„Robocop“ – Wenig originelles Remake des Klassikers!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   2,50 (2 Stimmen)
Loading...

Paul Verhoevens Original-„Robocop“ aus den 80ern war ein Meilenstein, brutal und intelligent zugleich. Wie zu erwarten fehlt der Neufassung wie den meisten Remakes einfach das Herz der Vorlage, hier wurden die alten Ideen auf Hochglanz poliert und glatt gebügelt, die Handlung ein wenig an den heutigen Zeitgeist angepasst, aber letzten Endes eben nur schlecht kopiert und nicht neu erfunden. Hauptdarsteller Joel Kinnaman kann dem damaligen „Robocop“ Peter Weller absolut nicht das Wasser reichen und auch die Nebendarsteller wie Gary Oldman, Michael Keaton, Jackie Earle Haley oder Samuel L. Jackson können den Film nicht aus dem Mittelmaß herausheben. Weiterlesen

„Maniac“ – Frodo, der Serienkiller!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Filme über Serienkiller gibt es wie Sand am Meer und doch ist „Maniac“ nicht unbedingt der Schlechteste, wenn auch definitiv nichts für schwache Nerven. Zum einen punktet der Film ganz klar mit „Frodo“ Elijah Wood, der mit seinem Bubiface hier so herrlich untypisch besetzt wurde, aber den Psychopathen wirklich grandios spielt. Dazu kommt der Soundtrack, der irgendwie an Horrorfilme aus den 70ern erinnert und die häufig verwendete Perspektive aus Sicht des Killers. Dank dieser gekonnt eingesetzten Elemente ist der Horrorfilm sehr kurzweilig geraten, denn auch wenn die Story nicht gerade einen Oscar verdient, ist „Maniac“ atmosphärisch wirklich gut gelungen. Weiterlesen

„Mama“ – Endlich wieder ein spannender Horrorfilm!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,80 (5 Stimmen)
Loading...

Immer wieder sucht Guillermo del Toro nach talentierten, aber unbekannteren Regisseuren und produziert ihre Horrorfilme. Auch wenn „Don’t Be Afraid of the Dark“ nicht auf dem gleichen Niveau wie zuvor „Das Waisenhaus“ rangierte, hat er mit „Mama“ wieder einen Glücksgriff gemacht, denn der Film versteht es zu gruseln, zu schocken und seinen Spannungslevel über die ganze Zeit zu halten. Die Geschichte erinnert zwar ein wenig an die typische Storyline japanischer Horrorfilme, ist aber neben dem mauen Horroreinheitsbrei endlich mal wieder gut gemachtes Gruselkino! Weiterlesen

„Silent Hill 2: Revelation“ – Miese Fortsetzung!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   2,67 (3 Stimmen)
Loading...

Den ersten Teil von „Silent Hill“ habe ich eigentlich noch als recht orginell und gruselig in Erinnerung, die Fortsetzung hingegen wirkt einfach nur einfallslos und unsinnig, auch wenn sie versucht, sich der Stilelemente des Erstlings zu bedienen. Die Story wirkt sehr zusammengebastelt und auch Effekte und Atmosphäre können nicht wirklich überzeugen. Die Hauptdarsteller Adelaide Clemens und Kit Harington bleiben blass, aber auch das Wiedersehen mit Sean Bean, Radha Mitchell und Deborah Kara Unger kann nicht begeistern, da helfen auch Carrie-Anne Moss und Malcolm McDowell als Neuzugänge nicht. Weiterlesen

„The Raven“ – Spannender Thriller um Edgar Allan Poe!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,50 (2 Stimmen)
Loading...

Und wieder ein Film, dem das Kinodasein bei uns verweigert wurde und der direkt auf DVD und Blu-ray erschienen ist, obwohl man eigentlich eine gewisse Erwartungshaltung hatte. Und „The Raven“ hätte man tatsächlich eine Chance geben können, im Stil von „From Hell“ bietet der Film eine spannende Geschichte, die originell den Charakter Edgar Allan Poe und seine düsteren Erzählungen zu einem morbiden Kriminalfall verbindet. Der ist zwar mitunter nichts für schwache Nerven, dafür aber bis zum Schluss spannend und unterhaltsam. Neben der Story und der düsteren Optik punktet der Film natürlich auch mit Hauptdarsteller John Cusack. Weiterlesen

„Chernobyl Diaries“ – Guter Ansatz, langweilige Umsetzung!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   4,00 (2 Stimmen)
Loading...

Wenn man sieht, wie sehr Horrorfilme heutzutage nach Schema F ablaufen, fragt man sich, was einen überhaupt mal daran gereizt hat. Dabei ist die Grundidee von „Chernobyl Diaries“ eigentlich ganz nett, der Film krankt allerdings an seiner vorhersagbaren Handlung, dem obligatorischen Opfern der Darsteller (natürlich in der typischen Reihenfolge) und den nicht konsequent ausgebauten „Killern“. Nettes Setting, aber absolut austauschbare Darsteller und eine so vorhersagbare und nicht mal ansatzweise neue Handlung, dass man sich hier das Kinogeld sparen kann. Wer allerdings sowieso nur einen typischen 08/15-Horrorfilm möchte, macht hier aber auch nichts falsch. Weiterlesen

„Insidious“ – Spannender Schocker!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   8,00 (4 Stimmen)
Loading...

Horrorfilme laufen fast immer nach dem gleichen Prinzip ab, in den letzten Jahren musste es immer brutaler und blutiger zugehen, da boten Filme wie „Paranormal Activity“ mal gelungene Abwechslung, da sie einen ohne übertriebene Effekte und übermäßiges Blutvergießen in ihren Bann ziehen und ordentlich gruseln lassen konnten. „Insidious“ erinnert in vieler Hinsicht an „Paranormal Activity“ oder auch an den Klassiker „Poltergeist“ und stellt dank der beunruhigenden Atmosphäre mal wieder einen Horrorfilm da, der auf guten Thrill und nicht auf blutige Gewaltorgien setzt und damit großartig fesseln und unterhalten kann. Weiterlesen

„Transformers 3“ – Hirn aus, Action an, BALLERN!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (8 Stimmen)
Loading...

Ich habe weder mit den Figuren als Kind gespielt und auch die Zeichentrickserie wäre niemals meine Welt gewesen, die ersten beiden Filme waren zwar buntes Popcornkino, aber eben auch weit weg von wirklichem Unterhaltungswert. Trotzdem habe ich nicht nur dem Franchise sondern auch dem 3D-Kino noch eine Chance gegeben, dem erwartungsgemäßen Niveau entsprechend das Hirn ausgeschaltet und mich befeuern lassen. Und das funktionierte beim dritten Teil wirklich sehr gut, Story war natürlich eher nebensächlich, aber Action und Effekte konnten sich wirklich sehen lassen, vor allem sogar in 3D! Für den anspruchsvollen Kinogänger ist die Mischung aus übertriebener Action, schlichter Story, jeder Menge Fun Scenes und Militärwerbung vermutlich nichts, wer sich aber mal so richtig befeuern lassen will, der kann sich hier schön zurücklehnen und die Show genießen! Weiterlesen