„Elefantenherz“ – Der deutsche Balboa

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (2 Stimmen)
Loading...

ElefantenherzGestern hab ich mir mal Elefantenherz angeschaut. Im großen und ganzen ein anständiger deutscher Film. Die Charaktere (Daniel Brühl als Boxer, …) überzeugen und sind schlüssig. Schauspielerisch also gut, die Story ok, und einige interessante Wendungen im Film selber. Kameratechnisch nicht weiter auffällig, aber der Stimmung immer angepasst. Man stirbt nicht, wenn man ihn nicht gesehen hat, aber man wird auch nicht fürs Schauen bestraft. Achja, der Film handelt von der „Karriere“ eines Amateurboxers, der ins Profigeschäft wechseln möchte und dabei in fiese Machenschaften gerät…

„Urmel aus dem Eis“ – Putziges Comeback

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,66 (3 Stimmen)
Loading...

urmel.jpgIch bin mit der Augsburger Puppenkiste groß geworden, also natürlich auch mit dem Urmel. Nachdem ich damals kurz in die schreckliche Comedy-Variante mit Dirk Bach reingeschaut habe, hatte ich an diesen Animationsfilm auch keine hohe Erwartungshaltung mehr. Und doch war ich positiv überrascht, denn den Machern ist es gelungen, die nette Geschichte putzig und lustig auf die Leinwand zu bringen, fast sogar noch besser als die Puppenkiste. Es ist ein Kinderfilm, ganz klar, aber im Gegensatz zu den meisten anderen Animationsfilmen wird er nicht übermäßig peinlich oder kitschig. Weiterlesen

„Monster“ – Ganz großes Kino!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (4 Stimmen)
Loading...

Wenn man Charlize Theron so schminkt und sie zudem noch so gut schauspielert, dass man sie für eine hässliche, ekelhafte, maskuline Prostituierte hält, dann sieht man ein, dass sie für diese Rolle den Oscar wirklich verdient hat. Schließlich spricht es immer für einen Schauspieler, wenn er bewusst auf seine Verkaufsstrategie „Schönes Aussehen“ pfeift und in anspruchsrollen Filmen sein Talent zeigt. „Monster“ basiert auf einer wahren Begebenheit und handelt von einer Prostituierten, die aus Verzweiflung und Liebe zu einer brutalen Mörderin wird. Weiterlesen

„Wolf Creek“ – Horror für zwischendurch

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,00 (4 Stimmen)
Loading...

wolfcreek.jpgAngekündigt als „nach härter als Hostel“ hatte ich ein wenig mehr erwartet, aber es ist oft ja auch nicht zum Nachteil eines Horrorfilms, wenn er sich nicht in überflüssigen Gewaltorgien ergeht. Dieser Film lebt mehr vom Nervenkitzel. Die Story dreht sich um drei Jugendliche, die in den Weiten Australiens einen Meteorkrater besuchen wollen, denen dann der Wagen verreckt, sie dann von einem Typen abgeschleppt werden, der sich dann als Psychopath entpuppt. Weiterlesen

„Labyrinth der Monster“ – Spielabhängig!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,00 (3 Stimmen)
Loading...

labyrinth-monster.jpgJeder hat mal klein angefangen, für Tom Hanks war dieser Film Anfang der 80er eine seiner ersten Rollen. Wer bei diesem Film Horror oder Fantasy erwartet, wird bitter enttäuscht werden, es geht nämlich „nur“ um Rollenspiele. Da ich seit ein paar Monaten selber einem kleinen Trupp von „Vampires“-Spielern angehöre, haben ein paar Rollenspieler und ich uns dieses Filmchen mal angetan …und gut gelacht. Zu sehr wird das Rollenspiel mit einer Droge gleichgesetzt, von der man abhängig wird und dann komplett den Bezug zur Realität verliert, mit Freunden, die einen dazu „verleiten“, dem Versuch „aufzuhören“ und allem, was bei einem Anti-Drogen-Film dazu gehört. Weiterlesen

„Willi und die Windzors“ – ‚Fühlt sich an wie Senf‘

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   2,50 (4 Stimmen)
Loading...

Willi und die Windzors Gut, ich bin zwar echt ein Fan der Hape Filme, also „Kein Pardon“ und „Club las P.“ waren genial. ABER WAS SOLL DENN DAS?!?!? Ich wäre fast eingepennt. Bis auf den Spruch: „…fühlt sich an wie Senf.“ war da gar nix drin. Naja, Helge hat ja auch mit „Johnny Flash“ angefangen und sich nur noch gesteigert.

Ich denke aber mal, der einzige Hape-Fan hier zu sein. Diesen feinsinnigen Humor muss man auf sich wirken lassen. *g

„Fluch der Karibik 2“ – Nochmal davongesegelt!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (6 Stimmen)
Loading...

„Fluch der Karibik“ ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme, ganz großes Popcorn-Kino, somit habe ich seit Monaten auf den zweiten Teil gewartet… der mich dann leider doch nicht so fesseln und begeistern konnte wie der erste. Er war gut, unterhaltsam und spannend, keine Frage, aber er krankte ein wenig an dem „Zweiter-Teil-Syndrom“, schließlich waren Charaktere und Grundstory bereits bekannt. Leider fehlte so etwas wie Charakterentwicklung und die neuen Personen konnten auch nicht so ganz überzeugen. Weiterlesen

„Hui Buh“ – Ausgespukt!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,34 (3 Stimmen)
Loading...

huibuh.JPGSchade, aber leider hat mich die Verfilmung der guten alten Venylplatte „Hui Buh“ mehr enttäuscht, als gefreut. Ich kann mich zwar kaum noch an das Gespennst erinnern, war aber stolzer Besitzer von mindestens zwei Platten. Der Film kann leider nicht mit Humor oder guter Schauspielerei überzeugen. Ein letzter Auftritt von Hans Clarin (damals Stimme von Hui Buh) konnte das Schiff auch nicht vor dem Ertrinken retten. Selbst Christoph Maria Herbst wirkte nicht überzeugend bzw. seine Rolle gab auch einfach nicht mehr her. Weiterlesen