„Side Effects“ – Gut gemachter Thriller!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (2 Stimmen)
Loading...

Ein guter Thriller ist nicht nur spannend, er kann auch immer wieder mit interessanten Wendungen überraschen, so auch in diesem Fall. Regisseur Steven Soderbergh schafft es nicht nur dank der super besetzten Darsteller Jude Law, Catherine Zeta-Jones, Rooney Mara und Channing Tatum den Zuschauer die ganze Zeit bei der Stange zu halten und ihn immer im Unklaren zu lassen, was als nächstes passieren und wer wen als nächstes ausspielen wird. Wer zu Anfang glaubt, er wüsste, wohin sich die Handlung entwickeln wird, der wird immer wieder eines Besseren belehrt. Ein schöner kleiner Thriller, gut gemacht und toll gespielt.

Seit ihr Mann aus dem Gefängnis entlassen wurde, versucht Emily ihre Ehe wieder in den Griff zu bekommen, leidet aber unter Schlafstörungen und Depressionen. Der Psychater Dr. Banks verschreibt ihr daraufhin ein vielversprechendes Mittel, das sich allerdings noch in der Testphase befindet. Doch dann passiert ein schreckliches Unglück und der Psychater macht sich schwere Vorwürfe, stolpert aber bei seinen Nachforschungen über ein paar Ungereimtheiten.

„Side Effects“ versteht es, den Zuschauer wie seinen Hauptdarsteller immer wieder in die Irre zu führen, bis er die Puzzleteile zusammengefügt hat. Das macht Spaß und lässt einen bis zur letzten Minute nicht los. Soderbergh liefert einen kleinen aber soliden Thriller ab, der vermutlich leider an den meisten ohne Beachtung vorbeigegangen sein wird.

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Der Film ist in der Tat gut gespielt, spannend und lässt einen nie so recht wissen, wohin er driftet! Nicht mehr, aber das ist doch auch schonmal was!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.