„American Gods“ – Abgedrehte Fantasy nach Neil Gaiman

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (1 Stimmen)
Loading...

Nach dem Meisterwerk „Ein gutes Omen“, das Neil Gaiman zusammen mit Fantasy-Legende Terry Pratchett schrieb, hatte ich mir vor Jahren auch seinen Roman „American Gods“ vorgenommen. Nach den ersten Bildern der Serie kam mir auch wieder in den Sinn, warum ich damals beim Lesen schon so verwirrt zurückgelassen wurde, denn „American Gods“ stellt in düsteren Bildern eine Welt von Göttern vor, die schwer in Worte zu fassen ist. Gewalt und Sex bekommen hier einen völlig neuen Stil, der sicher nicht jedermans Sache ist. Trotzdem hebt die Serie sich von der Masse ab, komplett überzeugen konnte sie mich dennoch nicht, da ihr doch etwas der rote Faden fehlt. Weiterlesen

„Akte X: Staffel 10“ – Dürftiger Wiederbelebungsversuch

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   3,00 (2 Stimmen)
Loading...

Die neue Miniserie „Akte X“ macht dort weiter, wo die letzten Folgen und der zweite Film aufgehört haben: Qualität bergab. Die Chance, sich auf die Stärken der Serie zurückzubesinnen und ihr eine neue Daseinsberechtigung zu geben, wird leider nicht genutzt. Stattdessen kommt ein wenig Nostalgie auf und jeder „Akte-X“-Fan freut sich, Mulder und Scully nochmal ermitteln zu sehen, aber ansonsten sind die 6 Folgen fast durchgehend Fehlgriffe und es wird deutlich: Chris Carter und sein Team haben selbst nicht die leiseste Ahnung, worauf sie in der heutigen Zeit eigentlich hinaus wollen. Schade. Weiterlesen

Neue „Akte-X“-Staffel mit Mulder und Scully?

Anscheinend gibt es Pläne von Fox für eine neue Staffel von „Akte X“. Gillian Anderson wäre sofort dabei und forderte jüngst Fans auf, den Sender zu überzeugen. Nach den Sprechern von Fox soll eine mögliche neue Fortsetzung aber nicht nur Anderson, sondern auch David Duchovny als Hauptdarsteller und Serienschöpfer, Autor und Regisseur Chris Carter zurückholen. Muss das wirklich sein? War die Serie nicht schon als Serie tot und dann spätestens mit dem miesen Wiederbelebungs-Filmflop?

Quelle: Deadline

„Hannibal“ – Mads Mikkelsen als kühler Kannibale

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   6,00 (1 Stimmen)
Loading...

Die diesen Frühling auf NBC ausgestrahlte und 13 Folgen umfassende erste Staffel von „Hannibal“ rückt ein weiteres Mal den wohl bekanntesten (fiktiven) Kannibalen Dr. Hannibal Lecter ins Rampenlicht. Der wird diesmal nicht im Gefängnis und mit Maske vor dem Kopf gezeigt, sondern als angesehener Psychiater mit dem Hobby, Menschen zu töten und diese dann von sich und nicht selten auch von Unwissenden verspeisen zu lassen. Der Serienfokus liegt allerdings auf der instabilen Psyche des FBI-Ermittlers Will Graham und auf seiner Jagd nach einem Serienmörder. Weiterlesen

„Johnny English 2: Jetzt erst recht“ – Atkinson ist zurück!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,00 (1 Stimmen)
Loading...

Rowan Atkinson ist vermutlich einer der besten britischen Komiker, da ist es schade, dass man nach seinen Glanzjahren als „Black Adder“ und „Mr. Bean“ nicht mehr viel von ihm sehen konnte. Neben zwei nur bedingt gelungenen Kinofilmen als „Mr. Bean“ sah man ihn vor ein paar Jahren als Agent „Johnny English“ in der gleichnamigen, mittelmäßigen Agentenparodie. Jetzt kehrt ein zweites Mal in dieser Rolle auf die Leinwand zurück und wieder einmal kann es das ganze komödiantische Talent des Rowan Atkinson nicht mit dem einfallslosen Drehbuch aufnehmen, das wie schon der erste Teil leider nur ein paar gelungene Gags zu bieten hat. Weiterlesen

Planungen für einen dritten „Akte X“-Film

Trotz des mehr als gescheiterten Versuchs, mit dem zweiten „Akte X“-Film, in Deutschland mit „Jenseits der Wahrheit“ betitelt, das totgeglaubte Mystery-Franchise im Kino wiederbeleben zu können, schreiten Planungen zu einem weiteren Film voran. Nachdem der zweite Film sowohl bei Kritikern als auch an der Kinokasse grandios durchfiel und sich besonders Fans der Serie gefragt haben, was so ein magerer Versuch zur Rettung der „Akte X“-Ehre sollte, kann man nur hoffen, dass ein weiterer Film besser gelingt. Weiterlesen

Rowan Atkinson kehrt als „Johnny English“ zurück!

Lange Zeit wartet man schon auf ein erneutes Lebenszeichen von Rowan Atkinson, am besten bekannt als „Mr. Bean“ oder „Black Adder“. Jetzt ist seine Rückkehr auf die Kinoleinwand geplant, zwar nur erneut als trotteliger, britscher Agent in „Johnny English Reborn“, aber immerhin. An seiner Seite soll übrigens „Akte X“-Star Gillian Anderson zu sehen sein. Die Dreharbeiten dazu beginnen im Herbst 2010.

Quelle: Serienjunkies.de

William Hurt jagt „Moby Dick“

mobyEine Neuverfilmung vom Klassiker „Moby Dick“ ist in der Vorproduktion; mit etwa 18 Mio. Euro Budget wird er die aufwändigste Produktion der ‚Tele München Gruppe‘. Der internationale Cast kann sich dabei mehr als sehen lassen: William Hurt, Ethan Hawke und Charlie Cox werden die drei Hauptrollen spielen, ebenfalls mit dabei sind Gillian Anderson, Donald Sutherland, Billy Boyd, Raoul Trujillo und Eddie Marsan. Die Dreharbeiten haben nun begonnen, wann der Film ausgestrahlt wird, bleibt abzuwarten.