Kurz kritisiert 20: Von Psychologie, Polka und Prügeln

Dann holen wir doch mal wieder eine Reihe von Filmen nach, die für eine komplette Review nicht gereicht haben, aber trotzdem nicht unerwähnt bleiben sollten. Dieses Mal gibt es Kurzkritiken zu den Filmen „Professor Marston And The Wonder Woman“, „The Limehouse Golem“, „The Polka King“, „Sie nannten ihn Spencer“, „Colossal“, „Once Upon A Time In Venice“, „Happy Deathday“, „Paddington 2“ und „Sharknado 5: Global Swarming“. Weiterlesen

„The Raven“ – Spannender Thriller um Edgar Allan Poe!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   7,50 (2 Stimmen)
Loading...

Und wieder ein Film, dem das Kinodasein bei uns verweigert wurde und der direkt auf DVD und Blu-ray erschienen ist, obwohl man eigentlich eine gewisse Erwartungshaltung hatte. Und „The Raven“ hätte man tatsächlich eine Chance geben können, im Stil von „From Hell“ bietet der Film eine spannende Geschichte, die originell den Charakter Edgar Allan Poe und seine düsteren Erzählungen zu einem morbiden Kriminalfall verbindet. Der ist zwar mitunter nichts für schwache Nerven, dafür aber bis zum Schluss spannend und unterhaltsam. Neben der Story und der düsteren Optik punktet der Film natürlich auch mit Hauptdarsteller John Cusack. Weiterlesen

Wenn die Synchronisation einen Film versaut…

Auch wenn ich den Originalton immer zu schätzen wissen werde, bin ich doch der Typ, der normalerweise Filme mit der deutschen Synchronisation ansieht. Doch oft ist eine schlechte Synchronisation maßgeblich dafür verantwortlich, dass ein Film in der deutschen Fassung (oft zu unrecht) an Qualität verliert. Ich habe gerade mal wieder „From Hell“ gesehen, ein absolut schlimmes Beispiel dafür, wenn man sich bei der Synchronisation keine Mühe gibt. Weiterlesen