„Thor – The Dark Kingdom“ – Der Donnergott ist zurück!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,75 (4 Stimmen)
Loading...

Marvels Kino-Offensive geht weiter, nachdem die Superhelden zusammen in „The Avengers“ die Welt retteten, macht nach „Iron Man“ auch „Thor“ mit seiner eigenen Filmreihe weiter. Dabei gibt es nicht nur ein Wiedersehen mit Chris Hemsworth in der Hauptrolle, auch Natalie Portman und Stellan Skarsgård sind wieder mit dabei. Aber auch Tom Hiddleston als verschlagener Loki sowie Rene Russo und Anthony Hopkins als Thor Eltern sind natürlich wieder mit von der Partie. Im Gegensatz zum ersten Teil darf Thor hier nach Herzenslust seinen Hammer schwingen, auch spielt nicht der Großteil auf der Erde, das macht die Fortsetzung zwar action- und abwechslungsreicher aber nicht unbedingt besser.

Inhalt

Zwar hat Thor mit den Avengers gerade die Erde gerettet, doch der böse Malekith will mit einer bösen Macht alle neun Welten zerstören, womit neben unserer Erde auch Asgard vernichtet werden würde. Ausgerechnet der Körper von Thors Erdenfreundin Jane Foster hat diese Macht in sich aufgenommen, um sie und die Welten zu retten, ist Thor ausgerechnet auf die Hilfe des eingesperrten Loki angewiesen.

Review

Bunt und actiongeladen präsentiert sich die Fortsetzung um Marvels Comicversion des Donnergotts, kurzweilig aber nicht unbedingt originell ist die Handlung, aber das würde wohl auch keiner von einer Marvelverfilmung erwarten, auch die gigantischen Logiklücken gehören wohl dazu. Trotz des Actiongewitters hat mal wieder Loki die besten Szenen und stellt wieder einen interessanten Gegenpart zum stumpfen, draufhauenden Thor dar. Fans der „Avengers“-Filmreihen werden aber auch hier ihren Spaß haben, wer sich auf den Film einlässt, bekommt auf jeden Fall buntes Popcornkino. Fragt man sich nur wieder, warum der Originaltitel „Thor – The Dark World“ fürs deutsche Kino den ebenfalls englischen Titel „Thor – The Dark Kingdom“ verpasst bekommen hat. Naja, 2014 geht es dann mit „Captain America“ weiter.

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.