„Mortal Engines: Krieg der Städte“ – Großer Bauchklatscher!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,25 (4 Stimmen)
Loading...

Mit seinen „Herr der Ringe“-Filmen schrieb Peter Jackson Filmgeschichte, entfernte sich aber immer mehr von seinem besonderen Stil zu überladener Effekthascherei und protzigen Spezialeffekten, was zuletzt in der nicht gerade gelungenen „Hobbit“-Trilogie endete. Für „Mortal Engines“ setzte er sich nun nicht selber auf den Regiestuhl, seine Handschrift bei Produktion und Drehbuch ist aber unverkennbar. Irgendwie hatte ich die Hoffnung, dass ein Film über eine postapokalytische Welt, in der ganze Städte sich auf der Suche nach Ressourcen über die Welt bewegen und sich gegenseitig auf die Pelle rücken, die Basis für ein spanndendes Spektakel sein könnte, aber hier ist tatsächlich nichts, was einen in den Bann ziehen will. Irgendwie hält man den Film durch, weiß den ein oder anderen Spezialeffekt zu schätzen, aber weder der Plot, noch die Darsteller und leider auch nicht das postapokalytische Szenario können einen wirklich beeindrucken. Weiterlesen

„Verschwörung“ – Claire Foy ist top, der Film nicht!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,00 (1 Stimmen)
Loading...

Mit seiner „Millenium“-Trilogie hat der schwedische Autor Stieg Larsson eine echte Kultreihe geschaffen, die zudem als schwedische Filmereihe von „Verblendung“, „Verdammnis“ und „Vergebung“ sowie einem US-Remake von „Verblendung“ sehr erfolgreich im Kino liefen. Seinen Erfolg konnte der Autor leider nicht auskosten und sein Tod sorgte auch dafür, dass er die Reihe trotz vorhandener Entwürfe nicht fortsetzen konnte. Das wurde jetzt von einem anderen Autor übernommen, doch wenn Larsson wüsste, was jetzt mit „Verschwörung“ im Kino läuft, würde er sich im Grab umdrehen. Das liegt nicht an Claire Foy als inzwischen dritte Lisbeth Salander, sondern an der völlig übertriebenen Handlung und der noch schlimmeren Umsetzung, die nichts mehr vom ursprünglichen nordischen Charme aufweist, sondern nur noch mit Hollywood-Klischees und einer völlig überzogenen Hauptperson protzt, deren technische und physische Fähigkeiten fast schon in einen Superhelden-Film gepasst hätten. Weiterlesen

„Das Boot“ – Serienfortsetzung des deutschen Filmklassikers!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Letztes Jahr gelang dem Bezahlsender Sky mit der Serien-Eigenproduktion „Babylon Berlin“ ein wirkliches Serienhighlight. Während wir hier leider noch länger auf die nächste Staffel warten müssen, schickt Sky jetzt eine neue aufwendige Serie ins Rennen. Bei „Das Boot“ handelt es sich nich um eine Neuauflage von Wolfgang Petersens Klassiker von 1981, sondern eine Fortsetzung, die ein Jahr nach den damaligen Ereignissen im Herbst 1942 spielt. Während es auch hier zu einem Großteil mit einem U-Boot auf Jagd geht, widmet sich ein Großteil der Serie dem Widerstand im französisch besetzten La Rochelle. Insgesamt ist die Serie nicht schlecht, hält dem unausweichlichen Vergleich zu Petersen Film- und Serienklassiker nicht stand. Während man damals trotz einer recht überschaubaren Handlung wirklich auf engstem Raum mit der Mannschaft litt und mitfieberte, fehlen hier völlig die Identifikationspersonen. Zudem wirkt die Optik mitunter einfach zu sauber und auch der Versuch, möglichst viele Personen und Themen in die Handlung zu pressen, geht nicht immer auf. Weiterlesen

Neue Dokus: „Tierische Rebellen“, „Wanderungen der Tiere“ und „Der Neandertaler in uns“

