„Ein Jahr vogelfrei“ – Jack, Owen und Steve auf Vogelsuche!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,50 (2 Stimmen)
Loading...

Nur Amerikaner können aus allem einen Wettbewerb machen, sogar daraus, wie viele Vögel man in einem Jahr beobachten kann. In diesem Film befinden sich nun die drei Komödienveteranen Jack Black, Owen Wilson und Steve Martin in genau diesem Wettstreit und jagen quer durch die USA auf der Suche nach seltenen Vogelarten. Das ist nett und tut in keiner Form weh, aber ein wirkliches Muss ist es auch nicht. Schade, wäre schön wenn Jack Black und Owen Wilson mal wieder an ihre glorreichen Zeiten anknüpfen könnten.

Kenny Bostick hält mit 732 gesichteten Vogelarten während eines „Big Year“ den absoluten Rekord, doch jedes Jahr wird die Konkurrenz härter, Bostick zieht also erneut los, um seinen Rekaord zu verteidigen, auch wenn seine Frau nicht gerade begeistert davon ist. Doch auch der pummelige Brad und der kurz vor der Pension stehende Stu wollen der Eintönigkeit ihres Lebens entfliehen und nehmen sich ein Jahr frei, um in ihrem eigenen „Big Year“ den Rekord von Kenny zu schlagen.

Jede Wette, dass es dieses Wettbewerb in den USA wirklich gibt, eine gute Basis für eine Komödie ist es auf jeden Fall. Auch das Zusammenspiel der Stars Jack Black, Steve Martin und Owen Wilson funktioniert gut, trotzdem kann der Film nur bedingt überzeugen, ist aber dennoch ein netter Zeitvertreib, weil er mehr auf lustige Situationen und ein wenig Gefühl setzt, anstatt wie die meisten heutigen Komödien nur auf Zoten und Klamauk zu setzen.

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.