„Das Boot“ – Serienfortsetzung des deutschen Filmklassikers!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Letztes Jahr gelang dem Bezahlsender Sky mit der Serien-Eigenproduktion „Babylon Berlin“ ein wirkliches Serienhighlight. Während wir hier leider noch länger auf die nächste Staffel warten müssen, schickt Sky jetzt eine neue aufwendige Serie ins Rennen. Bei „Das Boot“ handelt es sich nich um eine Neuauflage von Wolfgang Petersens Klassiker von 1981, sondern eine Fortsetzung, die ein Jahr nach den damaligen Ereignissen im Herbst 1942 spielt. Während es auch hier zu einem Großteil mit einem U-Boot auf Jagd geht, widmet sich ein Großteil der Serie dem Widerstand im französisch besetzten La Rochelle. Insgesamt ist die Serie nicht schlecht, hält dem unausweichlichen Vergleich zu Petersen Film- und Serienklassiker nicht stand. Während man damals trotz einer recht überschaubaren Handlung wirklich auf engstem Raum mit der Mannschaft litt und mitfieberte, fehlen hier völlig die Identifikationspersonen. Zudem wirkt die Optik mitunter einfach zu sauber und auch der Versuch, möglichst viele Personen und Themen in die Handlung zu pressen, geht nicht immer auf. Weiterlesen

„Die Pest“ – Spaniens Erfolgserie über die Inquisition

Nachdem immer mehr europäische Serien mit denen aus den USA mithalten können, hat auch Spanien eine große Erfolgsserie mit ins Rennen geworden. „Die Pest“ war in seinem Entstehungsland sogar erfolgreicher als „Game of Thrones“. In einem verkommen Sevilla im 16. Jahrhundert bietet die Serie einen düsteren Blick auf das politische und religiöse Ränkespiel zu Zeiten der Pest und der Spanischen Inquisition. Die Jagd eines Ketzers nach einem Serienmörder ist seit dem 13. November 2018 auch bei uns im Handel auf DVD und Blu-ray erhältlich. Weiterlesen

„Deutschland 86“ – Großartige Fortsetzung der DDR-Spionage-Serie!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (1 Stimmen)
Loading...

Nachdem die grandiose erste Staffel „Deutschland 83“ von Produktionssender RTL wegen zu hoher Qualität völlig zu Unrecht untergegangen ist, hat sich jetzt Amazon Prime die Rechte gesichert und kürzlich „Deutschland 86“ veröffentlicht. Obwohl diese zu einem Großteil in Südafrika spielt und deutlich größer daher kommt, sind es doch wieder die kleinen Ost/West-Geschichten, die auch die zweite Staffel so großartig werden lassen. Auch wenn hier manchmal fast schon ein wenig James Bond zu spüren ist, hat die Serie keineswegs ihren Charme verloren und überzeugt vor allem wegen ihrer interessanten Charaktere und der tollen Schauspieler auch voll und ganz in der zweiten Runde. „Deutschland 89“ könnte also gerne zeitnah folgen! Weiterlesen

„Post-Apocalypto“ – Abgedrehte YouTube-Serie von Tenacious D.

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (1 Stimmen)
Loading...

Für viele ist Jack Black in erster Linie ein Schauspieler, seine musikalischen Ambitionen kennen viele vermutlich nur aus „School of Rock“. Und doch ist er zusammen mit seinem Kumpel Kyle Gass seit vielen Jahren mit ihren Rockband „Tenacious D.2 aktiv. Ja, da gab es mal diesen nicht ganz geglückten Kinofilm „The Pick of Destiny“, aber der spiegelt nicht wirlick die Klasse und Originalität der Band wieder. Trotz oft sehr derber Texte war nicht zuletzt das letzte Album „Rise of the Phoenix“ ein echter Geniestreich. Jetzt ist die Band mit neuem Album und zugehöriger YouTube-Animations-Serie am Start. Die kann musikalisch zwar nicht mit dem Vorgänger mithalten, setzt aber einen neuen Meilenstein hinsichtlich Absurdität! Weiterlesen

„Castle Rock“ – Stephen Kings Horrorstadt mit eigener Serie!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

