„All Is Lost“ – Robert Redford erleidet Schiffbruch!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,17 (6 Stimmen)
Loading...

alllost-g

Es gibt wenige Filme, die mit nur einem Darsteller auskommen und den dann auch noch fast ohne Worte in Szene setzen, „All Is Lost“ gelingt dieses Experiment mit Robert Redford wirklich großartig, der in die Jahre gekommene Schauspieler schafft es fast nur mit Mimik und Gestik die traumatische Geschichte eines Schiffbrüchigen wirklich eindrucksvoll darzustellen. Selten wurde ein derartiges Szenario so mitreißend, emotional und dazu noch derart realistisch inszeniert. Robert Redford zeigt, dass er trotz seines Alters immer noch ein genialer Schauspieler ist.

Ein Segler erwacht durch eine Erschütterung, als ein Container sein Schiff rammt und schwer beschädigt. Der Segler weiß, dass dies sein Todesurteil sein könnte, da er sich alleine mitten auf dem Ozean befindet. So versucht er die Ruhe zu bewahren, das Schiff zu reparieren und eine internationale Frachterroute zu erreichen, was allerdings von einem Rückschlag nach dem anderen begleitet wird.

Robert Redford spielt grandios, er schafft es, den Zuschauer während des ganzen Films bei der Stange zu halten und mit seinen Emotionen mitzufühlen. Der Film ist spannend inszeniert und versteht es bis zur letzten Sekunde immer wieder zu überraschen, viele Szenen kennt man bereits aus anderen Filmen über Schiffbrüchige, doch hier passiert fast immer etwas, mit dem man nicht gerechnet hat. Der Film ist absolut kurzweilig und punktet mit großartigen Bildern und vor allem Robert Redford. Definitiv ein Highlight dieses Kinojahres.

Bildergalerie

alllost-g1

alllost-g1

alllost-g1

alllost-g1

alllost-g1


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.