„New Kids Nitro“ – WARNUNG! Einfach nur schlimm!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   3,25 (4 Stimmen)
Loading...

Den Humor der Serie habe ich nur begrenzt unterhaltsam gefunden, daher auch mit „New Kids Turbo“ erst nicht so richtig was anfangen können, doch hatte dieser irgendwie seine ganz eigene überdrehte Art von Humor und immerhin einige Lacher, halt so ein Film, der so schlecht ist, dass man schon wieder lachen kann und der wohl erst beim zweiten Mal funktioniert. Ähnlich kurzweilig habe ich auch „New Kids Nitro“ eingeschätzt, doch das, was ich eben in einem zu recht sehr leeren Kinosaal ertragen musste, war vermutlich einer der schlimmsten Filme, die ich je gesehen habe. Daher eine Warnung auch an Fans des ersten Teils: Das hier geht gar nicht! Ich schäme mich wirklich, für diesen geschmacklosen, peinlichen Schund Zeit und vor allem Geld geopfert zu haben!

Die asozialen „New Kids“ geraten im niederländischen Maaskantje immer wieder mit Prolls aus dem Nachbardorf aneinander, in einem Rennen wollen die verfeindeten Asos den Konflikt endgültig klären. Doch ein Meteorit in Friesland verseucht zuerst die Milch und macht die Bewohner dann zu Zombies. Die niederländische Regierung beschließt daraufhin, die ehemaligen Staatsfeinde dieses Mal als Waffe gegen die neue Bedrohung einzusetzen.

Ja, jetzt werden natürlich viele sagen, das wäre ja klar gewesen, aber interessanterweise haben fast alle, die dem ersten Kinofilm tatsächlich eine Chance gegeben haben, diesem nicht absprechen können, dass sie hier und da wirklich gut unterhalten wurden. Der Film war im Gegensatz zur „Serie“ wirklich lustig in Szene gesetzt und hielt sich auch mit Geschmacklosigkeiten noch in Grenzen, hier konnte man auch lachen, wenn man kein besoffener Volltrottel ist.

Das ist bei „New Kids Nitro“ anders, hier will einfach kein Gag zünden, stattdessen wird nur noch auf Geschmacklosigkeiten und Prollgehabe gesetzt. Während der erste Teil Gewalt in erster Linie als Slapstick einsetzte, tut es hier wirklich weh; man sieht Kinder bluten und hört sie weinen, Schwangere saufen sich halb ins Koma, um danach wieder mit Sperma im Gesicht herumzulaufen, hier wurde die Grenze des Erträglichen eindeutig zu weit nach unten gesetzt. Auch die Zombiegeschichte wird in keiner Form originell ausgebaut, generell war der erste schon sehr inhaltsarme Film ein Geniestreich verglichen mit dieser Schandtat.

Man kann nur vermuten, dass den Machern „New Kids Turbo“ ganz aus Versehen geglückt ist und der zweite Teil dann doch wieder das Niveau zeigt, das sie eigentlich präsentieren wollten. Dass der zweite Teil nicht mal ein Jahr nach dem ersten in die Kinos kam, zeigt aber sicher auch, dass man wusste, dass dieser Kult nicht lange würde anhalten können, also musste man schnell noch was aus dem Ärmel schütteln, um noch ein wenig Kasse zu machen. Fair wäre es nur, wenn man mit diesem Schund die abschrecken wollte, die noch eine gewisse Erwartungshaltung hatten. Ich jedenfalls will keinen dritten Teil mehr sehen und kann noch mal jedem davon abraten, sich diesen Film anzutun. Dann lieber „New Kids Turbo“ zweimal hintereinander!

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

3 Kommentare

  1. Ich würde gern sagen, dass der zweite Teil unterirdisch ist, aber das wäre echt noch geschmeichelt.
    Das war selbst für mich kaum zu ertragen, obwohl ich mit dem ersten Teil wirklich viel Spaß hatte, Junge!

  2. Vergiss mal die Serie und diesen miesen zweiten Teil, aber „New Kids Turbo“ müsste dir eigentlich echt gefallen! :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.