„12 Years A Slave“ – Emotionale Geschichte!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,20 (5 Stimmen)
Loading...

Dieser Film hat beim Ringen um die Oscars bereits den Golden Globe als bester Film im Gepäck, ob er auch bei den Oscars punkten kann, wird man in Kürze sehen. Eindrucksvoll und emotional ist die auf einer wahren Begebenheit beruhender Geschichte eines freien schwarzen Musikers, der entführt wird und zwölf Jahre auf verschiedenen Plantagen zu überleben versucht, auf jeden Fall. Chiwetel Ejiofor brilliert in der Hauptrolle, sein Spiel wird aber durch einen Cast an namhaften und ebenfalls großartig spielenden Darstellern wie Michael Fassbender, Benedict Cumberbatch, Paul Giamatti, Brad Pitt und Paul Dano hervorragend ergänzt.

Während viele Schwarze im 19. Jahrhundert in den USA als Sklaven leben müssen, führt Solomon Northup ein unbeschwertes Leben mit seiner Familie und ist wegen seines Geigenspiels in der Gesellschaft hoch angesehen. Doch dann wird er von Menschenhändlern entführt und in den Südstaaten als Sklave auf eine Plantage verkauft, ohne Papiere ist es Solomon nicht möglich, seinen Status als freier Mann zu beweisen. Solomons Gerechtigkeitssinn und sein Wunsch nach Freiheit bringen ihn immer wieder mit Aufsehern und Plantagenbesitzern in gefährliche Situationen, denn er gibt die Hoffnung nicht auf, letztendlich doch noch seinem harten Los zu entkommen.

Die Zeit der Sklaverei wird wohl immer ein dunkles Kapitel der amerikanischen Geschichte bleiben, doch die Geschichte eines in Freiheit groß gewordenen schwarzen Amerikaners, der plötzlich alles verliert, sich auf einmal am Ende der Nahrungskette wiederfindet und sich trotzdem nicht unterkriegen lässt, versteht zu unterhalten und zu bewegen. Neben der Handlung und den guten Leistungen der Darsteller kann der Film zudem optisch punkten. Ein rundum gelungener Film!

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.