„Cowboys & Aliens“ – Ford und Craig jagen Außerirdische!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (3 Stimmen)
Loading...

Es gibt Geschichten, die sind so bescheuert, dass sie schon wieder gut sein könnten, „Cowboys kämpfen gegen Aliens im Wilden Westen“ ist so eine Geschichte. Wenn sich „Iron Man“-Regisseur Jon Favreau dann noch Stars wie Harrison Ford, Daniel Craig, Olivia Wilde, Sam Rockwell und Clancy Brown mit ins Boot bzw. aufs Pferd holt, spricht das auch noch nicht gegen die Produktion. Letzendlich ist aus dem Western-Scifi-Crossover ein kurzweiliger Actionstreifen geworden, der zwar gut unterhalten kann, aber am Ende doch weit von einem Meilenstein entfernt bleibt.

Inhalt

Gauner Jake Lonergan erwacht mit Gedächtnisverlust und einem seltsamen technischen Gerät am Arm, im nächsten Dorf mischt er sich in einen Streit unter den Bewohnern ein und wird festgenommen. Doch als plötzlich Ufos das Dorf angreifen und einige Bewohner entführen, erweist sich das technische Gerät als wirkungsvolle Waffe gegen die Angreifer. Jake schließt sich daraufhin einem Trupp an, der die Entführten zurückholen und den Angreifern entgegentreten will, dabei sind auch eine mysteriöse Schönheit und der mächtige Woodrow Dolarhyde.

Review

Hier heißt es erwartungsgemäß Hirn ausschalten, nicht viel hinterfragen und die Show genießen. Das funktioniert auch größtenteils recht gut, aber man hatte aus der Idee sicher einiges mehr machen können. Das liegt aber nicht an den Darstellern, die den Rollen entsprechend recht gut besetzt wurden, sondern eher daran, dass keiner der eigentlich potentiell interessant ausgelegten Charaktere eine wirklich Entwicklung durchmacht und auch die Aliens nichts zu bieten haben, was man nicht schon irgendwo vorher gesehen hat. Wenn man das aber einplant, kann man sich endlich mal wieder über einen grantigen Harrison Ford freuen, sich wieder fragen, ob das Gesicht von Daniel Craig das Zeigen von Gefühlsregungen überhaupt zulässt, bekommt wieder keine Antwort, ob „Dr. House“-Star Olivia Wilde mehr als gut auszusehen kann, dafür gibt es aber viel Krachbumm, ein paar coole Sprüche und nette Unterhaltung für einen Spätsommerabend. Kann man, muss man aber nicht.

Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.