Serien im Kino

Es gibt neues, mal wieder, an der KultSerienFront. Die beiden wohl besten Serien der Welt sollen (mal wieder) ins Kino kommen:

Was haltet Ihr von Serien-Verfilmungen? Ist das nur Einfallslosigkeit oder eine gute Tat für die Fans? Welche Serien sollten Eurer Meinung nach endlich mal auf die große Leinwand? Weiterlesen

Ist „Der dunkle Turm“ unverfilmbar?

Ich habe sie endlich durch, die sieben Bände von Stephen Kings Meisterwerk „Der dunkle Turm“, die der Autor oft selber als seinen „Herrn der Ringe“ bezeichnet. Wer also viel Zeit zum Lesen hat, sollte sich unbedingt dieser genialen Reihe widmen, der Geschichte vom Revolvermann Roland und seinen Gefährten auf ihrer abenteuerlichen Suche nach dem dunklen Turm. Allerdings sei jeder gewarnt, der sich ebenfalls mit auf dieses Abenteuer begibt, dass er etwas lesen wird, was es so wohl noch nicht gab, wird sich von einem Genre ins andere werfen lassen und oft zahlreiche Logikaspekte über Bord werfen müssen, um sich immer weiter von der Geschichte ziehen zu lassen. Weiterlesen

Danke, liebes Kino!

Immer müssen wir es kritisieren: Es ist zu voll, die Filmauswahl ist schlecht, die Angestellten sind einfach blöd, es ist zu teuer, bla bla … Doch ich finde, wir sollten mal an dieser Stelle all die lobenden Worte finden, um dem Medium Film bzw. in diesem Fall speziell dem Kino zu danken, weil es uns Geborgenheit in wichtigen Minuten gab oder einfach ein perfekter Ort war, um dorthin mit Date-Eroberungen zu gehen. Also sag ich: DANKE, LIEBES KINO!!! (und warte auf weitere unterstützende Kommentare)

Gute französische Filme? Geht das?!

Nach „Mathilde“, der inoffiziellen Fortsetzung von „Die fabelhafte Welt der Amélie“, habe ich mich gefragt, ob ich meine Vorstellung, französische Filme seien generell blöd, überdenken müsste. Natürlich fallen einem als erstes Luc-Besson-Klassiker wie „Léon – Der Profi“, „Nikita“ oder „Das fünfte Element“ ein, aber die Filme von Luc Besson zählen ja doch schon fast mehr zu Hollywood, schon alleine, weil die Franzosen das selber über Besson sagen. Aber was gibt es dann noch? Mal ein paar Vorschläge von euch oder kann ich weiterhin die „Amélie“-Filme als „Ausrutscher“ werten und die Besson-Filme Hollywood zuordnen?

Wird Harry Potter sterben?

Unter Potter-Fans gab es ja schon immer die Vermutung, dass der Held Harry Potter den siebten und letzten Teil der Reihe vielleicht nicht überleben würde. Zum ersten Mal hat sich Joanne K. Rowling jetzt dazu geäußert, das ein Tod von Harry Potter nicht ausgeschlossen ist, bestätigt hat sie ihn allerdings auch nicht, auf jeden Fall würden zwei Hauptpersonen das Ende des siebten Bandes nicht überleben, so die Autorin. Weiterlesen

Finale Fantasien oder Dachdecker?

Ich hab grad noch nen letzten Rest von „Final Fantasy“ gesehen. Damals fand ich das 3D-CG-Getappsel total atemberaubend, aber irgendwie… Man scheint sich ja wirklich langsam an immer besser werdende Computergeschichten zu gewöhnen. Im Gegensatz dazu finde ich aber, dass zum Beispiel „Jurassic Park“ immernoch mit allen anderem CG-Zeugs mithalten kann. Vielleicht, weil die Tricks hier auch nur sparsam und bewusst eingesetzt wurden. Wie seht ihr das? Welcher CG-Film (Computer Generated bzw. Computer Grafik) oder auch nur CG-Teil eines Films überzeugt euch derzeit? Weiterlesen

Fortsetzungen und kein Ende in Sicht!

Ich habe das Gefühl, als wäre es früher nicht so gewesen. Immer öfter (eigentlich immer) kommt es vor, dass man zu einem Film 5 Fortsetzungen plant bzw. bei Serien 5 Staffeln und damit früher oder später Filme, die uns wichtig sind, zu Grabe trägt. Nein, schlimmer noch: Man pisst auf ihr Grab. Sei es jetzt „24“, wo die Staffel sechs gedreht wird und noch lange kein Ende in Sicht ist, ein „Wild Things 2 & 3“ oder ein „Eiskalte Engel 2 & 3“. Von den ganzen Remakes wollen wir mal absehen wie z. B. „Battle Royale“, „Oldboy“, „A Tale Of Two Sisters“ uvm. Weiterlesen