War der Tod tatsächlich so fleißig in 2016?

carriefisher

Gefühlt sind 2016 ungewöhnlich viele Musiker, Schauspieler und andere Prominente von uns gegangen, aber ist das tatsächlich so? Ich habe mal die für mich relevanten Verstorbenen von 2016 und 2015 zusammenzutragen und da hat 2016 wirklich heftiger zugeschlagen. Nicht erst „Prinzessin Leia“ Carrie Fisher war dieses Jahr ein Verlust für die „Star Wars“-Welt, auch „R2-D2“ Kenny Baker und „Admiral Ackbar“ Erik Bauersfeld sind verstorben. Und neben Schauspiellegenden wie Bud Spencer, Götz George oder Alan Rickman müssen wir seit 2016 auch auf Nachwuchstalent Anton Yelchin verzichten. Vergleichbar in 2015 wären wohl die Verstorbenen Christopher Lee, Leonard Nimoy und Pierre Brice. Aber mit Peter Lustig und den ersten „Sesamstraßen“-Stars Manfred Krug und Uwe Friedrichsen ist tatsächlich ein Teil meiner Kindheit gestorben. Weiterlesen

Alan Rickman ist gestorben

Das Jahr geht nicht gut los: Nach den Toden von Lemmy und David Bowie ist nun auch Film- und Theaterschauspieler Alan Rickman gestorben. Er wurde 69 Jahre alt und erlag dem Krebs. Neben seiner Kultrolle Snape in „Harry Potter 1 bis 8“ wird er vor allem als Sheriff von Nottingham in „Robin Hood“ und Hans Gruber in „Stirb langsam“ in Erinnerung bleiben. Der Schauspieler machte auch mit weiteren zwielichtigen Rollen in Filmen wie „Sweeney Todd“ oder „Das Parfüm“ auf sich aufmerksam, konnte aber auch seine komische Seite eindrucksvoll z. B. in „Galaxy Quest“, „Dogma“ oder „Tatsächlich … Liebe“ zur Schau stellen. Schade, er war ein Schauspieler, der jeden Film gleich aufgewertet hat. Weiterlesen

„Harry Potter 7, Teil 2“ – Das bombastische Finale!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,55 (11 Stimmen)
Loading...

Nachdem vor einigen Jahren die wohl erfolgreichste Buchreihe mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ ein Ende fand, konnten sich Fans noch auf die restlichen Verfilmungen freuen, doch mit dem zweiten Teil der Verfilmung des letzten Romans findet die „Harry Potter“-Saga jetzt auch auf der Kinoleinwand ihr Ende, das allerdings mit einem gewaltigen Knall! Denn nach dem relativ ruhigen ersten Teil gipfelt hier die Geschichte um den jungen Zauberer in einer gigantischen Schlacht zwischen Gut und Böse, in der der böse Lord Voldemort und Harry Potter ein letztes Mal aufeinander treffen. Dank der Aufteilung auf zwei Filme bekommt man auch hier eine rundum gelungene Umsetzung der Buchvorlage, die sich zwar an ein paar Stellen einige Freiheiten nimmt, aber insgesamt einen großartigen Abschluss der Filmreihe bildet. Weiterlesen

„Harry Potter 7, Teil 1“ – Überraschend ruhig

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,23 (13 Stimmen)
Loading...

Zum vorletzten Mal ist mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil 1“ besagter Zauberer in den Kinos. Und das Auffälligste, was man nach Sichtung des Films sagen kann, ist, dass er im positiven Sinn erstaunlich unspektakulär ist und insbesondere die Hilflosigkeit und Einsamkeit der drei Hauptcharaktere auf der Flucht thematisiert. Der Film krankt zwar auch an einigen Dingen, wirkt aber insgesamt deutlich runder als die zwei Vorgängerfilme vom gleichen Regisseur David Yates. Inhaltlich ist einiges nicht ganz eindeutig, atmosphärisch überzeugt der Film allerdings wie kaum ein anderer „Harry Potter“-Film und ist tatsächlich im Großen und Ganzen sehr düster. Weiterlesen

„Harry Potter und der Halbblutprinz“ – Ruhig, aber super!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,16 (19 Stimmen)
Loading...

Wie groß war die Spannung, ob dieser Film gelingen würde, nachdem David Yates den fünften Film nicht gerade großartig umgesetzt hatte und hier nun erneut auf dem Regiestuhl saß. Der Trailer machte wieder Hoffnung, aber Gerüchte über übertriebene Teenager-Liebesszenen sorgten wieder für ein unschönes Gefühl im Magen. Wer bereits das Buch zu „Harry Potter und der Halbblutprinz“ gelesen hat, weiß, dass es sich hier um ein sehr ruhiges Buch handelt, das mehr Erklärungen als Action bietet. Hätte David Yates das Finale allerdings noch etwas packender gestaltet, hätte er vielleicht einen der besten Potter-Filme überhaupt abgeliefert, denn ansonsten ist der Film wirklich gelungen und bringt die Handlung des Buches gut gekürzt und sinnvoll angepasst auf die Leinwand. Weiterlesen

„Sweeney Todd“ – Musical à la Burton!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,14 (15 Stimmen)
Loading...

sweeney.jpgTim Burton ist ein Meister, wenn es um skurille Filme geht, Johnny Depp sein liebster Schauspieler, mit dem zusammen die Werke Burtons immer gelungen waren, dazu Burtons Frau Helena Bonham Carter, die sich auch perfekt in Burtons Gothic-Welt einfügt und eine gnadenlos düstere, böse Story. Perfekte Voraussetzungen für ein echtes Kinohighlight! Aber ein Musical? Ok, in Burtons Animationsfilmen „Nightmare Before Christmas“ und „Corpse Bride“ wurde auch gesungen, aber Johnny Depp und Helena Bonham Carter!? Weiterlesen

„Harry Potter und der Orden des Phoenix“ – Durchweg gut, aber kein Knaller

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,16 (12 Stimmen)
Loading...

Erstmal Respekt an den Drehbuchautor, der es geschafft hat, das umfangreichste Potter-Buch in eine Filmstory zu verpacken, die nichts Wichtiges auslässt und auch viele wichtige Kleinigkeiten mit einbringt. Während im dritten und vierten Teil teilweise doch recht drastische Kürzungen gemacht wurden, können hier auch Nichtleser der Story weiter folgen. Allerdings merkt man dem Film leider an, dass der neue Regisseur bisher in erster Linie TV-Filme gedreht hat, trotz hohem Budget und großartigen Special-Effects ist der Film zwar durchweg gut, aber leider kein Knaller, wie man nach den Trailern erwartet hätte. Weiterlesen

„Dogma“ – Immer wieder genial!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,66 (6 Stimmen)
Loading...

buddy_christ_small.jpgIch hab mir grad mal wieder „Dogma“ von Kevin Smith angeschaut und bin wieder/immernoch begeistert! Mir fallen irgendwie bei jedem mal schauen neue Anspielungen und Zitate aus anderen Filmen auf, Kevin Smith hat da echt einen großen Stein geworfen… ;)

Der ganze Film ist ein Feuerwerk von Anspielungen und Ironie, also unbedingt schauen!! Wer noch nicht weiß, worum es geht, kann hier mehr lesen… Weiterlesen