Es kommt wieder Bewegung ins „Tomb Raider“-Reboot

Nachdem es sehr lange sehr still um das geplante „Tomb Raider“-Reboot geworden war, kommen nun wieder neue Infos: Der Film wird von MGM und Warner Bros. als Co-Produzent inszeniert werden. Er soll sich am Computerspiel-Remake von 2013 orientieren und somit die Entstehungsgeschichte von Lara Croft behandeln. Evan Daugherty („Divergent“, „Snow White and the Huntsman“, „Teenage Mutant Ninja Turtles“) wurde als Drehbuchautor engagiert. Klingt ja erstmal nicht so berauschend. Weiteres ist noch nicht bekannt, aber anscheinend will man das Projekt nun endlich angehen.

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Der norwegische Regisseur Roar Uthaug („The Wave“) ist nun verpflichtet worden, den Film zu inszenieren. Auch soll er das Drehbuch nochmal überarbeiten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.