„Ralph reichts“ – Knuffiger Videospiel-Animationsfilm!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,67 (3 Stimmen)
Loading...

Animationsfilme gibt es wie Sand am Meer, doch immer mal wieder gibt es ein paar Geniestreiche, die sich dank einer guten Grundidee und einer gelungenen Umsetzung von der Masse abheben, in diesem Jahr ist das „Ralph reichts“. Seit Disney Pixar aufgekauft hat, verbessern sich Disneys Animationsfilme, während Pixar immer mehr ins Mittelmaß absteigt. Die Idee der Spielekonsolenwelt hätte auch von Pixar und nicht dem Mutterkonzern kommen können, der jetzt die Lorbeeren ernten kann. “Ralph reichts” erfindet das Rad nicht neu, kann aber mit der originellen Story punkten, die vor allem für das jüngere Publikum eine schöne Mischung aus Spannung und Humor bietet, und dabei dabei, untypisch für Disney, auf übermäßigen Kitsch und vor allem auf Gesang verzichtet!

Ralph ist der Bösewicht eines Videospiels, aber eigentlich ein netter Kerl, der sich danach sehnt, auch mal der Held zu sein. Als er jedoch sein Videospiel verlässt und versucht, in einem Alien-Shooter eine Medaille zu holen, bringt er nicht nur sich in Gefahr, als er nicht nur eine Mission scheitern lässt, sondern aus Versehen ein fieses Alien in ein kunterbuntes Autorennspiel einschleppt. Nun muss Ralph zeigen, dass er wirklich das Zeug zum Helden hat.

Seltsam, dass keiner vorher auf diese Idee gekommen ist, sich in eine Welt hinter den Konsolen einer Spielhalle zu begeben und dort eine Welt der Spielcharaktere vorzufinden, die nicht nur ihre „Jobs“ in den jeweiligen Spielen haben, sondern auch Wesen mit Gefühlen und Ambitionen sind. Der Film bedient sich dafür bei Spielegenres vom guten alten Jump’n’Run über den Egoshooter bis hin zum Racing-Game, gerade die Interaktion der Charaktere dieser verschiedenen Welten macht einen großen Teil des Charmes und der Situationskomik von „Ralph reichts“ aus.

Natürlich ist der Film in erster Linie auf Kinder ausgelegt, die hier viel zum Lachen aber auch zum Mitfiebern geboten bekommen, kombiniert mit ein paar lehrreichen Ansätzen, die aber nie in Pathos verfallen. Super, dass Familienunterhaltung aus dem Hause Disney auch mal ohne Kitsch und Gesang daher kommt, hoffentlich bleibt das nicht ein Einzelfall. Ein Film, der Unterhaltung für die ganze Familie bietet!

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.