Wird das Kino unschärfer oder ich alt?

Ich habe „Mission Impossible Ghost Protokoll“ gesehen und da das seit einer Weile der erste nicht 3D Film war, den ich gesehen hab, fiel mir erst hier auf, dass der Film irgendwie in sich unscharf war. Nun frage ich mich, liegt es an dem Provinz-Kino, einer schlechten Einstellung am Projekter, der Filmkopie, dem generellen Verfall der Filmqualität oder daran, dass ich alt, senil und kurzsichtig werde?

Provinz-Kino:
Nun, das Kino in Bad Schwartau ist zwar relativ neu und sollte daher eigentlich technisch auf dem aktuellen Stand sein, aber es ist und bleibt halt ein Kleinstadt-Kino. Man merkt es schon daran, dass einem auch bei Abholung am Vortag die Karten bereits an der Kasse abgerissen werden und nicht, wie ich das sonst kenne, erst beim Betreten des Saals oder Vorraums. Könnte also daran liegen…

Schlechte Einstellung am Projektor:
Nun, da kann man sicher auch einfach mal Pech haben, wobei cih eigentlich davon ausgehe, dass die nur einmal eingestellt werden müssen, denn sie haben ja denselben Abstand zur Leinwand bei jedem Film. Da in allen Kinos parallel Filme laufen, werden die Projektoren wohl auch nicht ausgetauscht. Ist also auch möglich…

Filmkopie:
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber eigentlich gehe ich davon aus, dass heute nur noch Festplatten verschickt werden und nicht mehr FilmFilm. Da das eine digitale Kopie ist (höhö, nich rechtens!!) gibt es auch keinen Qualitätsverlust. Scheided also aus, meiner Meinung nach.

Verfall der Filmqualität:
Dies hat sich bisher eigentlich nur auf Inhalte und lieblose Computereffekte bemerkbar gemacht, wenn das nun aber auch noch auf die optische Schärfe der Filme Einfluss hat, dann sehen wir iirgendwann wirklich alle nur noch schwarz! Scheidet aus!

Alt, senil, kurzsichtig:
Ja, das ist natürlich das unwahrscheinlichste, wobei es so langsam beginnt, dass mich die Musik der Jugend stört, ich die Sprache der Jugend nicht mehr verstehe und ich bei der Jugend von „der Jugend“ spreche…

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. Hi,

    ich denke es lag an der Projektoreinstellung. Die werden nämlich nicht nur einmal eingestellt und dann ist gut. Durch unterschiedliche Bildformate ist da durchaus mal eine Nachjustierung nötig. War denn kein Mitarbeiter vor Ort, den Du auf das Problem hättest aufmerksam machen können?

  2. Ich hab den gleichen Film heute abend im 10 km entfernten Lübecker Kino gesehen und fand ihn eigentlich erstaunlich scharf.

    Ich hab aber im Schwartauer Kino bei zwei Filmen ähnliche Erfahrungen gemacht. Da scheint die Ursache zumindest im Kino zu liegen, wenn auch nicht sicher ist, woran es nun genau liegt.

    3D geht übrigens in Bad Schwartau gar nicht, das ist schlecht.

  3. Ganz sicher an den Einstellungen. Die Kinos schlampen da unglaublich. Jeden zweiten Kinobesuch muss ich nochmal aufstehen, um einen Mitarbeiter zu bitten, das Bild doch scharf zu stellen. Das nervt unglaublich.

  4. Ja, dafür ist immer am anfang des Films ein „Filmvorführer“ zuständig, der scharf stellen sollte. Lautes Buh-Rufen und pfeiffen hilft meistens ;)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.