„Cars 2“ – Pixars schwächster Film bekommt Fortsetzung

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,83 (6 Stimmen)
Loading...

Ich weiß, ich wiederhole mich, aber Animationsfilme aus dem Hause Pixar waren schon immer etwas Besonderes, Meilensteine des Genres, voller origineller und technisch revolutionärer Ideen …und dann gab es da noch „Cars„! Bis heute ist der Autofilm vermutlich der Pixar-Streifen, den die wenigsten gesehen und den die, die ihn gesehen haben, auch nicht unbedingt weiterempfehlen würden. Warum Pixar diesem Film jetzt eine Fortsetzung zugesteht, versteht wohl keiner. Und wer gehofft hat, dass immerhin die Fortsetzung etwas mehr Pixar-Qualität zu bieten hat, wird auch hier enttäuscht werden, auch eine Agentenstory macht aus „Cars 2“ nicht mehr als einen überflüssigen Animationsfilm für nebenbei.

Rennauto Lightning McQueen fühlt sich wohl mit seinen neuen Autofreunden wohl, bis ihn eine arroganter Herausforderer zurück auf die Rennbahn lockt. Zusammen mit seinem trotteligen Kumpel Hook kehrt McQueen in die Welt der schnellen Autos zurück, wo sie nicht nur in ein Autokomplott geraten, sondern Hook auch noch für einen Geheimagenten gehalten und in einen Spionagefall verwickelt wird.

Charaktere bei Pixar waren immer anders, die Filme waren lustig, hatten aber auch Tiefgang und wussten einen immer gut zu unterhalten. Nur „Cars“ zog sich und wollte mit seinen Auto-Charakteren einfach nicht überzeugen, da halfen auch der tollpatschige Hook und ein paar gute Gags nicht in der Gesamtwertung. Zudem merkt man dem zweiten Teil noch mehr an, dass aus den Grundszenario nicht viel rauszuholen ist, zudem ist die neue Agentenstory so vorhersagbar und nach dem „Der Trottel agiert als Agent und löst trotzdem den Fall“-Prinzip nach „Austin Powers“, „Get Smart“ oder „Johnny English“ auch absolut nicht originell. Schade, so geht wieder ein Jahr ohne neuen Geniestreich von Pixar dahin, in den letzten Jahren waren „Oben“ und „Toy Story 3“ zwar solide, aber doch weit weg von einem Meilenstein wie „Wall-E„. Naja, schauen wir mal, was die Fortsetzung der „Monster AG“ im nächsten Jahr zu bieten hat.

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

8 Kommentare

  1. Der Grund für Pixar, einen 2. Film zu machen, waren ganz einfach die damit verbundenen Einnahmen von Spielzeug und dem ganzen Zeugs. Denn dort reden wir von Millarden. Und der Film war natürlich nötig, um bei den Kindern zu bewirken, dass CARS nicht vergessen wird ;)

  2. Ich habe Cars und Cars 2 gesehen und bin ein großer Fan, wie auch viele andere, die ich kenne. Cars 2 ist noch großartiger als der erst Teil, und Sie können jeden meiner Freunde, die überall auf der Welt leben, fragen, jeder einzelne würde die Filme weiterempfehlen, und es sind Menschen jeder Altersklasse. Cars 2 ist absolut empfehlenswert und gelungen.

  3. hallo hast du sie nicht alle cars 2 und cars 1 ist echt gelungen sehr zu emfehlen vorallem für die kleinen ein echt super film muss man gesehen haben

  4. So einen eingemachten Schwachsinn hab ich noch selten gelesen.Ich kenne so viele Erwachsene und vorallem Kinder die diesen Film lieben.Ich hab ihn auch lange nicht gesehen und nicht geglaubt das er so gut ist.Vielleicht eben nur darum weil irgendwelche Kritiker wie jener hier so einen Blödsinn verzapfen.

  5. Übrigens hab ich selbiges über Wall E gehört…..den sollt ich mir vielleicht doch ansehen

  6. Cars 2 guckt mein Sohn fast jeden Tag und ich finde es ist der beste Film von Pixar ich hoffe es wird noch viele Teile geben. Wall-E hab ich nie zu Ende geguckt schlechtester Film von Pixar.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.