Begonnene Fantasybuch-Verfilmung – keine Fortsetzung

Immer wieder hat der Flimmerblog den mangelnden Einfallsreichtum Hollywoods in Form von Fortsetzung-, Franchise- und Remake-Politik feststellen müssen (z. B. hier oder hier). Doch in Bezug auf Fantasybuchreihen fällt im Gegensatz zu den vielen nicht enden wollenden Sequels auf, dass einige Buchverfilmungen nach einem begonnenen ersten Teil keine Fortsetzung bekamen – und dies nicht nur zum Ärger der Buchfans.

Während „Narnia“ zwei Sequels und „Herr der Ringe“ gewissermaßen sogar fünf bekam und auch „Harry Potter“ und „Twilight“ aufgrund des immensen Erfolgs sogar künstlich in die Länge gestreckt wurden, indem man das letzte Buch auf zwei Filme geteilt hat (und nun auch noch Spin-offs kommen), erging es dem „Goldenen Kompass„, „Tintenherz“ oder „Eragon“ nicht so gut. Und ein weiteres Beispiel droht, sich einzureihen: Der eigentlich kurz bevorstehende Drehbeginn der „Chroniken der Unterwelt“-Fortsetzung wurde auf unbestimmte Zeit verschoben, da man sich ein größeres Einspielergebnis erhofft hatte. Sollte man dann vielleicht erst gar nicht beginnen?

Während die abgebrochenen Filme sicherlich nicht ganz das Gelbe vom Ei gewesen sind („Eragon“ sogar wirklich mies), wundert es doch, dass ansonsten jeder x-beliebige Film fortgesetzt wird, sofern noch ein paar Münzen aus ihm zu pressen sind (selbst sowas wie „Kampf der Titanen“ – im Zweifelsfall werden halt Regisseur und Drehbuchautor ausgetauscht). An der Qualität kann es also kaum liegen – und finanziell waren sie auch zumindest kein Desaster – sind aber anscheinend unterhalb der Studioerwartungen geblieben. Und das reicht aus, die Fortsetzung einzustampfen?

Besonders traurig ist dies wohl beim „Goldenen Kompass“, der zunächst auf Studioanweisung schnitttechnisch ruiniert wurde und dann trotz dennoch weltweiten Erfolgs (außer in Amerika) auf Eis gelegt wurde, obwohl das Ende wirklich sehr unabgeschlossen ist.

Wie steht ihr zu diesen Filmen? Bei welchen Filmen ärgert ihr euch über die Abbrüche? Fallen euch noch andere Filme ein?

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Ergänzen könnte man vielleicht noch „Mitternachtszirkus“ und die „Chroniken der Vampire“, die nach „Interview mit einem Vampir“ und „Königin der Verdammten“ auch nicht weiter verfilmt wurde.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.