Wer die Bücher und Filme von Stephen King kennt, der kommt an zwei (fiktiven) Städten in Maine nicht vorbei: Derry und Castle Rock! Zahlreiche Romane und Kurzgeschichten spielen dort oder haben mindestens Bezüge zu den Städten. Jetzt hat der Autor selber zusammen mit J.J. Abrahms eine Serie produziert, die sich dem mysteriösen Castle Rock widmet. Trotz einiger Längen können sich King-Fans nicht nur über zahlreiche Bezüge zu dessen Werk freuen, sondern bekommen einen wendungsreichen Plot geboten, der durchaus vom Meister selber hätte kommen können. Für den Cast konnte man zudem King-Kinostars wie „Carrie“ Sissy Spacek und „Pennywise“ Bill Skarsgard gewinnen. Trotz mancher Grusel- und Mysteryelemente erinnert die Handlung der ersten Staffel mehr an Kings Dramen, die Figuren sind vielschichtig und interessant, ihre Beweggründe und Abgründe aus der Vergangenheit kommen nur langsam ans Licht, was einen oft auf eine falsche Fährte führt. Auch wenn nicht alle Fragen geklärt werden, ist die Handlung der ersten Staffel abgeschlossen, alle Staffeln sollen eigene Charaktere und Storylines erhalten, was interessante Möglichkeiten in Kings Universum bietet. Weiterlesen

„Die Einkreisung“ – Daniel Brühl jagt Serienkiller im 19. Jahrhundert!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

Die Netflix-Serie „The Alienist – Die Einkreisung“ hätte mit einem anderen Titel vielleicht mehr Aufmerksamkeit bekommen, aber weder der englische Titel noch der von der Romanvorlage übernommene Titel deutsche Titel macht darauf aufmerksam, dass es sich hier um eine wirklich gut gemachte und spannende Serie handelt, die davon handelt, wie ein Psychologe, ein Illustrator und eine Polizeisekretärin Ende des 19. Jahrhunderts die Polizeiarbeit umkrempeln und in New York mit damals noch komplett unkonventionellen Methoden einen Serienkiller zu enttarnen versuchen. Das hat viel von „Jack The Ripper“, bietet aber auch einen grandiosen Einblick in die Ursprünge des Erstellen von Täterprofilen und der psychologischen Analyse in der Polizeiermittlung. Mit Stars wie Daniel Brühl, Luke Evans und Dakota Fanning ist die Serie zudem recht prominent besetzt. Ein echter Seriengeheimtipp, dem trotz seiner abgeschlossenen Handlung doch im nächsten Jahr eine weitere Staffel auf Basis einer weiteren Romanvorlage folgen soll. Weiterlesen

„Narcos“ – Staffel 3 überzeugt auch ohne Escobar!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

Nachdem sich die geniale erste Staffel von „Narcos“ dem Aufstieg des kolumbianischen Drogenbosses Pablo Escobar widmete und die zweite Staffel seinem Untergang und letztendlich seinem Tod, hätte man denken können, die Serie wäre vorbei. Doch der Tod von Escobar war damals alles andere als das Ende des Drogenterrors in Kolumbien. Die dritte Staffel handelt jetzt vom skrupellosen Cali-Kartell, das mit noch brutaleren Methoden die Vormachtstellung im Drogensumpf zu sichern versucht. Auch wenn Boyd Holbrook nicht mehr als Steve Murphy mit von der Partie ist, versucht Pedro Pascal weiterhin als US-Agent Javier Peña das Kartell auszuschalten. Die dritte Staffel ist vor wenigen Tagen bei uns auf DVD und Blu-ray im Handel erschienen, eine vierte Staffel, die sich auf den Drogenhandel in Mexiko konzentrieren wird, startet in Kürze. Weiterlesen

„The Orville“ – Die Star-Trek-Hommage-Parodie!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

In meiner Review zu „Star Trek: Discovery“ bin ich bereits darauf eingegangen, dass viele Trekkies der deutlich von „Star Trek“ inspierierte Serie „The Orville“ von Seth MacFarlane mehr abgewinnen konnten als der neuen „echten“ Serie. Das liegt nicht nur daran, dass MacFarlane, der Schöpfer von „Family Guy“, „Ted“ und „A Million Ways To Die In The West“, hier zwar schon auf Klamauk setzt, aber eben nicht so derb wie sonst, sondern vor allem, weil man der Serie seine Liebe zu „Star Trek“ ansieht. So ist „The Orville“ eher eine Hommage als eine Parodie geworden, die teilweise sogar recht anspruchsvolle Themen aufgreift, aber ganz klar auch viele witzige Ideen bietet. Gerade Fans von Picard und seiner Crew kommen hier auf ihre Kosten und bekommen so einiges zum Schmunzeln, denn die Crew von Ed Mercer darf eben doch ein paar der braven „Star Trek“-Regeln überschreiten. Nicht alle Folgen der ersten Staffel sind Highlights, amüsant und gut gemacht sind sie aber alle. Weiterlesen