„Sully“ – Tom Hanks spielt für Clint Eastwood!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,33 (3 Stimmen)
Loading...

sullyEs gibt immer wieder Ereignisse, die langfristig im Gedächtnis bleiben, so auch die Leistung von Pilot Chesley Sullenberger, der im Januar 2009 ein Flugzeug im Hudson River notlandete und dabei alle Fluginsassen überlebten. Regisseur Clint Eastwood und Hauptdarsteller Tom Hanks widmen sich hier den Geschehnissen nach dem Absturz, als man dem Piloten unterstellt, sein Handeln wäre fahrlässig gewesen und wie dieser die Wahrheit beweisen muss. Beeindruckende Bilder des Absturzes gemischt mit Befragungen durch ein Ermittlungsgremium machen den Film absolut rund. Weiterlesen

„I, Frankenstein“ – Trashiger Himmel-Hölle-Konflikt

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,00 (1 Stimmen)
Loading...

Dass „I, Frankenstein“ kein Jahrhundertfilm werden würde, sollte hoffentlich allen klargewesen sein, die ihn sich angucken. Wenn man stumpfen, sich selbst ernstnehmenden B-Movie-Fantasy-Trash im „Underworld“-Stil mit Aaron Eckhart als cooles Frankenstein-Monster in der heutigen Zeit sehen will, das gegen Bill Nighy als Oberdämon antritt, der wird wohl auf seine Kosten kommen. Der Film ist wie erwartet nicht besonders gut – aber langweilt deutlich weniger als „Abraham Lincoln: Vampire Hunter“, der in die gleiche Kategorie fällt. Weiterlesen

„The Rum Diary“ – Johnny Depp als Journalist in der Karibik

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (3 Stimmen)
Loading...

Der Autor Hunter S. Thompson ist bei uns in erster Linie durch sein Werk „Fear And Loathing In Las Vegas“ bekannt und pflegte auch privat Kontakt mit dem damaligen Hauptdarsteller Johnny Depp, bis der Autor sich 2005 das Leben nahm. Depp setzte sich lange Zeit dafür ein, auch Thompsons Roman „The Rum Diary“ zu verfilmen und übernahm dabei wieder die Rolle eines verrückten Schriftstellers. Der Film ist deutlich ruhiger als „Fear And Loathing“ und doch voller verrückter Charaktere und Wendungen. Depp merkt man an, das ihm die Rolle auch persönlich etwas bedeutete und ihm zudem sehr viel Spaß machte. Allerdings nichts für Fans des Popcornkinos, dieser Film ist schon etwas spezieller. Weiterlesen

„The Dark Knight“ – Die Fledermaus in Höchstform

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,79 (43 Stimmen)
Loading...

„The Dark Knight“, der zweite Teil der neuen Filmreihe um Batman, hat einen größeren Erfolg, als man gedacht hat. Doch der Film war schon vor dem Kinostart regelmäßig in der Presse. Anfang des Jahres starb der Schauspieler Heath Ledger, der in dem Film den „Joker“ verkörperte, durch eine Überdosis Pillen. Kritiker prangerten an, dass Zuschauer nur reingingen, um die Wiederauferstehung des toten Schauspielers Ledgers zu sehen. Weswegen der Film trotz „Totenmesse“ einer der besten Filme des Jahres ist und für mich persönlich die gelungenste Comicverfilmung aller Zeiten und weswegen man wegen Heath Ledger den Film trotzdem sehen sollte, wird in dieser Kritik erklärt. Weiterlesen

Das Batman-Event 2008 – Der Abend war der Wahnsinn!

Mein unheimliches Glück sorgte dafür, dass ich mit einem anderen User dieses Blogs, Gatman, aufgrund eines Gewinnspiels von der bekanntesten Batman-Seite im Netz, den Film „The Dark Knight“ drei Wochen vor (fast) allen anderen Menschen sehen durfte. Was jetzt folgt ist eine halbwegs kurze, vorläufige Kritik des Films ohne jegliche Spoiler und einem generellen Fazit des Events, was hoffentlich zum Ausdruck bringt, wie genial der Abend war und wie unglaublich bombastisch, ich hoffe, mir fallen nachher passendere Begriffe ein, wie der neuste Batman-Film ist. Weiterlesen

Countdown zu „The Dark Knight“

Mittlerweile ist der Film nicht mehr in soo weiter Ferne und deshalb wollte ich einen Post zum zweiten Teil der neuen Batman Reihe machen. Was man schon weiß ist, dass der Cast fast der selbe ist, abgesehen von Maggie Gyllenhaal, die die Rolle von Katie Holmes übernehmen wird. Ich empfinde es als eine sehr schlechte Lösung, man hätte viel eher den Charakter gar nicht mehr in den Film reinnehmen müssen, aber ohne eine Frau geht es in einem Batmanfilm wohl auch nicht. Weiterlesen

„Black Dahlia“ – Vermurkster Film-Noir-Versuch

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,00 (3 Stimmen)
Loading...

dahlia.jpgDer Trailer ließ einen spannenden Thriller mit stilvollen Aufnahmen und origineller Story erwarten, Josh Hartnetts Stimme aus dem Off und ein paar schöne s/w-Sequenzen ließen ja schon leichte Erinnerungen an „Sin City“ wach werden, aber vielleicht hätte man beim Trailer bleiben sollen… „Black Dahlia“ handelt von einem brutalen Mord in den 40ern in L.A., nein, nicht ganz, eigentlich mehr von zwei Ex-Boxer-Cops und die, ja, hmmm… Genauso geht es einem, wenn man diesen Film sieht. Weiterlesen

„Thank You For Smoking“ – Geteilter Meinung

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,86 (7 Stimmen)
Loading...

kino-smoking.jpgIch habe heute „Thank you for smoking“ gesehen und weiß nicht ganz, was ich von dem Film halten soll. Der Film handelt von einem Menschen, der für die Tabakindustrie Werbung macht. Ein sogenannter Lobbyist, der all die Fakten, dass Zigaretten tödlich sind, mit Argumenten niederschlägt. Der Film ist rabenschwarz und hat echt ein paar gute Lacher, trotzdem gibt es oft Szenen, die langatmig sind. Angeblich soll die Buchvorlage besser sein, und der Film soll auch zum Teil immens von eben diesem Buch weggehen. Weiterlesen