„Alice im Wunderland 2“ – Bunte, mittelmäßige Fortsetzung!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (1 Stimmen)
Loading...

alice2Bereits sechs Jahre ist es her, dass Tim Burton für Disney den Klassiker „Alice im Wunderland“ bunt aber nur bedingt überzeugend neu ins Kino brachte. Die Fortsetzung „Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln“ kommt wieder entsprechend bunt daher und hat zwar nicht mehr Burton hinter aber wieder Mia Wasikowska, Johnny Depp, Helena Bonham Carter, Anne Hathaway, Matt Lucas und neu dabei Sacha Baron Cohen und Rhys Ifans vor der Kamera zu bieten. Der Fantasyfilm kommt wieder etwas wirr daher und kann mit seiner Handlung auch nicht wirklich fesseln. Wer allerdings den ersten Teil mochte, für den dürfte die Fortsetzung auch reichen.

Alice hat in der realen Welt wieder mit ein paar Problemen zu kämpfen, als es sie erneut in das Wunderland verschlägt. Dort ist der verrückte Hutmacher krank, weil er nicht glauben will, dass seine Familie nicht vielleicht doch noch am Leben ist. Alice begibt sich auf eine Reise durch Zeit und Raum, um die Wahrheit über das Schicksal der Familie des Hutmachers und des KOnfilkt zwischen weißer und roter Königin herauszufinden.

Für die Vorlage fast schon zu gradlinig, dafür aber wenig überraschend, allerdings wieder bunt, verrückt und effektgeladen – auch der zweite Teil ist kein Meilenstein, aber irgendwie trotzdem in Ordnung. Traurig ist irgendwie nur, dass Johnny Depp auch in verrückten Rollen irgendwie nicht mehr überzeugen kann, seine beste Zeit ist wohl wirklich lange vorbei. Der Rest macht seine Sache gut, auch Sacha Baron Cohen passt gut in den Cast. Ob es aber noch einer weiteren Fortsetzung bedarf, würde ich dann doch anzweifeln.

Bildergalerie

alice2-1k

alice2-2k

alice2-3k

alice2-4k

alice2-5k


Verwandte Artikel

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.