„Legend of Tarzan“ – Langweilige Neuauflage!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,00 (1 Stimmen)
Loading...

Neben Sherlock Holmes und Robin Hood gehört Tarzan wohl zu einem der Charaktere, den Hollywood immer wieder gerne ausgräbt und neu verfilmt. Jetzt hat sich Regisseur David Yates des Dschungelhelden angenommen und dafür mit Alexander Skarsgard, Margot Robbie, Christoph Waltz, Djimon Hounsou und Samuel L. Jackson einen beachtlichen Cast engagieren können, doch die Neuauflage ist eine leblose, langweilige CGI-Show, deren Drehbuch den Darstellern kaum Möglichkeiten für gute Leistungen bietet, so haben die animierten Affen wohl die besten Momente.

conjuring2

Als korrupte Politiker und der Captain Leon Rom afrikanische Ureinwohner versklaven und sich Diamantenminen unter den Nagel reißen wollen, macht sich der inzwischen mit seiner Jane in England als Lord Greystoke auf in seine Heimat, um im Dschungel wieder für Ordnung zu sorgen.

Alexander Skarsgard hatte schon in „True Blood“ mehr auf sein Aussehen gesetzt als auf sein Talent, er ist in dieser Rolle also voll in seinem Element und präsentiert sichtlich begeistert seinen halbnackten Körper. Das Potential von Margot Robbie, Christoph Waltz, Djimon Hounsou und Samuel L. Jackson bleibt allerdings gänzlich ungenutzt, zu sehr konzentriert sich der Film auf seine 3D-Effekte und kann auch mit der Handlung nicht unbedingt überzeugen. Der Film setzt zwar unentwegt auf Action und versucht Spannung zu erzeugen, aber irgendwie kann er einen nie wirklich mitreißen und bleibt insgesamt einfach langweilig.

Bildergalerie

tarzan

tarzan

tarzan

tarzan

tarzan


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.