Und wieder sind einige Dokumentationen im Handel erschienen, die wir euch kurz vorstellen wollen. Zum Ende des Jahres sind das die Tierdokumentationen „Tierische Rebellen“ und „Die großen Wanderungen der Tiere“ sowie die BBC-Doku „Der Neandertaler in uns“, die neben interessanten neuen Erkenntnissen zu den Urmenschen sogar Motion-Capturing-Experte Andy Serkis gewinnen konnte, um die Neandertaler auf ganz neue Art zum Leben zu erwecken. Alle Dokumentationen sind seit Ende Oktober bzw. Ende November auf DVD im Handel erhältlich. Weiterlesen

„A Star Is Born“ – Musikdrama mit Bradley Cooper und Lady Gaga

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

Schon mit seinen Rollen in „Silver Linings“, „American Sniper“ oder „Joy“ zeigte Bradley Cooper, dass er weit mehr drauf hat, als die „Hangover“-Trilogie vermuten ließ. Für eine Neuverfilmung des bereits mehrfach verfilmten Stoffes von „A Star Is Born“ griff er nicht nur vor der Kamera zu Mikrofon und Gitarre, sondern nahm auch noch auf dem Regiestuhl Platz. Das wirkliche Highlight des Films ist allerdings Lady Gaga, die hier nicht nur beachtliche schauspielerische Leistungen offenbart, sondern interessanterweise völlig entgegen ihrem eigentlichen Popstar-Image als bodenständige, natürliche Sängerin überzeugt. Weiterlesen

„Das Haus der geheimnisvollen Uhren“ – Netter Fantasy-Grusel!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (1 Stimmen)
Loading...

Filme, in denen vom Schicksal geplagte Kinder plötzlich in eine übernatürliche Welt eintauchen und dort ihre wahren Stärken entdecken, können nicht erst seit „Harry Potter“ fesseln. Horrorregisseur Eli Roth schickt dieses Mal einen kleinen Jungen in eine Welt voller dunkler Magie los, um zusammen mit Jack Black, der gerade erst letztes Jahr mit „Gänsehaut“ in einem anderen Kinderorrorfilm überzeugte, und Cate Blanchett los, um den fiesen Hexenmeister Kyle MacLachlan zu stoppen. Das ist zwar an vielen Stellen nicht zuletzt dank der guten Schauspieler recht unterhaltsam, insgesamt aber doch irgendwie nicht ganz rund. Hier wurde das Potential bei weitem nicht ausgeschöpft. Weiterlesen

„Aufbruch zum Mond“ – Emotionales Biopic über Neil Armstrong!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (2 Stimmen)
Loading...

Dass Neil Armstrong der erste Mensch auf dem Mond war, ist allgemein bekannt und doch hat „Whiplash“– und „La La Land“-Regisseur Damien Chazelle aus seinem Biopic ganz bewusst kein Heldenepos gemacht. „First Man“ ist ein sehr bewegender Film, der in vielerlei Hinsicht absolut sehenswert ist. So bekommt man einerseits einen sehr interessanten Blick auf den Charakter Armstrong mit all seinen Schicksalsschlägen und Eigenarten, die ein ganz anderes Bild zeigen, als man erwartet hätte. Dies liegt nicht zuletzt an einer mal wieder großartigen Performance von Ryan Gosling. Auf der anderen Seite sind die Aufnahmen aus dem NASA-Trainingsprogramm und zuletzt dann von der Apollo-11-Mission so beeindruckend gedreht, dass man wirklich das Gefühl hat, mit dabei zu sein. Weiterlesen

„Die Pest“ – Spaniens Erfolgserie über die Inquisition

Nachdem immer mehr europäische Serien mit denen aus den USA mithalten können, hat auch Spanien eine große Erfolgsserie mit ins Rennen geworden. „Die Pest“ war in seinem Entstehungsland sogar erfolgreicher als „Game of Thrones“. In einem verkommen Sevilla im 16. Jahrhundert bietet die Serie einen düsteren Blick auf das politische und religiöse Ränkespiel zu Zeiten der Pest und der Spanischen Inquisition. Die Jagd eines Ketzers nach einem Serienmörder ist seit dem 13. November 2018 auch bei uns im Handel auf DVD und Blu-ray erhältlich. Weiterlesen