„Aquaman“ – DC-Wassermann macht auf Marvel!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,50 (2 Stimmen)
Loading...

Eigentlich hatte DC eine ähnliches Kino-Universum wie Marvel schaffen wollen, doch der düstere Stil mit dem finalen Tiefpunkt „Justice League“ erzielte keineswegs den gewünschten Erfolg. Nachdem ausgerechnet „Wonder Woman“ der erste Lichtblick wurde, wollte man bei „Aquaman“ auch einen anderen Weg einschlagen. So kommt der Wassermann aus Atlantis bunt und actionreich daher, immer mit einem coolen Spruch auf den Lippen und viel Platz für Situationskomik. Kommt einem bekannt vor? Stimmt! Irgendwie nähert sich DC mit diesem Film extrem nah an das MCU an, was einerseits dafür sorgt, dass der Film deutlich mehr Unterhaltungspotential bietet, andererseits verliert DC damit das letzte Potential, etwas eigenes zu erschaffen. So macht „Aquaman“ zwar unterm Strich deutlich mehr Spaß und bietet nette Unterwasser-Action und coole Meereswesen, aber irgendwie schafft es auch dieser Film nicht, dass einem der Held nicht mehr egal ist. „Aquaman“ plätschert bunt vorbei, nimmt einen nett mit und ist danach genauso schnell wieder vergessen. Weiterlesen

„Atlantis“ – Unterwegs mit Jason, Pythagoras und Hercules!

Und wieder greift man die Griechische Mythologie auf, dieses Mal kombiniert man in TV-Serienform den Mythos um Atlantis mit Personen wie Hercules oder Pythagoras, die zusammen mit Jason, einem Erdling, der allerdings ursprünglich aus der atlantischen Welt kommt, gegen mythische Monster wie Medusa oder den Minotaurus antreten müssen. Die erste Staffel mit 13 Folgen ist jetzt auf DVD und Blu-ray erhältlich, eine zweite und letzte Staffel der britischen Serie wird dort bereits ausgestrahlt, ein deutscher Sendetermin ist noch nicht bekannt.

„Die Reise zur geheimnisvollen Insel“ – Neue Verne-Reise!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,20 (5 Stimmen)
Loading...

Vor ein paar Jahren wurde mit „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ der Stoff von Jules Verne in einer bunten, netten Neufassung umgesetzt, hier nun widmet man sich einem anderen Werk und lässt erneut Personen den Werken von Verne folgen und die dort beschriebenen, geheimnissvollen Orte aufstöbern. Doch obwohl Josh Hutcherson in der gleichen Rolle wieder mit dabei ist, fehlt Brendan Fraser und es wird auch nicht wirklich Bezug auf die Handlung des ersten Films genommen. Die Story hinkt allerdings an so vielen Ecken, dass vermutlich schon ein 8-jähriger mit dem Kopf schütteln müsste, da helfen auch Dwayne Johnson, Michael Caine, Luis Guzman und Vanessa Hudgens nicht. Weiterlesen

Kurz kritisiert, Vol. 3: Von Häusern, Hunden und Teufeln

paureview4Und wieder einmal habe ich tief in mein Filmarchiv gegriffen und ein paar Filme rausgesucht, die ich lange nicht mehr gesehen habe, dazu kommen einige Empfehlungen von Bekannten, denen ich natürlich auch nachgekommen bin und von denen ich euch mein Urteil nicht vorenthalten will. Tja, so ein Filmgucker hat viel zu tun! Heute sind „Geschenkt ist noch zu teuer„, „Tanz der Teufel„, „Franklyn„, „Bolt„, „Atlantis„, „John Rabe“ sowie „…und dann kam Polly“ mit dabei. Weiterlesen