Gerüchte um „Jurassic Park 4“

„Jurassic Park 4“ durchlebt seit vielen Jahren ein ewiges hin und her. Nach zahlreichen Meldungen und Gerüchten über das eventuelle Mitwirken alter Bekannter, Produktionsstarts etc. kommt man anscheinend langsam trotz allem dem Ziel näher.

Nachwuchsregisseur Colin Trevorrow („Safety Not Guaranteed“) soll den Film nach einem Drehbuch von Amanda Silver und Rick Jaffa inszenieren. Der ursprünglich genannte Veröffentlichungstermin im Juni 2014 wurde zwar wieder abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben, aber das Projekt scheint nicht völlig auf Eis zu liegen: So zeigt ein jüngst auf der Licensing Expo 2013 erschienenes Poster ein neues „Jurassic-Park 4“-Logo mit dem Datum 2015 (siehe hier).

Inhaltlich steht noch nicht allzuviel fest, außer der Tatsache, dass es diesmal wohl wieder auf die Isla Nublar zurückgehen wird (siehe hier). Die Rede ist von einem Reboot, weshalb Sam Neill nicht an ein Mitwirken seinerseits glaubt (siehe hier).

Ein Insider hat vor einiger Zeit folgende Story eines alten Drehbuchs behauptet: Ähnlich zu „Der weiße Hai 3“ wird im Film ein vollständig funktionsfähiger und in Betrieb laufender Dinosaurierpark auf Isla Nublar errichtet worden sein. Unter anderem gibt es in diesem auch eine große Unterwasseranlage mit entsprechenden prähistorischen Tieren. Die Rede ist auch von zahmen Dinosauriern, die später im Kampf gegen einen neuen, gefährlichen Dinosaurier helfen. (siehe hier)

Allerdings hat es „Indy-4“-ähnlich aber wohl schon viele Drehbücher gegeben; insofern bleibt fraglich, ob es im Endeffekt so kommen wird (siehe hier). Paläontologe Jack Horner hat allerdings bestätigt, dass man im neuen Film eine neue, schreckliche Dinosaurierart in den Mittelpunkt rücken werde (siehe hier).

Also doch wieder eine Insel, sogar mit neuem Park? Keine Militär- oder Festland-Geschichten? Klingt in meinen Ohren ehrlich gesagt besser als vieles bisher, auch wenn die Gefahr, zu sehr den ersten Teil zu wiederholen, doch sehr groß scheint.

Kann „Jurassic Park 4“ wieder an die Qualitäten der ersten beide Filme anknüpfen und der Geschichte noch genügend Neues verpassen, um interessant zu sein? Geht es tatsächlich wieder um einen Jurassic Park? Werden alte Figuren vorkommen? Es bleibt weiterhin spannend.

Verwandte Artikel

5 Kommentare

  1. Ein angeblicher Teaser-Trailer für den Film geistert momentan durch’s Internet:

    www.youtube.com/watch?v=AdOaOYsx9X0

    Es wird dazu allerdings oft gesagt, dass es sich um einen Trailer für ein gleichnamiges Videospiel handelt und kein Promo-Teaser ist für „Jurassic Park 4“.

    Hoffentlich, denn der Teaser sieht schrecklich aus; nicht nur von den schlechten Animationen her, sondern der gesamten cartoonartigen Machart her. Wenn „Jurassic World“ gut werden soll, dann nur, indem man sich auf die Qualitäten der ersten (2) Filme konzentriert: Eine gute, interessante, realitätsnahe und wissenschaftliche Grundstory – und keine stumpfe King-Kong-Dinosaurier-Action wie in diesem Teaser.

    Hoffen wir das Beste!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.