Kurz kritisiert 20: Von Psychologie, Polka und Prügeln

Dann holen wir doch mal wieder eine Reihe von Filmen nach, die für eine komplette Review nicht gereicht haben, aber trotzdem nicht unerwähnt bleiben sollten. Dieses Mal gibt es Kurzkritiken zu den Filmen „Professor Marston And The Wonder Woman“, „The Limehouse Golem“, „The Polka King“, „Sie nannten ihn Spencer“, „Colossal“, „Once Upon A Time In Venice“, „Happy Deathday“, „Paddington 2“ und „Sharknado 5: Global Swarming“. Weiterlesen

„Sharknado 1-3“ – Nur als SchleFaZ gerade noch auszuhalten!

nur miesschlechtfast mittelmäßigmittelmäßigfast gutgutfast sehr gutsehr gutfast einzigartigfast einzigartig   5,33 (3 Stimmen)
Loading...

Wenn ein Film von „The Asylum“ kommt, erwartet man generell ein absolutes Machwerk, aber die „Sharknado“-Trilogie unterbietet wirklich alles, was ich jemals gesehen habe. Keine andere Filmreihe verfügt über so miese Drehbücher und ist so dilettantisch gespielt, gefilmt und geschnitten. Selbst für Trashfans ist diese Reihe eine absolute Grenzerfahrung, hier ist schlecht nicht lustig, sondern wirklich einfach nur schlecht. Ohne die bösen Kommentare des SchleFaZ-Teams Oliver Kalkofe und Peter Rütten wäre es mir wohl unmöglich gewesen, diese drei absoluten Rohrkrepierer komplett durchzuhalten. Weiterlesen