„Shaun das Schaf – Der Film“ – Kann gut unterhalten!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   3,50 (2 Stimmen)
Loading...

Bei dem Erfolg des Knet-Kurzfilm-Helden Shaun war ein Ausflug auf die große Leinwand eigentlich immer zu erwarten. Dieser funktioniert auch, kann mit sehr lustigen Einfällen und einer netten Handlung punkten und somit gut auf der TV-Serie aufsetzen. Der Humor ist dabei nicht ausschließlich auf Kinder aufgelegt, viele Gags funktionieren bei Erwachsenen sogar noch besser. Mit einer Lauflänge von nicht mal 90 Minuten hat man es auch nicht übertrieben, denn ein Film, der komplett ohne (verständlichen) Dialog auskommt, würde ansonsten wohl irgendwann etwas anstrengend werden. Für alle Fans der TV-Version also auch empfehlenswert.

Shaun und seine Schafskumpanen treiben es zu weit, als sie den Bauern schlafend im Wohnwagen auf die Reise schicken und der nach einem Unfall seine Erinnerung verliert und durch eine fremde Stadt irrt. Als die Schafe merken, dass sie ohne den Bauern gar nicht klar kommen, begeben sie sich auf die Suche nach ihrem Versorger. Doch der ist in der großen Stadt gar nicht so leicht zu finden und ein fieser Tierfänger ist ihnen auch auf den Fersen und lässt sich auch durch raffinierte Verkleidungen irgendwann nicht mehr täuschen.

Für kleine Kinder ist der Film vermutlich etwas zu rasant, größere Kinder und auch Erwachsene dürften an diesem Kinospaß durchaus ihr Vergnügen haben. Wie immer wird auch hier im Vergleich zur TV-Vorlage deutlich übertrieben, aber der Charme bleibt erhalten. Spannung, Action, Humor und Gefühl – Shaun bietet im Kino von allem Etwas. Allerdings sollte man auch schon die TV-Version mögen, neue Fans werden hier vermutlich nicht gezüchtet, aber die alten sicher nicht enttäuscht.

Bildergalerie (zum Vergrößern anklicken)


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.