„Machete Kills“ – Der härteste Mexikaner ist zurück!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (2 Stimmen)
Loading...

Aus einem Faketrailer für das „Grindhouse“-B-Movie-Projekt, zu dem Regisseur Robert Rodriguez „Planet Terror“ beisteuerte, wurde ein absurder Kinofilm, doch richtig überzeugen konnte „Machete“ nicht. Jetzt wird Danny Trejo ein weiteres Mal mit der Machete losgeschickt, wieder mit beeindruckendem Cast und einem völlig absurden Drehbuch, doch dieses Mal treffen die verrückten Ideen mehr ins Schwarze. Wer den ersten Teil mochte, wird auch diesen lieben. Wer Trash mag, dem dürfte „Machete Kills“ auch gefallen. Nach diesem Film ist mir auf jeden Fall klar geworden, dass Chuck Norris doch den Kürzeren ziehen könnte, nämlich gegen Machete!

Eigentlich läuft es für Machete nicht so gut, seine Partnerin tot und er am Strick bei einem sadistischen Sheriff. Doch ein Anruf des Präsidenten ändert alles, Machete soll einen Kartellboss töten, der die USA mit einer Atomrakete bedroht. Das Himmelfahrtskommando ist so aussichtslos, dass man nur Machete zutraut, sie zu bestehen. Doch Machete erkennt schnell, dass jeder falsch spielt und seine Gegner mit unfairen Methoden kämpfen.

Charlie Sheen, Mel Gibson, Lady Gaga, Antonio Banderas, Cuba Gooding Jr., William Sadler, Amber Heard, Vanessa Hudgens, Jessica Alba und Michelle Rodriguez sind ein paar der Darsteller, die Robert Rodriguez für die Fortsetzung seines Trashkults gewinnen konnte, auch wenn viele von ihnen nur wenige Filmminuten überleben dürfen. Alle finden sich in einer wirklich absurden Handlung wieder, die von skurillen Einfällen nur so übersprudelt. Allerdings sind viele Actionszenen so überzeichnet, dass sie einen echt zum Lachen bringen.

Wie schon sein Vorgänger nimmt sich auch „Machete Kills“ absolut nicht ernst und nimmt so das Trash-Action-Genre herrlich aufs Korn. Wer über derartigen Trash lachen kann, ist hier absolut richtig, alle anderen werden den Kinobesuch sicher sowieso nicht in Betracht ziehen. Besonders witzig ist, dass noch vor „Machete Kills“ ein Trailer für „Machete Kills Again …in Space“ läuft. Wer das noch für einen Witz gehalten hat, dem wird am Ende des Films bewusst, dass Rodriguez seine Trash-Reihe in Kürze auf einen noch absurderen Level bringen wird. Auf jeden Fall verspricht der Trailer zum dritten Teil eine weitere Steigerung des „Machete“-Irrsinns. Mal schauen, wann es soweit ist, vorher kommen wir ja noch langer Wartezeit wohl doch endlich in den Genuss von „Sin City 2„.

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.