„Apollo 18“ – Böse Wesen und Langeweile auf dem Mond

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   3,00 (2 Stimmen)
Loading...

Es hätte ein unterhaltsamer Horrorfilm werden können, aber man hat sich zu sehr darauf konzentriert, einem die Aufnahmen als echt zu verkaufen. Was bei „Blair Witch Project“ noch hervorragend funktioniert hat, geht hier aufgrund gigantischer Logiklöcher voll daneben. Zudem passiert einfach zu wenig, um wirklich Grusel oder Spannung hervorzurufen, für mehr als einen Kurzfilm gab es hier eigentlich keine Handlung. Hätte man ein wenig mehr Gehirnschmalz in die Handlung gesteckt und einen richtigen Film draus gemacht, wäre aus der Idee sicher mehr zu holen gewesen.

Vor kurzem sollen Aufnahmen einer geheimen Apollo-Mission der NASA entdeckt worden sein, deren Inhalt hier präsentiert wird. Ein Austronautenteam ist nach dem offiziellen Ende der Apollo-Mondfahrten geheim wieder auf dem Mond gelandet und entdeckt bei seinen Nachforschungen nicht nur eine russische Raumkapsel, sondern auch kleine Wesen, von denen einer angefallen wird. Als er sich mit einer Krankheit infiziert, ändert sich auch sein Verhalten und er wird zur Gefahr für sich und den anderen Astronauten.

Man, haben wir ein Glück, dass die im Weltall verschollenen Aufnahmen es ins Internet geschafft haben, die irgendwie überall angebrachten Kameras immer das Richtige gefilmt haben und auch die Astronauten bis zum Ende immer draufhielten, egal wie sehr sie um ihr Leben fürchten mussten. Die Idee eines Horrorfilms, der auf einer geheimen Raumfahrtmission zum Mond handelt und dort ein gruseliges Geheimnis aufdeckt, das der wahre Grund für den Abbruch der Missionen war, ist eigentlich gar nicht schlecht. Aber die unrealistischen „Realszenen“ und die nicht wirklich funktionierende Story sorgen leider mehr für Langeweile als für Nervenkitzel.

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.