„BFG – Big Friendly Giant“ – Netter Spielberg-Fantasyfilm

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

bfgSteven Spielbergs neuer Film nach der Buchvorlage von Roald Dahl fühlt sich in vieler Hinsicht wie seine Klassiker an, ein fantastischer Film für die ganze Familie mit einem gutmütigen sonderbaren Außenseiter und einem aufgeweckten Kind. Der Film ist gefühlvoll und doch wirkt er irgendwie nicht rund. Spielberg hat nach vielen düsteren Filmen mal wieder das Kind in sich herausgelassen und doch ist es nicht mehr das gleiche wie früher. Als Familienfilm auf jeden Fall gut, aber als Spielberg-Film kein Meilenstein.

Die kleine Sophie lebt in einem Waisenhaus und entdeckt während der Geisterstunde einen Riesen, der sie daraufhin in das Land der Riesen entführt. Er ist gutmütig und freundlich, allerdings gibt es dort auch andere Riesen, die Sophie am liebsten zum Frühstück verspeisen würden. Vorsichtig zeigt ihr der Riese seine Welt und wie er Träume für die Kinder mischt.

Eine nette Kindergeschichte für einen netten Kinderfilm, denn das ist „BFG“ geworden. Der Film hat sehr schöne Momente, aber insgesamt wirkt alles etwas holperig, vor allem am Ende der Teil mit der Königin von England. Steven Spielberg hat die Buchvorlage in bunten Bildern umgesetzt, allerdings wirken die Riesen doch zu animiert. Ruby Barnhill macht ihre Sache als Sophie gut und auch Mark Rylance kann als BFG überzeugen. Insgesamt ist der Film also durchaus schaubar, wird sich aber vermutlich nicht besonders lange in Gedächtnis festsetzen.

Bildergalerie

bfg

bfg

bfg

bfg

bfg


Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.