„Phantastische Tierwesen“ – Neues aus dem Potter-Universum!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,50 (4 Stimmen)
Loading...

Eigentlich war „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ nur ein kleines Handbuch, dass zu Zeiten des Potterhypes nebenbei veröffentlicht wurde und auch mehr ein Sachbuch war. Doch Autorin Joanne K. Rowling und Regisseur David Yates nutzten die Chance, aus der Idee ein komplett neues Franchise zu machen, das nicht nur Potterfans wieder in die Kinos ziehen sollte, sondern auch neue Anhänger finden sollte. Doch die neue Reihe startet nicht wirklich durchdacht und weckt bei mir noch nicht die Vorfreude auf die Fortsetzungen, wie es damals bei den Büchern und Filmen von Harry Potter war.

phantastischetierwesen

Als der britische Zauberer und Forscher Newt Scamander 1926 nach New York kommt, gerät er dort unfreiwilliger Weise in eine Auseinandersetzung des magischen Kongresses der USA und einer Angriffswelle böser Zauberer unter der Leitung des finsteren Grindelwald. Zusammen mit einer unterschätzten Aurorin und einem Menschen versucht Scamander zu helfen und gleichzeitig die zahlreichen magischen Wesen zu beschützen, die er in seinem Koffer bei sich trägt.

Ja, ich war ein absoluter Fan von Harry Potter, ich habe auch die Drehbuchversion des neuen Theaterstücks gelesen und doch habe ich mich nie wirklich auf diese neue Filmreihe aus der Magierwelt gefreut. Vermutlich fand ich es einfach zu arrogant, dass Joanne K. Rowling, die bei allen Filmen die Drehbücher schreiben wird, schon vor dem Start der ersten Teils stolz berichtete, dass man fünf (!!) Filme drehen würde. Warum man nicht erst mal den Erfolg und die Kritiken des ersten Teils abwarten konnte, will sich mir einfach nicht erschließen.

Aber zuerst mal ein paar positive Aspekte. Die Tierwesen sind witzig und originell, der Humor des Films funktioniert und auch die Fun Scenes schaffen es, trotz viel Slapstick immer an der Peinlichkeit vorbeizuschrammen. Es gibt viele Momente, die einem das wohlige Gefühl geben, wieder in der geliebten Welt von Harry Potter zu sein und doch ist der Film eigenständig. Die Schauspieler Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler und Colin Farrell spielen souverän, wenn auch nicht überragend. Insgesamt ist der Film also durchaus in Ordnung.

Und doch krankt er an vielen anderen Dingen. Zum einen hätte man vielleicht nicht zwei völlig unterschiedliche Handlungen zusammenpressen sollen, ein Film über Newt Scamander und seine Tierwesen hätte einen viel mehr abgeholt, als der Versuch, diese sympatische Grundidee in den düsteren Magierkonflikt zu pressen. Irgendwie will das nicht richtig harmonieren.

Zudem stört mich der typische Prequel-Effekt, dass plötzlich viele Jahre vorher Dinge möglich sind, die in den alten Filmen nicht möglich waren, obwohl diese zeitlich später spielen. Hier können Magier mit kurzem Zauberstabwedeln ganze Straßenzüge reparieren und böse Magier mehr Schaden anrichten, als Voldemort mit seinen ganzen Anhängern hätte verursachen können. Natürlich handelt es sich hier um eine neue Filmreihe mit ihren eigenen Regeln, aber unterm Strich will sie ja doch als Vorgeschichte zu den Harry-Potter-Romanen fungieren.

Am meisten stört mich jedoch, dass ich nicht weiß, wohin eine fünfteilige Reihe gehen soll. Man kann sich mit keinem der Charaktere so richtig identifizieren, auch Scamander kommt zu seltsam daher. Aber ist er der zentrale Punkt der Handlung? Auch in diesem Film wird das nicht so richtig klar. Wird es zukünftig um seine Reisen und die magischen Wesen oder um den Grindelwald-Konflikt gehen? Wenn Rowling meint, dass wir vier weitere Filme haben wollen, dann hätte sich uns mit dem ersten auch sinnvoll die Richtung weisen sollen, vielleicht ist sie als Drehbuchautorin eben doch nicht so gut wie als Autorin.

Warten wir also die Fortsetzung und schauen, ob das neue Franchise noch richtig überzeugen kann oder weiter irgendwo im Schatten der großen Potter-Reihe dahindümpelt.

Bildergalerie

phantastischetierwesen

phantastischetierwesen

phantastischetierwesen

phantastischetierwesen

phantastischetierwesen


Verwandte Artikel

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.