„A Quiet Place“ – Der leiseste Horrorfilm aller Zeiten!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,00 (1 Stimmen)
Loading...

Mit „A Quiet Place“ hat das Horrorgenre endlich mal wieder einen Kandidaten, der mit einer frischen neuen Idee daher kommt, und in dem einen jedes noch so kleine Geräusch das Fürchten lehrt. Diese geniale Idee hat bereits jetzt dazu geführt, dass der Film zu einem der erfolgreichsten des Jahres zählt und vermutlich im Verhältnis von Produktions- und Einnahmekosten locker alle großen Blockbuster in die Tasche steckt. Wer kann sich schon vorstellen, in einer Welt zu leben, in der Geräusche sofort fiese Monster anlocken, die den sicheren Tod bedeuten. Das Maximum an Spannung erreicht der Film, wenn die schwangere Hauptperson geräuschlos ein Baby zur Welt zu bringen und danach vor den Monstern versteckt zu halten versucht. John Krasinski kann hier gleich doppelte Lorbeeren ernten, zum einen als Regisseur und zusätzlich als männlicher Hauptdarsteller. Der Film lebt aber maßgeblich von Emily Blunt als Mutter und den beiden Jungdarstellern Millicent Simmonds und Noah Jupe. Weiterlesen

„Girl on the Train“ – Spannender Thriller!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

girlonthetrainEmily Blunt kann hier mal wieder zeigen, dass sie mehr drauf hat als platte Komödien. Als Alkoholikerin macht sie ihre Sache in diesem Thriller sehr gut, aber auch der restliche Cast mit Rebecca Ferguson, Haley Bennett, Justin Theroux, Luke Evans, Édgar Ramírez und Laura Prepon macht seine Sache gut. „Girl On The Train“ ist spannend und unterhaltsam, allerdings irgendwann leider etwas vorhersehbar, trotzdem schafft er es, einen oft genug auf die falsche Fährte zu locken. Ein solider Thriller, den man sich durchaus mal anschauen kann. Weiterlesen

„The Huntsman and the Ice Queen“ – Immer noch Murks!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   3,00 (1 Stimmen)
Loading...

Der größte Vorteil der Fortsetzung von „Snow White and the Huntsman“ ist, dass Kristen Stewart nicht mitspielt, doch das war’s auch schon. Auch dieser Film versagt mit seinen langweiligen Fantasyelementen und verliert durch eine stumpfsinnige Story und zu viel Kitsch. Chris Hemsworth, Charlize Theron, Emily Blunt, Jessica Chastain und Nick Frost, der Cast hat eigentlich einiges zu bieten, aber der Film, der vor und nach dem „Schneewittchen“-Remake spielt, ist einfach nur daneben. Am meisten fragt man sich, warum die Handlung des vergurkten Erstlings überhaupt fortgesetzt werden musste. Weiterlesen

„Sicario“ – Unter die Haut gehender Drogenkartell-Thriller

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,25 (4 Stimmen)
Loading...

Der neue Film von Denis Villeneuve („Prisoners„, „Enemy„) steht seinen Vorgängern in Sachen beklemmender Atmosphäre und Spannung in nichts nach: Auch „Sicario“ geht unter die Haut und bietet eine intensive und aufgrund der Grausamkeiten des mexikanischen Drogenkartells, aber auch beim Vorgehen der amerikanischen Einsatzgruppe, teils verstörende Thriller-Unterhaltung. Lange Zeit weiß man als Zuschauer wie auch die Hauptfigur nicht so recht, was man von den Ereignissen und den Methoden der Task Force nun halten soll. Bis zuletzt bleibt spannend, wie sich die Handlung und die Figuren weiterentwickeln. Weiterlesen

„Into The Woods“ – Disneys Märchen-Mix-Musical!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   2,50 (2 Stimmen)
Loading...

Wenn Disney sich einen Berg alter Märchen schnappt, dazu einen Schwung bekannter Schauspieler wie Meryl Streep, Johnny Depp, Emily Blunt, Anna Kendrick oder Chris Pine packt und alles zu einem Musical verwurstet, erwartet man unbeschwertes Geträller und eine seichte Handlung. Doch „Into The Woods“ ist für Disney schon fast etwas zu düster und die Songs klingen eher nach „Sweeney Todd“ und nicht nach dem typischen Disney-Singsang. Allerdings ist die Handlung so konfus und die Musik dermaßen nervtötend, dass man sich schon fast singende Eisköniginnen und trällernde Vögel auf die Leinwand wünscht. Weiterlesen

„Edge of Tomorrow“ – Cruise-Murmeltier-Alien-Invasion!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,25 (4 Stimmen)
Loading...

Mit „Und täglich grüßt das Murmeltier“ wurde eine Idee geboren, die immer wieder kopiert wurde. Eine ganz neue Herangehensweise bietet jetzt „Edge of Tomorrow“: Tom Cruise erlebt als Soldat immer wieder den Tag einer Alien-Invasion und nutzt die Option, dass sich nach seinem Tod der Tag immer wiederholt, um einen Weg zu finden, das tragische Schicksal der Menschheit noch abzuwenden. Das ist spannend, actionreich, ansprechend inszeniert, bietet hier und da einiges an Situationskomik und kann auf voller Länge unterhalten, auch wenn die Logik hier und da etwas zu wünschen übrig lässt. Weiterlesen

„Looper“ – Spannender Zeitreise-Thriller

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,33 (3 Stimmen)
Loading...

Die meisten Zukunftsfilme der letzten Zeit waren eher mäßig und in Kombination mit dem Thema Zeitreisen fast immer zum Scheitern verurteilt, da wundert es einen doch, dass „Looper“ zwar auch mit ein paar Logiklücken zu kämpfen hat, aber trotzdem kurzweilige Unterhaltung mit einer erstaunlich intelligenten Handlung zu bieten hat, auch Bruce Willis und Joseph Gordon-Levitt sowie Emily Blunt und Jeff Daniels sind gut besetzt. Zeitreisekritiker werden auch an diesem Kontrukt so ihre Lücken finden, aber immerhin hält der Film an seinem Konstrukt fest, ohne sich zu sehr zu widersprechen. Weiterlesen

„Fast verheiratet“ – Fast nicht zum Aushalten!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (3 Stimmen)
Loading...

Wenn man wie ich selber eine knappe Woche vor dem Ja-Wort steht, im Hinterkopf hat, dass „Die Hochzeits-Crasher“ und „Eine Hochzeit zum Verlieben“ eigentlich ganz unterhaltsam waren und dass man Jason Segel auch in „How I Met Your Mother“ ganz lustig findet, dann gibt man auch einem Film wie „Fast verheiratet“ eine Chance. Das hätte ich allerdings mal lieber bleiben lassen, denn neben ein paar lustigen Momenten zieht der Film sich ewig in die Länge, ist für eine Komödie nicht komisch und für ein Drama nicht anspruchsvoll genug. Keine Ahnung, welche Zielgruppe hier angesprochen werden sollte, für einen Frauenfilm ist er nicht rührseelig-kitschig genug und für Männer fehlt hier einfach ein wenig Klamauk. Weiterlesen