston kannte man bisher in erster Linie als Vater in „Malcolm mittendrin“, doch seine Rolle hier wurde nicht umsonst dreimal mit dem Emmy ausgezeichnet, er spielt den krebskranken Chemielehrer, der seine ablaufende Zeit zum Geldverdienen mit der Herstellung von Drogen nutzt, einfach außergewöhnlich.

breakingbad

Walter White ist Chemielehrer, ein Versager, bei dem dann auch noch Krebs diagnostiziert wird. Da er nichts mehr zu verlieren hat, entscheidet er sich, sein Chemiewissen für das Herstellen von Meth zu nutzen, mit einem jungen Dealer will er damit Geld verdienen, um seiner Familie nach seinem Tod etwas hinterlassen zu können. Doch schon das erste Zusammentreffen mit dem Verkäufer sorgt dafür, dass der verklemmte Lehrer schnell auch Entführung und Mord auf seine Liste setzen kann.

Die Idee, wie ein unscheinbarer Versager plötzlich zu einer kriminellen Größe aufsteigt, ist nicht neu, aber in dieser Kombination mit dem krebskranken Chemielehrer und dem vertrottelten Kleinganoven einfach einzigartig. Bryan Cranston spielt den auf die böse Seite wechselnden Versager einfach großartig, man weiß nie genau, was in seinem Kopf vorgeht und was er als nächstes riskieren wird. Die Storyline erfährt dadurch immer wieder verrückte, unerwartete Wendungen.

Doch nicht nur Bryan Cranston und Aaron Paul als sein Drogenpartner beleben die Serie, auch die vielen Nebencharaktere wie Whites schwangere Frau und sein behinderter Sohn sowie sein Macho-Cop-Schwager sorgen für eine großartige Mischung aus Charakteren, die aufgrund des Einflusses untereinander die Geschichte immer wieder in andere Richtungen treiben.

Eine spannende, originelle und lustige Story, kombiniert mit tollen Schauspielern in Ausnahmerollen, ich war von der (leider nur sieben Folgen umfassenden) ersten Staffel begeistert und werde garantiert bald mit den nächsten Staffeln weitermachen. Ein absoluter Geheimtipp!

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. Kann nur zustimmen! Für alle, die die zweite Staffel schon gesehen haben:

    http://www.bettercallsaul.com/

    Und für alle anderen, die bisher noch nicht soweit gekommen sind, kann ich persönlich nur sagen: der beste Charakter kommt noch!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.